www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nutzen von Microsoft Visual C++ 6.0


Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Habe mal eine frage zum Programm Visual C++ Version 6.0 vom grossen
MS.
Da ich dieses Programm für C-programmierungen bereits nutze und nun
mich endlich mal an die ersten Projekte und versuche mit µC machen
will,frage ich mich ob jemand erfahrung hat,dieses Programm auch dafür
zu nutzen?ist es ratsam oder sollte ich doch AVR-studio oder WinAvr
benutzen?Wie ist eure Meinung dazu?Welche probleme würden mit MS
auftreten(ausser den üblichen;-))?
Ach ja, ich möchte Atmels Atmega-Reihe nutzen.

danke schon mal

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"welche probleme würden mit MS auftreten?"

Es geht nicht :-)


Du kannst dein VC++ höchsten dafür nutzen um Daten auszuwerten die du
über die serielle Schnittstelle ausgibst

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Visual C/C++ macht nur x86 Code.
Ich glaube man kann aber von Visual C nur den Editor verwenden und den
AVR-GCC einbauen.
Ich würde dir aber dann doch zu AVRStudio + AVR-GCC raten. Das neue
AVRStudio arbetet gut mit GCC zusammen und Programme lassen sich in
gewissen Grenzen damit auch auf dem PC simulieren.

Gruß
Roland

Autor: hans dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FALSCH!!! Das Visual Studio macht alles was man will.
Also für folgende µC habe ich schon im Visual Studio compiliert:
Hitachi SH3 Risc (ClassPad)
AVR
und ein Kommilitone hat seins für einen Motorola 68xxx konfiguriert.
Einfache und billige Lösung:
Also es gibt da im Visual Studio eine Option, in der am eigene Tools
einbinden kann (im Menü Extras) dort trägt man die Commando-Line Tools
ein die man ausführen will. (Achtung: die Short-Cuts zum Kompilieren
starten den eingebauten x86 compiler)
Bessere und erheblich aufwendigere Lösung:
Man schreibe ein AddIn und installiere es.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso "falsch"? Genau das hat doch Roland gesagt, wenn auch mit
anderen Worten.

Die VC++ 6-IDE lässt sich auch für andere Compiler nutzen.

Was damit nicht möglich ist, ist ein Debuggen des von anderen Compilern
erzeugten Codes.

Autor: hans dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der letzte post bezog sich auf den von christian:

"welche probleme würden mit MS auftreten?"

Es geht nicht :-)


Du kannst dein VC++ höchsten dafür nutzen um Daten auszuwerten die du
über die serielle Schnittstelle ausgibst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.