www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Noritake VFD GU140x32F7806 4-Bit Mode, Initialisierung


Autor: André W. (andrew)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kämpfe seit einer Woche (oder 3?) mit obigen Display es soll
ja laut Noritake LCD Kombatibel (HD44780) sein - ich versuche dieses
Display im 4-Bit Modus des M68 Protokolls zu betreiben ...
Am Anfang hatte ich gar keinen Output erhalten - bis ich auf
der Rückseite J2 via Lötkolben gebrückt hatte. (Leider wird J2
im Datasheet welches ich von Noritake via E-Mail erhalten habe
nicht erwähnt? - vermutliches älteres Display?)

Jetzt bin ich über diese Punkt hinaus - erhalte aber eine sehr
merkwürdige ausgabe - wenn ich jetzt den Satz "Hallo User"
auf das Display schreiben will (im Textmodus) - wird statt
dessen " H a l l o  U s e r" ausgeben - z.T. auch über mehre Zeilen
verteilt? - (Die Abfrage das Busy Flag über das für HD44780 übliche
Read auf das Controlregister - scheint überhaupt nicht zu
funktionieren...) daher habe ich zwischen jedem Output ein
Delay von ca. 1ms eingefügt - zwischen High und Low Nibble warte ich
ca. 45-50us... genau nach Datasheet?

Nach jedem Clearscreen wird der Text anders umgebrochen und
ausgegeben???
ich hab hier mal ein paar Fotos

http://eldo.gotdns.com/vfd/

Im Anhang mein Sourcecode - ist allerding nicht Atmel? - sondern PIC
Assembler ;-) - habe gleiche Frage auch schon bei Fernando-Heitor
(http://www.fernando-heitor.de/index.php?option=com...)
gestellt ... sind aber bisher dort nicht weiter gekommen - nun hatte ich
die Gelegenheit das Display mal an einem Atmega32 Prototypenboard mit
Bascom zu probieren - da zeigt es das gleiche merkwürdige verhalten ...
daher bin ich der Hoffnung vielleicht gibts ja auf Atmel Seite ne Lösung
- das jemand dieses Problem schonmal hatte...

André

-------
Ein paar Infos zum Code:
folgende Funktionen sind dabei von Interesse?
- InitLCD       - Initialisierungsroutine
- Control8Bit  - überträgt nur Daten auf den Leitung D4..D7 - als wäre
das Display im 8-Bit Modus dran
   (wird nur während Initialisierung verwendet)
- LcdOutByte - belegt die Leitungen D4..D7 des Displays mit den
passenden werten (etwas umständlich ich weiss
  aber den Pins am Pic waren durchs Leiterplattelayout nicht mehr so
verfügbar das ich einen ganzen
  Port dafür nehmen konnte;)
- OutLcdControl - schreibt ein Byte in zwei Nibbles ins Control
Register
- OutLcdDaten  - schreibt ein Byte ins Datenregister
- LcdBusy - wird nur bei HD44780er Displays verwendet, bei Noritake
habe ich derzeit ein ca. 300us Sleep
  drin (ClrScr - wartet dazu noch 2-3ms Extra)

Autor: Sven F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo
Hi Andre

Autor: André W. (andrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön das du es gefunden hast? und hilft mir das weiter?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.