www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor mit Schneckengetriebe


Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier eine indirekte Controller Frage.

Ich möchte 2 Solarpanels Gewicht zusammen 10 Kg mit einem Motor mit 
Schneckengtriebe dem Verlauf der Sonne drehen.

Der Motor ist für 24V ausgelegt und hat eine Nenndrehzahl von 3100 min-1 
und ein Nenndrehmoment von 5,7 Ncm.

Frage 1 : Wenn ich die Spannung herab setze wird die Drehzahl geringer, 
aber bleibt mir dabei die Kraft erhalten ?

Frage 2 : Reichen 5,7 Ncm überhaubt aus um die Panels zu drehen ? Sie 
sitzen auf einem Kugellager mit Anlaufscheibe und sind dementsprechend 
leichtgängig von Hand zu bewegen.

Das ganze wird natürlich von einem AVR gesteuert .

Hier noch die Motor Bezeichnung
Motor GR 42x40
Getriebe SG 62
Dunkermotor

Danke.

Gruß
Reinhard

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewege den Motor mit Pulsweitenmodulation, so ca. 80..200Hz, dann hast 
Du einen besseren Drehmomentsverlauf mit der Drehzahl. Außerdem verbrät 
die Schaltung nicht unnötig Energie, die willst Du ja gewinnen nicht 
verschwenden.

Mess doch mal die Kraft die Du zum Bewegen brauchst. über einen Faden 
und Umlenkung kannst Du mit einem Gewicht (leere PET-Flasche langsam mit 
wasser füllen) ermitteln, wann das Teil sich bewegt. Das Wasser wiegt Du 
dann aus und multiplizierst den Hebel (Radius Drehpunkt zum Faden)

Reiner

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu früh abgeschickt:

F = m  l  9.81m/s2

Der Hebel muß senkrecht zum Faden stehen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Frage ist, ob sich der ganze Aufwand lohnt, viel zusätzlichen 
Energiegewinn hast du nicht, der Aufwand ist nicht ohne, ständiger 
Wartungsbedarf erforderlich. Die Mechanik muß die gesamte Windlast 
aufnehmen können, auch Schnee und Eis ist zu berücksichtigen. Irgendwo 
habe ich mal ein Diagramm gesehen, wieviel % mehr das bringt, weiß aber 
nicht mehr wo das war. Lag in der Größenordnung von 10%, meiner Meinung 
nach kein sinnvolles Argument. Wenn schon, solltest du gleich über eine 
Zweiachssteuerung nachdenken. Eine sauber ausgeführte Mechanik mit 
entsprechender Regelung - für den Preis kannst du dir ein Paneel 
zusätzlich dranhängen und hast unterm Strich mehr Strom.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5,7 Ncm sind nicht viel. Probier doch einfach mal nen 
Scheibenwischermotor oder nen Fensterhebermotor vom Schrottplatz aus. 
(Scheibenwischermotor bis zu 40 Nm, Fensterhebermotor bis zu 20 Nm) Dann 
hast Du das Problem mit der Windlast auch behoben. Außerdem ist die 
Drehzahl in einem wesentlich angenehmeren Bereich (die ich hier habe 
haben 1 U/s)

Werner

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner,

sind diese Motoren auch mit einem Schneckengetriebe ausgestattet ? 
Dieses brauch ich nämlich als Bremse, ansonsten flattern mir die Panels 
bei Wind hin und her.

Reinhard

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo crazy,

ich mach das ganze natürlich nur der kleinen Herausvorderung
wegen. Andernseits kann ich mir nicht vorstellen, dass ich dadurch nur 
etwa 10% mehr raushole. Ich hab das eine Panel an eine 12V Wasserpumpe 
angeschlossen und direkt Richtung Sonne
gehalten. Ergebnis : die Pumpe pumpte. Als ich das Panel von der Sonne 
weg drehte lief nichts mehr. Die Energie die ich zum Drehen benötige 
wird auch nicht riesig sein, ab 8.00 Uhr morgens so alle 30 min ein paar 
Grad, und abends das ganze zurück.

Reinhard

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Scheibenwischermotoren haben Schneckentrieb. Leider aber auch einen 
hohen Strom. Da brauchst Du schon zum zarten Steuern einen 
MOSFET-Fahrtenregler aus dem Modelbau.

Reiner

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Reinhard
Ja, die, die ich kenne ja. (kann man aber an der Gehäuseform auch 
erkennen)
@Reiner
Wir haben hier Fensterheber-Motoren, die einen Leerlaufstrom von <1A 
brauchen. (der Scheibenwischermotor den wir einsetzen braucht ca. 4 A, 
es gibt aber bestimmt auch kleinere)
Den Anlaufstrom begrenzen durch PWM. Dafür reicht eigenlich jeder Wald- 
und WiesenFET. Im Zweifelsfall reicht ein Vorwiderstand auch aus. Der 
Motor wird ja immer nur ganz kurz angemacht.

Werner

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja 4A ist wirklich nicht soviel. Da ist schon ein Schaltnetzteil für 
die Versorgung sinnvoll.
Wenn Du Akkus verwendest, die immer auf Erhaltung hälts, kommst Du auch 
mit einem Steckernetzteil aus. Vielleicht einen Wartungsfreien Bleiakku.
Reiner

Autor: THOR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo,

ich muß einen großen Spiegel ( ca. 3 x 2 m ). leicht und aus einem 
Rahmen mit Alufolie bestehend, in beiden Achsen ja ca. 5° verstellen....
Wer hat einen brauchbaren Tip für mich ??

Vielen Dank schonmal.....

mfG THOR

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schneckengetriebe haben prinzipbedingt nur einen Wirkungsgrad von max. 
30% und den auch nur ganz gute Exemplare. Scheibenwischergetribe gehören 
nicht dazu.
Dafür sind sie selbstsperrend.
Das alles gilt jetzt nicht für alle Typen, aber über Sondertypen ist ja 
nichts gesagt worden.

Zweiachssteuerung ist nicht unbedingt notwendig wenn die Drehachse schon 
ca 45° geneigt ist und der Drehwinkel ca. 180° ist.


Blackbird

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier habe ich ein Verständnisproblem:

Wenn ein Fensterhebermotor ca. 20Nm hat, wo ist dann der Fehler in der 
folgenden Rechnung.

Bei Betätigen des Tasters dauert es ca. 3 Sekunden bis ein Fenster 
zugefahren ist. t=3sec
Dabei kann ein Strom von ca 5 Ampère gemessen werden. I=5A

Bei einer Spannung von 12V ergibt sich eine elektrische Leistung von 
60Watt
P=60W     P= U x I  -> 12V x 5A

Weiterhin ergibt sich aus E = P x t ein elektrische Arbeit von 180Ws.
E=180Ws   E = P x t -> 60W x 3sec

Das Elektro-Mechanische-Equivalent ist: 1 Ws entspricht 1 Nm

ergo müsste ein Fensterhebermotor ein Drehmoment von 180 Nm aufbringen 
können.
Werner schrieb am 28.03.2003 "Fensterhebermotor= 20Nm

???  oder meinte Werner den Motor ohne sein Getriebe?

Wie groß ist eigentlich die Getriebeuntersetzung eines 
Fensterheberantriebs ?

Ich freue mich auf eine fachliche Antwort

Dietmar

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo THOR,
welche Alufolie hast Du zum Bespannen des Rahmen verwendet?
Kannst Du mir ein Foto senden? (einfach auf den blauen Benutzernamen 
klicken)


Danke
Axel

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich muß einen großen Spiegel ( ca. 3 x 2 m ). leicht und aus einem
> Rahmen mit Alufolie bestehend, in beiden Achsen ja ca. 5° verstellen....

"klassischer" Antriebsmotor für die Positionierung von Satellitenspiegel 
(-Schüssel) geht nicht?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Antwortet Ihr immer auf Beiträge, die fast genau 3 Jahre alt sind?

>???  oder meinte Werner den Motor ohne sein Getriebe?
Vermutlich.
In meiner Autotür liegen keine daumendicken Kupferkabel...(OK, so dick 
müssten die auch nicht sein.)

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ STK500-Besitzer
Ups, hast recht.

Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.