www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UKW Empfaenger/Funktechnik


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich will mal ein neues Gebiet der Elektronik erkunden und da ich mich
fuer Funk interessiere wollte ich mich mal an einen UKW RadioEMPFAENGER
(nicht Sender) wagen. Die Nachrichtentechnischen Grundlagen sind mir
durchaus bekannt, nur schaltungstechnisch hab ich da keine Ahnung,
zumindest nicht in den Frequenzen, die man so beim Radio hat. Darum
frage ich euch nun nach ein paar Links zu dem Thema, die nicht einfach
nur eine Schaltung hinklatschen, sondern auch (moeglichst ausfuehrlich)
erklaeren wie sie funktioniert, da das in den Frequenzbereich ja nicht
mehr aus "ich kaufe eine PLL" besteht. Zusaetlich braeuchte ich dann
auch noch informationen wie ich eine passende Antenne baue. Ich freue
mich schon meinen Lieblingssender bei 102.6MHz zu hoeren!

Autor: Reinhold Bill (ebill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst Dir mal dieses UKW-Projekt anschauen:
http://www.jogis-roehrenbude.de/UKW-Projekt/UKW-Projekt.htm .

Das ist zwar mit Röhren, beim UKW-Tuner wird auch auf ein
transitorisiertes Valvo-Teil eingegangen, ebenso ist der Stereodekoder
mit Halbleitern.

Man kann auch einen UKW-Tuner selbst bauen ... ich habe in meiner
Studentenzeit ein UKW-Stereoradio komplett selbst gebaut: ein 3-fach
dreko-abgestimmter UKW-Tuner mit 2x Dual-Gate-MOSFETS (KP350A),
ZF-Verstärker mit TBA120S, Stereodekoder mit MC1310P. UKW-Tuner und
ZF-Verstärker existieren noch. Beim UKW-Tuner habe ich eine
2m-Konverter-Schaltung (144MHz) der Funkamateure für UKW
umdimensioniert (gleichstrommäßig ist kein Unterschied, Spulen sind
etwas anders).

Apropos PLL:
Es gibt eine FM-Demodulator-Schaltung auf PLL-Basis. Ein Phasendetektor
PD vergleicht eine Eingangsfrequenz (UKW-ZF) mit der Frequenz eines VCO
(Freilauffrequenz 10,7MHz). Die Fehlerspannung des PD ist die
Regelspannung für den VCO. Da das FM-Signal sich ja ständig im Takt des
Nutzsignals (Musik, Sprache) ändert, ist die Fehlerspannung des PD
identisch mit dem Nutzsignal und kann als Stereo-Multiplexsignal
entsprechend ausgekoppelt werden!

Du kannst ja einen fertigen UKW-Tuner verwenden (Pollin hat einen für
1,95€), ZF-Verstärker mit Keramikfilter (neben TBA120S gibt es noch
andere ICs), eventuell MPX-Filter, Stereodekoder (auch größere Auswahl
von Dekoder-ICs möglich).

Bei ZF-Verstärker und Stereodekoder muß man im Pronzip nur die
Applikationsschaltungen für die jeweiligen ICs nachbauen.

Ergiebiger zu diesem Thema sind eigentlich Elektonikliteratur und
Zeitschriften der 70er, höchstens 80er Jahre.


eBill

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
solche UKW Tuner sind nicht ganz so einfach wie es aussieht. Selbst mit
fertigen ICs wie dem TDA7??? ist immer noch das Platinenlayout das
Problem. Ich würde erstmal einen Mittelwellenemfänger probieren welcher
um Längen einfacher ist. (da AM)
Gruß
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.