www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gezielte Erzeugung von schnellen Spannungsschwankungen


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne mal analysieren, wie meine Schaltung auf schnelle
Spannungsschwankungen reagiert.

Dazu müsste ich aber irgendwie solche Spannungsschwankungen (230V
Wechselspannung) künstlich erzeugen / nachbilden.

Nach meinen Überlegungen könnte man das auf zwei Arten durchführen:

1. Eine Quelle, die schnelle Spannungsschwankungen erzeugt
2. Eine leitungsschwache Quelle und eine gesteuerte Last, was dann auch
wieder zu Spannungsschwankungen führt.

Nur fehlts mir leider an einer praktischen Idee. Kann mir da jemand
helfen?

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Labornetzteile werden gern DC-seitig so getestet, ein Mosfet schaltet
eine Last rechteckig ein und aus. Langsame Netzänderung geht ja einfach
mit Regeltrafo

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sekundärspannung aus einem relativ kleinen Netztrafo mit 10 oder 20V
AC kann zur Netzspannung addiert oder subtrahiert werden, das wären
immerhin drei verschiedene Spannungen, mit Relais oder Triac
umgeschaltet. Die Wicklung muß ja nur anteilsmäßig Leistung abgeben

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir schwebt da so eine Idee mit Frequenzgenerator / Wobbelgenerator und
ein Verstärker auf 230V dahinter vor. Ist das realisierbar oder steckt
hier ein Denkfehler?

Autor: EMV-Man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Die Phase(L1) vom Netz an den Trafo anschließen.
2. Den Nulleiter vom Netz auf eine Schrubbfeile legen.
3. Mit dem Nulleiter vom Trafo über die Schrubbfeile streichen.

Heißa, da kommt Freude auf!

Autor: phagsae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>2. Eine leitungsschwache Quelle und eine gesteuerte Last, was dann
>>auch
>>wieder zu Spannungsschwankungen führt.



Genau richtig!
Trenntrafo. 100VA mit zB 60 W Glühbirne Belasten.
Das gibt "lustige" Signalformen.

Muss warscheinlich gar nicht soviel last sein.
Ich hab eine Dimmerschaltung entwickelt die vom TT gespeist wurde.
Gleichzeitig war nur eine Ersa Lötstation mit versorgt.
Die Pulst so vor sich hin mit 60W
Das hat man dann als flackern bei stark gedimmter Lampe bemerkt.
Ich hab die 0-pkt erkennung dann auf jede HW angewendet dann war das
flacken weg.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@EMV-Man

solche sachten werden bei uns in der firma auch gemacht, sind aber
nicht zu empfehlen, da erstens extrem gefährlich und zweitens hat es
bei uns in der firma nicht zum gewünsten resultat geführt.

solche ideeen gehören verboten finde ich.

gruss florian

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erinnert mich an Stromausfälle die so kurz sind dass der PC einfach
weite läuft.

Vielleicht recht es schon wenn Du das zu testende Gerät in eine
Steckleiste mit Schalter steckst, und den Schalter gaaaaaanz kurz
ausschaltest.

Gruß, Feadi

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Feadi

lol, da musst du aber schon schnell schalten können g

Die Idee vom EMV-Man find ich gut :)
Aber das sind wohl keine reprouzierbaren Vorgänge um z.B. Kennlinien
aufzunehmen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.