www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5VDC aus 230VAC


Autor: Matthias Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich brauche eine einfache, kleine (ohne Trafo), sichere und natürlich
auch günstige Schaltung um aus 230VDC 5VDC für die Versorgung eines
PIC-Controllers zu erhalten.
Da ich nur ein Display ansteuern will, reicht ein Strom von 100mA
völlig aus.

Bitte um eure Mithilfe. Danke im Voraus. MM

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heisst für dich "Sicher"? Sicher funktionierend oder sicher im
Sinne von keiner Netzspannung an der Schaltung?
Falls du in Richtung Kondensator-Netzteil denkst:
-keine Netztrennung, Einbau nur in schutzisoliertes Gehäuse
-bei 100mA nicht kleiner als ein kleiner Trafo

Dann gibts noch die Variante mit diversen TOP/TINY-Switches als
Stepdown-Wandler, ohne Trafo, keine Netztrennung!

Autor: Matthias Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit sicher meine ich:

- Überspannung
- EMV

Das es keine Netztrennung gibt ist mir klar. Ich plane es in ein
Kunststoffgehäuse einzubauen.
Es sollte nur klein, also kompakt und kostengünstig sein.

Gibt es keine Möglichkeit mit Dioden, Widerständen um die Spannung
runter zu bekommen und dann einen Festpsannungsregler nachzuschalten?

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei ca. 225V Spannungsabfall solltest Du den Widerstand aber ausreichend
diensionieren (22,5W bei 0,1A).

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nicht bei 100mA! Rechne doch mal die Verlustleistung aus!
Gleichrichten und Glätten musste trotzdem noch. Über nen
Spannungsteiler liegste im Bereich von über 20W Verlustleistung!

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema wurde vor kurzem hier schon mal ausdiskutiert:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-308714.html

Autor: Sebba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äh...
NUR mit Dioden und Widerständen?
Theoretisch ja, praktisch nein!
Bei 230V auf 5V müsstest du in deinem System 225V bei 100mA verbraten -
und das permanent.
Würde bedeuten, dass du Abwärme im Bereich von 25W hast... und das um
deine Schaltung mit 0,5W zu betreiben. Sicherlich wär die Schaltung
dann günstig (naja wobei - Dicke Widerstände und Dioden...)
Aber die Betriebskosten...
Da doch lieber nen kleinen Trafo kaufen

Grüße,
der Sebba

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt Du, wie groß ein 20W-Widerstand ist und wieviel Platz Du um den
herum freihalten musst, um die Verlustwärme abzuführen, damit der nicht
die restliche Schaltung toastet? Da kannste wahrscheinlich drei
Trafo-Netzteile unterbringen:-)

Autor: vornüber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Trafo wird wohl das billigste sein.
100mA sind auch für ein Kondensatornetzteil zu viel.
Ist nun mal so!

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann  "vornüber" nur zustimmen.
Es gibt nichts einfacheres, sichereres und billigereres als ein
Steckernetzteil von Pollin.
Schon für EUR 0,95  oder  1,95  , max.  2,95  bekommt man
ausgezeichnete Teile, haben dann 7,5 Volt oder 8,5 Volt und DC Ausgang
(darauf achten).

Damit ist die Gefahr ~230Volt gebannt ist mit einen 78(L)05 kann man
sauber die Schaltung versorgen ohne grosse Hitze.

Autor: DAU-xxl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen von der schutzisolation ?

230v 22,5w vorschaltwiederstand ?
naja mein lötkolben hat nurrr  18w ...
? den als vorwiederstand benutzen ...

naja gut die wohnung wird etwas wärmer

Autor: tf1973 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du dir die Abmessungen der einschlägigen Printtrafos z.B. von
ERA anschaust wirst du sehen das bei 100mA alles noch im Rahmen bleibt
auf der Platine, selbst mit DIL-Brücke , 7805 und den obligatorischen
C's.

Thomas

Autor: Matthias Maier (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich jetzt ein wenig zum Thema Kondensatornetzteile umgesehen.

Der Tipp auf

http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

ist echt hilfreich.

Auf der Applikation-Page von Microchip gibt es auch eine Beschreibung
(siehe Anhang).

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein Kondensatornetzteil nur
bei einem Strom bis 50mA zu empfehlen.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Und bei 100mA kannste noch den schön platzsparenden 78L05 nehmen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.