www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DTMF erzeugen Attiny2313


Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich versuche nun jetzt schon seit Tagen einen vernünftigen
DTMF-Ton mit einem Attiny2313 zu erzeugen. Aber ich bekomme immer nur
irgend welchen Hohen Störtöne raus, und da ich leider kein Oszi besitze
ist die Fehlersuche äußerst schwer. Kann mir jemand von euch vielleicht
helfen?
Im Anhang ist ein Testcode, der an PB5 (OC1B) einen Ton ausgeben soll.
Habe den Code von Atmel (AVR314) angepasst. Jedoch kommt nur ein hoher
Störton, habe den Lautsprecher direkt mit PB5 und Masse verbunden, ein
kleiner Tiefpassfilter brachte auch keine deutliche Besserung. Hat noch
jemand einen Tipp für mich?
Danke

Gruß Marc

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat vielleicht jemand sonst noch eine Idee wie ich einen DTMF-Ton
erzeugen könnte?

Autor: Werner A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja also ich weiß nicht ob mir der Code so viel bringt, aber ich werde
ihn mir trotzdem anschaun. Ich hab ja verstanden wie PWM funktionieren
soll und wie die Frequenz erzeugt wird, nur leider hab ich wohl ein
Hardwarefehler, gibts da tipps wie man da einen schönen Sound
rausbekommt?

Gruß Marc

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dem Lautsprecher etwas mehr Leistung durch einen Transistor zur
Verfügung stellen...

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hielft irgendwie gar nichts.. ich bekomme immer nur einen grellen Ton
zurück und nicht meinen DTMF-Ton. Hat jemand diese Schaltung nachgebaut?
Oder wie würdet ihr DTMF-Töne erzeugen?

Gruß Marc

Autor: Daniel Nöthen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
es gibt spezielle DTMF ICs die man mit 4Bit Parallel ansteuern kann.
Die erzeugen dann für Dich den Ton.
Schau Dir mal z.B. den MT8880 an. Das ist ein DTMF-Transceiver.
Kann also Senden und Empfangen.

Gruß,
Daniel

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ja nur leider hab ich mir schon den MT8870 anstatt den Mt8880 da ich
dachte dass der Tone auch vom AVR erzeugt werden könnte, jedoch klappt
das jetzt nicht :-( und da ich kein Oszi habe kann ich nur schwer auf
den fehler kommen, bzw eine Schaltung entwickeln um den Ton bisschen
säuberer zu machen.

Gruß Marc

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo marc

also die umsetzung des programmes auf einen mega 8
kannst du hier verfolgen ..geht ufb

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-306630.html#new

auch ist mitlerweile die umsetzung zum tiny2313 in arbeit
...dort ist überigends der ausgangsport  pb3 !!!!!

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal meine schaltung für den tiny2313

von den direkten anschluss eines lautsprechers würde ich
dringend abraten !!

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn kein dauerton gebraucht wird ...?
giebt es unter bascom eine einfache möglichkeit per befehl
ein dtmfton zu erzeugen ...
beim tiny2313 währe dann auch der ausgang PB3 zu benutzen !!

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Code bereits auf den Attiny2313 angepasst der läuft mit den
internen 8 Mhz. Ich habe ebenfalls den Port auf Pb4 geändert. Der Code
ist im Anhang des ersten Postings. Ich hoffe dass ich in den Code keine
Fehler gemacht habe, würde mich sehr freuen wenn den Code jemand
durchschauen könnte.

Gruß Marc

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm...
mit pb4 kanns du am 2313 keine pulsweitenmodulation machen ...

im code hast du scheinbar einige wesentlichen teile weggestrichen ?
mindestens die tastenabfrage ..

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen_#
Ich werde mal deine Schaltung nachbauen. Und ich sehe du benutzt einen
20Mhz Quarz, ist diese hohe Taktrate unbedingt notwendig? Kannst du mir
eventuell deinen code mal schicken wenn er fertig ist? Was gibt es noch
für möglichkeiten den Lautsprecher anzuschließen, ich hatte halt alles
nach DOC1982 aufgabaut..


Gruß Marc

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier mal ein kode zur obigen pdf.....
geht allerdings nur mit 20mhz quarz !!!!!!!!!!
wegen der "störfrequenz" ;-)) pulsfrequenz ist hier dann 2,5mal
höher

ist aber noch nicht ausgetestet ......
auf jedenfall kann mann schon die funktion erkennen !

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochohmigen lautsprecher ....ich benutze telefonkapsel

die pulsfrequenz liegt immer an !!!  so bei 15,??khz
bei 20mhz ist sie über 35khz ..da beschweren sich keine kinder mehr
ev. hunde !
deswegen auch der tifpass dahinter

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit PB4 kann doch PWM gemacht werden oder etwa nicht? Ich benutze den
Attiny2313 nicht den AT90S2313. Somit müsste ich den den PB4 verwenden
können. und die Pulsfrequenz liegt also immer an. Ich werde es mal mit
den 20 Mhz versuchen. Ich hatte nicht gedacht dass man so eine Hohe
Taktfrequenz braucht um so einen DTMF-Ton zu erzeugen ich hatte mir das
einfacher vorgestellt.

Gruß Marc

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mag ja sein das es mit anderen ausgängen hinzubekommen ist

aber dann müsten weitere register im code umbenannt werden ...

und mir war die 15khz zu nervig....und 20mhz kann der tiny
und 20mhz giebts...hi
und scheinbar funktioniert es auch so ????

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den reset komplett auf +5?? höchtens 10k pullup

ich hätte das mit zwei ausgängen, die über zwei widerstände gwmischt
werden gemacht und einfach zwei timer konfiguriert, die die töne
unterschiedlich auf die zwei ausgänge toggeln

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich ein Oszi hätte könnte ich mir das Originalsignal von so einem
DTMF-Tongeben anschaun und das versuchen per PWM nachzubilden nur
leider hab ich kein Oszi. Hat eigentlich keiner ein Fertiges Projekt
gemacht wo ein sauberer DTMF-Ton rauskam mit einem möglichst geringen
Quarz, denn den Attiny2313 kann ich nur mit maximal 16 Mhz betreibern.

Gruß Marc

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit "cool edit pro"   geht bei nf untersuchungen bestens
kann auch beliebige sampels generieren auch dtmf usw....

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder audacity, ist eine freie Software

Autor: Jürgen_# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gestern meine neuen tinys bekommen,
und mal gleich drei geber nach obigen
DTMF_ATTINY2313.pdf
und code
DTMF_ATTiny2313.hex

gebaut

die funk-steuerung läuft ohne probleme,
der mt8870 wertet die signale einwandfrei aus

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
echt? Ich verwende ebenfalls den Mt8870 um die Töne zu dekodieren,
jedoch wurden die Signale nicht richtig erkannt, werde aber gleich mal
weiter machen und gucken ob ichs nciht doch hinbekomme..

Gruß Marc

Autor: Fabius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wo bekommt man den MT8870 her? Und wie teuer ist der?

Gruß

Fabian

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab und gibt mehrere Hersteller, Alldatasheet.com findet:

Clare M8870
Zarlink MV8870
CMD CM8870
Mitel MT8870

Datasheetarchive.com hat noch anzubieten:

GTE C8870
Crystal CS8870
Teltone M8870
Mosa MS8870
GEC Plessey ( heute Zarlink, dazwischen Mitel )

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Österreich:
www.neuhold-elektronik.at/catshop/advanced_search_result.php?keywords=88 
70

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ihn beim großen, teuren C gekauft da ich ihn wo anderst nicht
gerfunden hatte.

Gruß Marc

Autor: Schorschii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Germany gehst du am besten zu CSD.

kost zur Zeit nur 1,50 €

Hab mich schon eingedeckt :-))))

Ansonsten noch SEGOR oder rsonline

Grüßchen

schorsch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.