www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Differenzausgänge vom ADC


Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute,

habe mir mal eine schnelle ad wandler beschaft (400msps - 1500msps).
die beschaltung ist genäß datenblatt klar, aber die datenpins geben die
information nur als differenz signal (P1+ und P1-).

hat einer von euch damit schon zu tuen gehabt und wie werte ich das
ambesten aus?

gibt es dafür schon "wandler" für "normale" logik?

danke.

mfg max

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie heißen die denn? es könnte ECL oder irgendein LVDS seine, jedenfalls
gegenphasig
Der Hersteller wird sich bei dem Tempo schon was gedacht haben, für 1,5
GHz gibts keine TTL-Pegel mehr, "normale" Logik ist zu langsam

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragt sich dann nur noch wozu ein Hobbybastler so schnelle ADCs
braucht... weil mit µC brauchst dann ned daher kommen ^^

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt werden diese als LVDS beschrieben. wie wertet man die
gegenphasigen signale am besten aus? mein ziel ist das signal direkt
auf einen schnellen fifo zu geben. Gibt es eine möglichkeit das
ausgangssignal (LVDS) zu einem 5 oder 3V pegel zu wandeln.

danke

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das der uC nicht recht ist mir auch klar. der datentransfer erfolgt mit
400mhz. schnelle fifos gibt es. so soll jeder ausgang seinen eigenen
fifo bekommen. in meinem fall 8 davon. ist der voll wird über usb der
fifo gelehrt. so zumindestens in der theorie.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gibt es dafür schon "wandler" für "normale" logik?
Würde ich tunlichst unterlassen wenn du den Hauch einer Chance haben
willst die Teile sinnvoll zu verwenden.
Wie Christoph schon sagte hat sich der Hersteller wohl was dabei
gedacht...

Ansonsten über möglichst kurze (3 cm) und etwa gleich Lange
Leiterbahnen direkt an nen geeigneten FPGA. Saubere Groundplane und
Terminierung; gut geplante Versorgung; kein Mucks bei
Single-Ended-Signalen während der Erfassung.
Vielleicht klappts dann auch auf ner 2-seitigen Platine. 4 Lagen und
zumindest gewisse Erfahrung bei High-Speed-Designs wären eher
anzuraten.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum thema wandler gibt es von maxim lvds->logik wandler für 3 volt bis
400mhz. würde mir schon reichen, aber wie üblich nürgenswo zu kaufen.
naja, muss eine musterbestellung ebend her.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.