www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega128 reagiert nach fusebit setzen nicht mehr


Autor: David L. (dave86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich habe heute bei meinem ATmega128 die fusebits für Externen Quarz
gesetzt. ich habe extra nochmal ins Datenblatt geschaut um sicher zu
gehen dass nichts falsch läuft. Es ist aber leider doch falsch gelaufen
und nun reagiert er nicht mehr.
kann mir jemand bitte sagen wie ich das rückgängig machen kann?
wollte einen 4,12.. MHz Quarz anschließen und setzte die fusebits wie
folgt:

CKOPT = 1
CKSEL0-3 = 1
SUT0 = 1
SUT1 = 0

Controller reagierte nicht mehr seit ich CKSEL0 gesetzt habe

wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte

Gruß Dave

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also fals du ihn wirklich "zerfused" hast, kannst du das nur noch per
parallelem HV-Programmer zurückstellen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft reichts angeblich auch, einfach ein extern erzeugtes Taktsignal auf
den XTAL1 pin zu legen.
Ist zwar so nicht vorgesehen (ausser mit entsprechenden Fuses), muss
aber auch nicht lange halten.
Die paar Minuten zum Neusetzen der Fuses wird der das schon
aushalten...

/Ernst

Autor: Thomas K. (thkais)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CKSEL 3..0 = 1 heißt nach meinem Datenblatt: Interner RC-Oszillator.
Vielleicht steht bei Dir da etwas anderes?

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

glaube eher mal wieder nicht auf "active-low" der Fuses
und der entsprechenden Dartsellung meist [x]=0 (!!!)
geachtet.

Man sollte
ERST die Fuses einlesen und die Darstellung VERSTEHEN
und mit dem Manual vergleichen.
DANN die NOTWENDIGEN Fuses ändern.

Häng einen ext. Takt dran. Da passiert gar nichts!

Schöne Grüße
Gunter

Autor: David L. (dave86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich probiere jetzt mal mit einem ATmega8 einen externen Takt
einzukoppeln.

@Thomas: ich kenne mich leider nicht gut mit µCs aus (was die sache
erschwert) aber soweit ich das sehe aktiviere ich mit CKSEL1-3 und
CKOPT einen Quarz der zw.  3.0 und 8.0Mhz liegt. mit CKSEL0 war ich mir
ja nicht sicher, und seitdem ich es gesetzt habe funktionierts leider
nicht mehr

danke für die tipps, ich werde mal mein möglichstes heute versuchen

greetz dave

Autor: David L. (dave86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leute!

habe heute versucht einen Takt auf XTAL1 zu legen um die Bits neu zu
setzen, was aber leider nicht glückte.
ich denke ich kann ihn mal zu meinen ausschusssachen geben.
danke für eure tipps.

greetz dave

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.