www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK200 Plugin für AVR Studio?


Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe gerade gelesen das es ein AVR Studio Plugin für den STK200
Dongel geben soll, aber trotz Google konnte ich noch nix finden. Weiß
jemand ob es den (noch) gibt und wo man den bekommt?

thx
dennis

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plugin STK200 fuer nen akt. AVR Studio? Neenee, da musste schon die alte
3er Version benutzen. Das STK200 ist alt, die 3er Version ist alt und
mit der 4er Version wird soweit ich weiss nur noch das stk500
unterstuetzt.

Autor: Marcel Pokrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich schade.
Der Umweg über Ponyprog nervt mich auch auf Dauer...

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, evtl kannst du das alte AVR Programm tool nutzen, das ist meines
wissens nach ein eigenes programm

gruss

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, also die alte Software unterstützt doch soweit ich weiß keinen
einzigen der neuen AVR, nichmal den Mega8.
Wenn jemand Ahnung davon hat wie man Plugins für das AVR Studio
schreibt könnte man sich ja mal dransetzen

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eben schnell machen....so'n plugin. du willst doch nicht die 3er
Version vom avr studio auf ATMegas updaten. Tu das nicht.

In der Beschreibung vom stk200 steht nicht mal mehr was von ATmegas
drin, die sind fürs stk200 viel zu neu.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wat? wieso zu neu? Solange die AVR ein ISP Interface haben kannste die
mit dem STK200 Dongel auch programmieren. Das is nur ne Sache der
Software. Und auf das STK200 Board kannste die meisten neuen AVR auch
draufstecken solange sie pinkompatibel sind. Also Mega168 & co ist kein
Problem

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem seriellen Prommer AV910 kannst du auch im Studio 4.x und Stk200
arbeiten.

Autor: dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht aber um den parallelen STK200 Programmer mit dem HC244

Autor: Matthias Waldhauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Option wäre ja noch, den avrdude irgendwann im Buildprozess
aufrufen zu lassen. Aber genau so eine Möglichkeit ist ja offenbar
nicht vorgesehen. Aber ähnlich wie bei den früheren 4.x-Versionen, wo
noch keine GCC-Unterstützung dabei war, könnte es mit einem Trick
klappen. Dort hatte ich den avrasm2 durch eine eigene Exe ausgetauscht,
die Make ausführte, die Compilerausgaben modifizierte (Zeilenangaben der
Fehlermeldungen, damit man direkt hinspringen kann) u. auch
programmierte.

Autor: Andreas Thanheiser (thandre)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servas Leut.

Is dieses Thema eigentlich noch weiterverfolgt worden? Hab die letzten
Tage auch verzweifelt nach so nem Plugin gesucht (angeblich gibt's
eins von Kanda. Oder is des auch nur für die 3er Version von
AVRStudio?)
Würd mich auf jeden Fall auch interessieren, wenn jemand nen Workaround
findet, mit dem man avrdude irgendwie ins AVRStudio einbindet.
Eventuell könnte doch hier auch ein einfaches "Plugin" ersellt
werden. Gibt's keinen, der so was schon gemacht hat? Von wem kommt
eigentlich das GCC-Plugin? Hat das Atmel selber entwickelt? Kennt
jemand ein SDK fürs AVRStudio?

Viele Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.