www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funk-Hörgeräte


Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Schüler, die solche kleinen Boxen mit sich herumtragen, die sie
den Lehrern geben. Die Boxen haben ein Mikrofon und eine Reichweite von
bis zu 100m Die größe lässt mich vermuten, dass die Sender auf
Frequenzen um die 400Mhz senden.
Es steht aber oft eine 70 darauf und eine Schülerin meinte mal, das
wäre die Frequenz.

Senden diese Funk-Hörgeräte jetzt auf 70Mhz? Sind die unverschlüsselt?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht Kanal 70. (Bin kein Funker)

Autor: Martin Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder mit 70 cm Wellenlänge (~433MHz)

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.phonak.de/com_028-0044-xx_multifrequenc...
...auf den bildern sieht man Frequenzen...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.phonak.de/com_datasheet_smartlink_sx.pdf
darin sind zwei Bänder im VHF-III-Fernsehbereich 175-225MHz
aufgeführt:
"Frequenzbereich:
169,4 – 181,9 MHz (Band H)
214,0 – 220,0 MHz (Band N)"
Ich wußte nicht, dass dort noch andere Funkdienste zugelassen sind. Die
Geräte stammen wohl aus USA, wo ganz andere Frequenzbänder gelten. Im
PDF steht noch "Drahtlose Systeme für Kurzdistanzübertragungen EN
300.328 FCC Part 15 Subpart C" also eine Europanorm.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 70 ist denke ich der Kanal. Mit der Frequenz muss ich passen aber
mein Sohn hat so ein Gerät, bei Bedarf kann ich mal nachschauen. Die
Sender arbeiten denke ich auf jeden Fall unverschlüsselt.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre interessant :-)

Autor: geebee711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich hierbei um normale FM-Sender.
Die Geräte sind leider nicht zur Übertragung von Musik geeignet, da
sich die Bandbreite vorallem auf den Sprachbereich beschränkt.
Besonders die Empfänger sind interessant, da sie fast keinen Strom
ziehen und Würfelzuckergrösse haben.
Was Kanal 70 für eine Frequenz hat kann ich nicht sagen. Im H- oder
N-Band ist er anscheinend nicht, da ich ihn in der Phonak Software
nicht auswählen kann.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frequenz wäre übrigens auch deshalb interessant, weil diese Sender
immer von Lehrern mitgenommen werden, die sie irgendwo vergessen. Das
würde auch das Suchen auch erleichtern ^^.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wäre es ja vielleicht sogar schin interessant, Klassenräume damit
auszurüsten. Ich gehe davon aus, dass mehrere Schüler über einen Sender
versorgt werden könnten.

Autor: geebee711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein Sytem bei dem die Schüler sobald sie durch die Türe das
Klassenzimmer betreten automatisch die Frequenz zugeteilt bekommen, mit
welcher die Lehrerin funkt. Ein Sender kann natürlich mehrere Schüler
versorgen.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagmal, ist die heutige Generation eigentlich taub? Es gibt doch
garnicht genug Hörgeschädigte, dass sich so ein System lohnen würde.
[Übertreibung]
Irgendwie habe ich das gefühl, dass gesunde Menschen die Ausnahme sind.
Irgnendwie laufen alle auf Krücken, können nicht hören, sehen,
Bänderriss usw.
[/Übertreibung]

Autor: geebee711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem iPod-Boom wird sich der künftige Absatz an Hörsystemen noch
steigern. :-P
"Es gibt dochgarnicht genug Hörgeschädigte, dass sich so ein System
lohnen würde."
Das System dass ich genannt habe wird vorallem in Spezialschulen für
Hörbehinderte eingesetzt. Mein Arbeitgeber ist in diesem Bereich tätig
und dem geht es momentan nicht schlecht.

Ich habe zum Beispiel eine Brille, gehöre deshalb auch zu den
ungesunden Menschen.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß keiner welche Frequenz die Teile benutzen?

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leg das Ding doch mal neben einen Spectrum Analyzer oder einen
Frequenz-Zähler.
Welcher Hersteller?
Tippe auch auf Kanalnummer.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich besitze so ein Ding ja selber nicht. Sonst würde ich das einfach
auseinandernehmen und untersuchen.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es aber interessant finden selber solche Sender-Empfänger zu
basteln. Wobei ich denke, dass das mit dem Empfänger nicht einfach
möglich ist. Vielleicht würde aber eine Modifikation eines bestehenden
Senders reichen.
Das ist bis jetzt nur Spekulation. Solange niemand weiß, welche Technik
in diesen Geräten steckt ist es so wie so sinnlos darüber nachzudenken.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich bin gerade eben erst dazu gekommen mal nachzuschauen. Auf dem
Sender steht aber leider keine Frequenzangabe. Nur die Kanalnummer, bei
meinem sohn die 33.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte ja mal eher auf die Idee kommen können auf die Empfänger zu
schauen. Die sind von einem anderen Hersteller und die Frequenz steht
drauf.

Die anlage arbeite auf 173MHz. Kanal ist die 69. Die Zahl auf dem
Sender scheint da nichts zu sagen zu haben.

Autor: geebee711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Freak5
Für einen kleinen stromsparenden Empfänger brauchst du aber einen ASIC.
;-P
Hast du mein Post nicht gelesen? Dass System arbeitet unverschlüsselt
auf FM. Also wie UKW-Radio nur Mono mit kleinerer Bandbreite. Frequenz
irgendwo zwischen 160 und 220 MHz. Je nach Band.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso. Thx. Nur die Frequenz ist etwas hoch :-)

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[..
Die anlage arbeite auf 173MHz.
..]
geht mich ja nichts an, aber:
http://www.feuerwehr-blieskastel.de/Bilder/frequenz.gif

Feuerwehr und Polizei freuen sich sicher...

AxelR.[DG1RTO]

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Zulassung für dieses Frequenzband müssen die Sender aber haben.
Glaube nicht, dass diese "schwarz" betrieben werden. Die Reichweite
der Sender ist auch nicht allzu groß.

Autor: Bernd Lauinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die Geräte werden über die Ihr da redet, werden u. a. Auch von
Sennheiser hergestellt. Sie heisen MicroPort-Anlagen. Die Frequenzen
kann ich Euch leider nicht sagen, aber schaut doch mal bei Sennheiser
auf der HP nach.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.