www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED MATRIX


Autor: Marcus Täsler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich möchte mir mal eine LED Matrix... bauen aber ich weis nicht wie .
zum Anfang blos 3x3 ich weis aber nicht wie ich die Schalten soll und 
wie ich die einzelnen LED`s ansprechen sol mit dem µC AT90S4433.
Für einen einfachen anschlussplan oder erklärung währe ich sehr dankbar 
und wie das mit dem ansprechen ist .
Für antworten und Beispiellinks währe ich sehr sehr dankbar.
DANKE!!!

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal da rein, ist sicherlich ein guter Anfang:

http://home.wanadoo.nl/electro1/avr/dotmatrix.htm

ciao
Remo

Autor: Marcus Täsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Wie man die Teile Jetzt anschliest und wie man die anspricht ok!
aber die LED leuchten zu schwach kaum sichtbar kann mir jemand einen Tip 
geben wie man die hellerbringen kann!
DANKE!
Freue mich über jede antwort

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Schaltung ist natürlich völliger Schwachsinn. Erstens wird der 
HC595 völlig überlastet (kann nur max 4mA lt. Datenblatt), zweitens 
fehlen die Strombegrenzerwiderstände für die LEDs.

LEDs verhalten sich wie Z-Dioden, d.h. über der Schwellspannung steigt 
der Strom exponentiell an. Deshalb brauchen sie auch immer einen 
Vorwiderstand zur Strombegrenzung.

Wenn man LEDs mal versehentlich ohne Vorwiderstand betreibt, leuchten 
sie nur ganz kurz hell auf und dann nur noch sehr dunkel und werden sehr 
heiß.


Peter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

und wenn die Spannungsquelle einen entsprechend kleinen Ri hat springt 
einem die Kunststoffkappe über dem Chip entgegen.

;-)

Matthias

Autor: Marcus Täsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab eine 3x3 MatrixLED schaltung aufgebaut aber am ausgang von PDx 
ist imer strom drauf auch bei 0b11111111
und bei 0b0000000 ist immer strom trauf warum???
DANKE

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@peter: 4mA maximal steht nicht im datenblatt!
        Ich hab mir extra die beiden Philips Datenblätter runtergeladen. 
UNd im generischen HCMOS familiy characteristics steht35mA maximal bei 
Busdriver AUsgängen, und der 74HC/HCT595 hat solche Ausgänge.
Auch ich würde Vorwiderstände vorsehen. Wegen des geringen duty cycles 
würd ich aber nur 10R nehmen. Ich glaube nicht, dass die LEDs aber nur 
wegen der fehlenden Vorwiderstände nur dunkel leuchgten.

Ich vermute eher dass es ein SW Fehler ist und nur viel zu kurz 
LED-Strom fliesst. Hast du ein OSci, dass du einfach an den Ausgang 
hängen kannst? Falls ja schau dir mal die Pegel an.

ciao
Remo

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Remo,

stimmt, es sind nicht 4mA sondern 6mA, d.h. immer noch zu wenig.

Anbei das Datenblatt, Seite 5 bei 4,5V: Q A –Q H , I OL = 6 mA


Ich hab mir auch mal eine 80*7-LED-Zeile aufgebaut, die sind wirklich 
nicht besonders helle.
Da mußte ich schon 24mA pro Punkt fließen lassen (120R Vorwiderstand und 
10 * 74AC299 als Spalten Treiber.
Der Zeilenmultiplex wurde mit Power-MOSFET gemacht, da kommen ja schon 
bis zu 2 Ampere zusammen.


Peter

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter: Ohne rechthaberisch wirken zu wollen. Auf Seite 4 des von dir 
angehaengten Datenblattes steht unter maximum ratings: "Continuous 
output current, I O (V O = 0 to V CC ) ±35 mA"

Die von dir zitierte Tabelle auf der nächsten Seite gibt die 
Spannungspegel unter einer bestimmten Lastbedingung an. Dies ist jedoch 
nicht die maximale Lastbedingung.

Ist im Datenblatt nicht sonderlich verständlich dargestellt. Leider find 
ich die von mir geladenen Datenblätter von Philips nicht auf die 
Schnelle, da steht es wesentlich deutlicher drin. Falls interesse beteht 
findet ihr das Datenblatt der Philips Datenbank (einfach nach 74HC595 
suchen)http://www.semiconductors.philips.com/


ciao
Remo

Autor: Weide (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei solchen Problemen nutze ich das MAX7219/7271. Damit ist es möglich, 
bis zu 64 LEDs anzusteuern und bei Bedarf auch alle gleichzeitig 
leuchten zu lassen - ohne irgendwelche zusätzliche Treiber. Die LED's 
werden mit ca. 800Hz, also fürs Auge unsichtbar, gepulst angesteuert.
Das IC läßt sich seriell ansteuern und selbst eine Helligkeitsregelung 
ist möglich.

Gruß Weide

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@remo
Auf der einen Seite hast du mit max. 35 mA zwar recht, aber da gibt es 
ja noch den Parameter Ivcc Ignd max. mit 70 mA. Die Gesamtstromaufnahme 
des IC darf 70 mA nicht überschreiten. Daher liegt man mit den 6-8 mA 
(je nach Hersteller) auf der sicheren Seite wenn alle Ausgänge gleich 
belastet werden. Sicher funktioniert ein 74xx595 auch wenn man 8 
Ausgänge mit 20 mA belastet (für schnelle Testaufbauten mach ich das 
zeitweise auch). Ein solche Schaltung würde ich aber keinem Dritten 
zumuten, da der Baustein deutlich jenseits seiner Spezifikationen 
betrieben wird.

Autor: Michael Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage:
Kann man mit der oberen Schaltung 
(http://home.wanadoo.nl/electro1/avr/dotmatrix.htm) auch ultrahelle LEDs 
betreiben, oder wird die Stromaufnahme zu hoch?
Ich such gerade nach einer Matrix-Ansteuerung für eine 6*4 Matrix (für 
eine Binäruhr) und eine Anschaltung mit 1 74HC595 oder 2 (für Zeilen und 
Spalten) scheint mir dafür am geeignesten.

mfg

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Leuchtdioden musst Du gucken, es gibt viele ultrahelle mit den 
20mA, die normale LEDs haben, sie sind trotzdem deutlich heller (und 
natürlich teurer als Billig-LEDs). Die sieht man zur Not auch schon 
deutlich, wenn sie nur 2mA abbekommen, wenn eine Standard-LED nur 
schwach glimmt...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchet, so werdet ihr finden.

LED-Matrix

MFG
Falk

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.