www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPI Galvanisch getrennt / Propeller Clock


Autor: Claude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei mir eine Propeller Clock zu Basteln. Um nicht alle
Signale und Versorgungsspannung zur LED Zeile mit Schleifkontakten zu
übertragen will ich den rotierenden Übertrager eines Videorekorder
Videokopfes benutzen. Die Übertragung der Versorgungsspannung klappt
schon einwandfrei (Benutze dazu 4 der 7 Übertragerwicklungen des Kopfes
mit 500KHz/5V). Jetzt muss ich nur noch Daten übertragen.

Ich dachte mir ich nehme dazu einen 74HC245 an dessen OE Eingang ich
einen Quarzoszillator mit 40-80MHz anschliesse. Ich verwende den 245
also als quasi AM Modulator und moduliere damit einen SPI (MOSI,SS und
CLK ,max 8MHz CLK) den ich auf die übrigen 3 Wicklungen gebe. Auf der
anderen seite des Übertragers (rotierender Kopf) demoduliere ich das
ganze wieder und lass es durch einen Schmidt Trigger um saubere Flanken
zu bekommen.

Hat jemand erfahrung mit SPI und Galvanischer Trennung , könnte das
funktionieren??

Vielen Dank,
Claude

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bedenken. Eine Amplitudenmodulation in so einer Umgebung wird
wohl meistens funktionieren. Mit anderen Worten ich wuerde vermuten das
du alle paar Bytes einen Fehler hast. Wenn du auf beiden Seiten einen
Microcontroller hast und da ein ordentliches Fehlerprotokoll
implementierst koennte es klappen.
Besser waer aber wohl FM. Sowas habe ich mal mit einem VCO und einem
TBA120 gebaut.

Wie schnell muss eigentlich deine Uebertragung laufen? Man koennte ja
auch auf beiden Seiten eine LED und eine IR-Diode nehmen und dann
Drehzahlsyncron die Daten seriell uebertragen.

Olaf

Autor: lencker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte mal den SPI über Optokoppler getrennt. An der MOSI und CLK
Leitung hatte ich danach einen Scvhmitt-Trigger. Ansonsten nix. Er
funktionierte problemlos.
Was auch geht, ist der mag. Koppler von Analog. Der ist aber ein wenig
teurer.

Grüße

René

Autor: Claude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!
Ich werde es mal mit der AM Modulation (On-Off modulation) versuchen.
Das Signal was ursprünglich von den Videoköpfen kommt ist ja glaube ich
auch AM moduliert. Den 74HC245 werde ich durch einen 74AC08 ersetzen um
an die 80MHz ranzukommen. Erste versuche mit Signalgenerator und Oszi
liefen ganz gut.
Falls das scheitert versuche ich es mit der FM wie von Olaf
beschrieben.

Wenn das ganze mal fertig ist/werden sollte ;-) stelle ich es in die
Codesammlung. Ich nehme mal an es wird die erste Full Color (12bit
p.Pixel) Propeller Clock.

Gruß
Claude

Autor: Ich Bin (ichbin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Benedikt und noch jemand ist schon länger an sowas dran)

Autor: JayDee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hole dieses Thema noch einmal aus den tiefen des Forums.
Mich interesiert da noch eine Sache:
Hast du die Spulen mit einer Vollbrücke angesteuert
oder einfach nur ein zerhacktes Gleichspannungssignal?
Mit wieviel mA treibst du die Primärspulen?
mfg Jan-Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.