www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12VLed per AVR schalten?


Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche verzweifelt eine Lösung, wie ich mit herkömmlichen pnp bzw
npn Transistoren mit TTL-Pegel vom AVR eine 12v-Led schalten kann.
Sämtliche Versuche, auch aus Beispielschaltungen hier aus dem Forum,
brachten nichts. Ausser das an der Basis zum AVR immer mehr als 5V
anlagen, habe ich nichts erreicht.


Wer kann mir da freundlicherweise helfen? Vielen Dank

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit NPN - Transistor:

12V -> LED -> Collector
AVR -> Vorwiderstand -> Basis
GND -> Emitter

/Ernst

Autor: Tekkan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem gab es hier schon 100000 mal.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant. Da gibts doch sicher die Möglichkeit, die 12V zu schalten,
oder? Das wäre für meinen Fall wichtig.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Basis schaltet dein AVR den transistor und über Collector ->
Emitter fließt der Strom (beim NPN). Ernst hat das schon ganz gut
erklärt glaube ich.

Autor: Werner A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Vorwiderstand für die LED aber nicht vergessen, sonst leucht die nur
einmal ;-)

Autor: jmoney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit PNP genau andersrum. Also Collector an 12V, Emitter an LED. Der
schaltet dann immer, wenn der AVR-Pin ein Ausgang ist, auch wenn high.
Zur Sicherheit auch den internen Pullup abschalten, sonst könnte die
LED schwach leuchten..

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Frage ist so einfach, dass sie nicht auch falsch beantwortet
werden kann....
Die einfachste Möglichkeit: es gibt von Infineon einige
high-side-Schalter, die direkt mit Logikpegeln angesteuert werden
können (BTSxxx).
Ansonsten mit pnp oder p-Kanal-FET, angesteuert über eine
npn-Treiberstufe.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundlagen helfen auch manchmal ;-)

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/index.htm#4

Wer weiß, warum er was wie tut, ist klar im Vorteil.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und den Optokoppler nicht vergessen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.