www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik At89S8252 xdata problem


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Da ich ein kleines Speicherplatzproblem habe, will ich den internen
E²Prom als xdata verwenden.. hab dazu das Bit EEMEN auf 1 gesetzt..
Im Keil µVision 2 setz ich das Memory Model auf Large und die Code Rom
Size ebenfalls auf Large.
Das Problem is jetz nur, das das Display (oder der gesamte Code) nicht
mehr funktioniert?
Brenne ich nur das Display Sourcefile mit dem Memory Model Small auf
den Chip (AT89S8252) dann funktionierts, wenn ich das selbe Sourcefile
aber mit dem Memory Model Large compiliere und brenne gehts nicht.. Was
hats da? Soll ich das Sourcefile mal raufladen?

mfg

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Model Large braucht echten externen SRAM, mit dem EEPROM geht es
nicht.
Z.B. der AT89C51ED2 hat 1kB externen SRAM.


Versuche doch erstmal, möglichst viele Variablen lokal statt global zu
verwenden, dann kann der Linker sie überlagern.


Den Code auf Large zu setzten bedeutet Banking, d.h. man hat mehr als
64kB Flash verfügbar.


Peter

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist ja das ich große lokale arrays hab (=> Projekt mit
SMS).. kann ich die irgendwie auf das E²Prom auslagern?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn ne SMS nicht auf 160 Byte begrenzt ?

Das sollte doch bequem in die 256 Byte IDATA passen.


Auch wenn ich XDATA habe, nehme ich immer das Small-Model und lege nur
die großen Datenpuffer ins XDATA. Das spart ne Menge Code und Zeit.

Small oder Large entscheiden nur darüber, wo Variablen ohne explizite
Speicherbereichangabe landen, sämtliche Speicherbereiche sind unter
sämtlichen Modellen verfügbar (wenn physich vorhanden).

Das Large-Model ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll, z.B. wenn eine
extreme Call-Tiefe benötigt wird und dadurch der IDATA-Bereich als
Stack schon fast voll ist (Der Call-Stack muß immer im IDATA liegen).

Schau Dir mal den C51-Primer an, da steht viel über Programmoptimierung
drin.


Peter

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten, werde es mit dem IData versuchen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.