www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik externen SRAM am ATMega wie beim AT90s8515?


Autor: Marco Mütze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Lösung für folgendes Problem.
Als Grundlage kommt ein ATMega 32 zum Einsatz, an diesen soll ein
externes SRAM angeschlossen werden. Dabei sollen aber die benutzten
Ports möglichst nicht verloren gehen, da diese für andre Komponenten
auch benötigt werden. Der AT90s8515 bietet dafür eine recht einfache
Möglichkeit, da der externe SRAm einfach wie ein interner genutzt
werden kann und bei bedarf deaktiviert werden kann??

Ist dies bei dem ATMega auch möglich??
Umfangreicher Code ist auch nicht so schön, nur um ein SRAM ansteuern
zu können?
Ich habe schon im Forum und im Datenblatt gelesen, dass der ATMega128
genau wie der AT90s8515 genutzt werden kann, leider ist diser mir zu
groß um ihn einzusetzen?!

Habe im Forum nichts entsprechnedes gefunden, meist unterstützten die
benutzten Controller diese Feature, oder die Ports wurden nicht mehr
benötigt.
Besten Dank schon einmal

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marco,

hab jetzt nicht genau nachgesehen, aber vielleicht ist der ATMEGA 162
etwas für dich, kannst dir bei ATMEL ja mal das Datenblatt ansehen.

Gruß Volker

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann nicht jeder AVR, ich glaube der M32 kann es ned.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Beitrag gepostet, wo ich beschreibe wie ich einen
AT28C64B mittels Latches ansteuere um I/O Pins zu sparen, das sollte
aber auch mit SRAM's funktionieren. Benutze mal die Suche soweit Sie
es noch finden kann.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der M32 kannst nicht einfach so. Der M162 schon.
Mit ein paar Schieberegistern (und Bustreibern) über SPI müsste es
gehen, allerdings muß man dann den Speicherzugriff händisch
organisieren und die RAM-Zugriffsgeschwindigkeit ist auch langsamer.
Für den Apple ][ gab es mal einen EPROMmer, der nach diesem Prinzip
arbeitete.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts eine Liste welche devices es können? Bei Atmel in er großen
Tabelle habe ichs ned gefunden...

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit dem ATMEGA 8515 als direkten Nachfolger zum AT90s8515.
Vorausgesetzt er hat genug Flash für dich (8kB)

Autor: Marco Mütze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ich werde mir mal den ATMega 8515 ansehen, hat aber bisschen wenig
flash.
Habe bei AVRfreaks was gefunden, Ansteuerung mittels Ripple Counters,
muss man sich zwar um die Ansteuerung komplett selbst kümmern, aber mit
der vorgestellten Schaltung ist der Code recht kurz und übersichtlich.

Als andere Alternative werd ich mir den 161/162 mal ansehen, wenn der
es können soll.

Ich melde mich, wenn ich was bracuhbares hab,
danke für die schnelle Hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.