www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega16 + Modellbahn


Autor: Mario Th (mario666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab folgendes anligene ich möchte gerne auf meine Modellbahnanlage
ein Feuerwehr Auto so beleuchten wie in der Realität, ich weiß nur
nicht wie ich einen ATMega16 programmiere das er funktioniert und er
nach dem echtem Blicklicht aussieht. Ich denke ihr könnt mir helfen.
MfG Mario

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du jetzt, dass sämtliche Lichter "wild" blinken, oder einfach
nur blinken?
mit einem Mega16 kann man ne ganze Menge LEDs blinken lassen...

Autor: Mario Th (mario666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8 Leds, in einer ganz bestimmten reihenfolge und in ganz bestimmten
Frequenzen

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo genau ist Dein Problem?
Fang doch erst einmal mit einer LED an und lasse die blinken. Dann mal
überlegen, wie man zwei LEDs unabhängig voneinander blinken lässt...

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flackerlicht für die Modellbahn gabs schon mal hier:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-305288.html#new

Autor: Mario Th (mario666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr mir jetzt noch erklärt wie ich das überhaupt mache! Ich bin 14
Jahre alt und hab keinen blassen Schimmer wie das gehen soll. Bitte
helft mir

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon irgendwas mit Mikrocontrollern gemacht?

Autor: Mario Th (mario666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halt mit ICs, aber noch nix mit Mikrocontroller

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann solltest du dir als erstes die Tutorien hier auf der (linken) Seite
angucken.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten ist, du faengst mal an, das AVR-Tuorial
auf dieser Site (2. Link ganz oben/links) zu lesen.
Da steht eigentlich so ziemlich alles drin, was du für
den Anfang brauchst und wie die ersten Schritte aussehen.

Kurz gesagt. Du brauchst:
* Irgendetwas, worauf du die Schaltung zusammenbauen kannst.
  Ein Steckbrett tut's ganz sicher fuer die ersten Schritte.

* Eine stabile Stromversorung.

* Den Mikroprozessor

* dem spendierst du einen 100nF Kondensator an der
  Versorgunsleitung und einen 10 kOhm Widerstand an Reset.
  Das sollte eigentlich schon reichen, damit der mal
  grundsaetzlich arbeitet.

* Dann natuerlich das Datenblatt zum verwendeten µC
  Das kriegst du bei Atmel  http://www.atmel.com/products/avr/

* Eine Schaltung, mit der du den µC programmieren
  kannst. Da gibts Einfache und Komplexe.
  Eine einfache Schaltung findet sich zb. hier:
  http://www.robs-projects.com/mp3proj/ispcable.html

* Ein Programm, dass ueber die Brennschaltung den µC
  vom PC aus auch programmieren kann.
  zb. dieses  http://www.lancos.com/prog.html
  (Keine Angst, das geht auch ueber den parallel Port mit
   obigem einfachen Kabel)

* Eine Entwicklungsumgebung.
  Die kriegst du wiederum vom Atmel.
  http://www.atmel.com/dyn/products/tools.asp?family_id=607
  AVR-Studio 4

* ein paar Leds und Vorwiderstaende dazu.
  Man will ja auch was sehen. Gelle.

Hab ich noch was vergessen?
Ach ja. Zeit und Geduld und Studium der ersten Seiten
im Tutorial auf dieser Site.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[OT]
@Karl-Heinz: Bist du irgendwie Lehrer? Deine Postings sind immer sehr
schön umfangreich.
[/OT]

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noe.

Hab nur etwas Zeit zwischen den Compilerlaeufen.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und den Mega-16 bei Reichelt kaufen. Da isser nämlich einigermaßen
erschwinglich.

Und nicht gleich beim ersten Rückschlag entmutigen lassen - an einem
Samstag Nachmittag ist es nicht getan. Falls Du weitere Fragen hast,
wird Dir sicherlich weitergeholfen, allerdings wird es gern gesehen,
wenn merkt, dass Du wirklich dahinter stehst. Und: Vor dem Fragen die
Suchfunktion benutzen - viele Fragen sind schon beantwortet...

Autor: Mario Th (mario666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, ok! Danke schonmal. Ich werde mich dann diese Woche mal hinsetzten
und lostesten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.