www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik StK500+Anfängerproblem


Autor: Viktor (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.JPG
    1.JPG
    163 KB, 324 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bin ganz neu in diesem Bereich und habe schon Anfänger Probleme bei
starten von meinem STK500.

Ich weiss nicht warum, aber ich kriege es nicht hin mein STK500 zu
programieren, ich habe alles so geamcht wie es in USER Guide von STK
500 drin steht (ausser einer Sachen in AVR Studio in Fuses, ich kann da
kein Häkchän setzen, warum auch immer).

Mein Programm ist von AVR Tutorial mit LEDs und Switsches!

Das einzige was mein STK500 tut wenn ich bei Flasch auf Program
gedrückt habe, leuchten alle LEDs auf mehr nicht!

Die Bilder sie im Anhang!

Autor: Viktor (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.JPG
    2.JPG
    125 KB, 407 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und noch ein Bild

Autor: The Daz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, du solltest das AVR Studio auch auf das STK500 einstellen und nicht
aufs ICE200. Hab mal ein screenshot bei mir gemacht.

Autor: Viktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich auch aber er übernimmt das nicht, warum auch immer.
Ich programiere über USB. Stelle das alles ein er macht dann das neue
Fenster auf das die Verbindung steht, macht aber trotzdem keine
Verbindung!

Autor: Viktor (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier das Fenster kommt raus, wenn die Verbindug steht!

Autor: Viktor (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier kann z.B. kein STK500 wählen warum auch immer!

Autor: Viktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, kann mir niemand helfen?

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

bei deinem letzten Bild gibt es kein STK weil du damit nicht debuggen
kannst. Du kannst damit Prgrammieren, aber zum Beispiel nicht dein
Programm auf dem Controler in EinzelSchritt testen. Du must dort den
AVR Simulator und deinen Controller den du verwendest auswählen.

Dann kannst dein Programm im Studio siulieren.

Gruß MISZOU

Autor: Viktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie kann man mit meinem STK500 debuggen und mein µController auf
Einzelschritten testen? Das ist wichtig für mich!

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"und wie kann man mit meinem STK500 debuggen"

Ich wüßte jetzt keine Stelle, wo Atmel behauptet, daß sowas geht.

Das STK ist nur zum programmieren und ausprobieren (LEDs, Tasten,
UART), mehr nicht.


Peter

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

STK500 kein Debug Werkzeug, egal.
Aber alles kein Problem , bau dir das Evertool-Light nach.
http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/evertool/

Dann kannst auch debuggen.

Gruß MISZOU

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.