www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grafik Treiber


Autor: Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich bin noch ganz neu auf dem Gebiet von Mikrocontrollern und hätte
da natürlich eine Frage.
Und zwar wozu benötigt man einen Grafik Treiber?
Ich mein man kann ja LCDs eigentlich mit jedem Mikrocontroller
ansteuern.(also auch ohne Grafik Treiber!?!) Oder nicht?
Ist es mit Grafik Treiber dann nur "einfacher" oder wie soll ich das
verstehen?
Ist sicherlich ne "dumme" Frage aber bekanntlich bleibt nur derjenige
dumm der nicht fragt ;-)

Vielen Dank für Eure Anworten!

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm... treiber...

also als erstes must du wissen, was für ein display du benutzt.
z.b. gibt es displays mit intigriertem controller (z.b. zeilendisplays)
welche sich sehr einfach anbinden lassen. aber es gibt auch welche ohne,
und von denen sollte man die finger lassen, es sei denn man hat ganz
viel zeit ;-)
aber einen treiber, der auf jedem uc mit jedem display zusammen
arbeitet, soetwas wirst du nicht finden!!!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Grafik-Treiber vermittelt zwischen Deinem Programm
und der Hardware.
Im einfachsten Fall kuemmert der sich um das richtige
Timeing (welcher Pin muss in welchem zeitlichen Rahmen
getoggelt werden).
Oft aber gehen Grafik Treiber noch weiter. Da gibt es
dann Funktionen die ein Pixel setzen, eine Linie zeichnen,
einen Buchstaben aus Pixel zusammensetzen, mit der letzten
Funktion einen kompletten String an eine bestimmte Position
ausgeben, usw.

Der Sinn der Sache besteht darin, dass
  * man diese Funktionalitaet nur einmal programmiert, eben
    im Grafik Treiber.
    In allen weitern Programmen greift man dann auf die
    Funktionalitaet zurueck, die der Treiber bereitstellt.

  * man bei Hardware-Aenderungen flexibler reagieren kann.
    Man bau einfach einen 2-ten Grafik Treiber, der die neue
    Hardware unterstuetzt aber ansonsten die gleiche Funktinoalitaet
    bietet (Pixel, Linien, Text). Dann kann man alle Programme,
    die ueber den Treiber gehen, ganz einfach auf die neue Hardware
    portieren. Im Idealfall braucht man dann naemlich im Programm
    gar nichts aendern. Es wird einfach der neue Treiber gelinkt,
    und da der ja funktional identisch mit dem alten war,
    funktioniert alles wie gehabt.

Der Sinn eines Software-Treibers besteht immer daran eine
Zwischenschicht einzuziehen, die das eigentliche Programm von
den Details des anzusteuernden Systems entkoppelt.

Autor: Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also brauche ich einen Grafik Treiber im uC nicht unbedingt um ein
Grafik LCD anzusteuern?!?

Aber es kann eine nützliche Hilfe bzw.Unterstützung sein!?!

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Firmware deines µC übernimmt doch dann zum Teil die Funktion eines
Grafik Treibers.

Autor: Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie gesagt bin noch ganz neu in der ganzen Materie und sozusagen
gerade am erlernen bzw. einarbeiten.
Ich versuche auch viel mit der Suche bzw. googeln aber sorry falls doch
mal ne dumme Frage kommt ;-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also brauche ich einen Grafik Treiber im uC nicht unbedingt um ein
> Grafik LCD anzusteuern?!?

> Aber es kann eine nützliche Hilfe bzw.Unterstützung sein!?!

Hmmm...
Du brauchst in deinem Programm Routinen, die dem LCD sagen, was es
machen soll. Um diese selbst zu programmieren, musst du das Datenblatt
des LCDs lesen, verstehen und dich danach richten. Einige Grafik-LCDs
(z.B. mit T6963-Controller) bieten ganz komfortable Möglichkeiten, Text
auszugeben, andere können nur Pixel setzen und löschen. Du musst also in
deinem Programm Routinen programmieren, die diese Arbeit übernehmen. All
diese Routinen kann man in einer (Include-)Datei zusammenfassen und
'LCD-Treiber' oder 'Grafiktreiber' nennen. Macht man das, dann kann
man diese Routinensammlung auch in andere Programme einbinden (wie oben
bereits sehr verständlich erklärt).

Wenn du in der Lage bist, das Datenblatt des LCDs zu verstehen, dann
wirst du auch eine Chance haben, die Routinen dafür zu schreiben. Wenn
nicht, dann ist das betreffende LCD vorerst nix für dich, es sei denn,
du bekommst irgendwoher die fertigen Routinen und kannst damit
umgehen.

Fang also lieber etwas kleiner an, z.B. mit einem Punktmatrix-LCD für
reine Textausgabe.

...

Autor: Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verstanden
Ok dann sag ich mal vielen Dank für die Antworten!

bis zur nächsten Frage ;-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber sorry falls doch
> mal ne dumme Frage kommt ;-)

So dumm ist deine Frage garnicht.
Sie zeigt allerdings, dass du gern den dritten Schritt vor dem ersten
machen würdest. Das wird vermutlich schief gehen. Fang am besten mal
mit dem Tutorial hier auf dieser Seite an. Dann vielleicht die
Tutorials, die in der Linksammlung genannt sind oder
http://www.avr-asm-tutorial.net

...

Autor: Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp, hast vermutlich Recht!

Dann werd ich mich mal da rein stürzen :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.