www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Shiftregister HC595


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
ich versuche nun zum ersten Mal mit Shiftregistern zu arbeiten und habe
auch gleich ein Problem. Ich benutze den HC595. Wenn ich den Eingang SI
( Serial Data ) an 5V lege schalten alle Ausgänge des Schiftregisters
durch, Clock und Enable sind dabei nich angesteuert. Weiss jemand warum
das so ist? Das Shiftregister ist nicht kaputt, habe bereits mehrere
ausprobiert. Würde mich freuen wenn mir
jemand weiter hilft, komme echt nicht weiter.

Gruss
Roland

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VCC vergessen?

Was heisst übrigens "nicht angesteuert"? Offene CMOS-Eingänge sind
undefiniert, können also jeden denkbaren Unfug anrichten.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist alles richtig angeschlossen, nicht angesteuert heisst das keine
5V anliegen.
Das heisst also das man an den Eigängen immer einen definierten Pegel
haben muss. Ich schalte die Eingänge über Optokoppler die ich über dem
MC schalte, im Einschaltmoment habe ich logisch 1 aber wenn der
Optokoppler aus ist dann ist der Zustand des Pins wohl nicht klar
definiert, könnte das mein Problem sein?

Autor: TriccyMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und keine 5V anliegen was liegt dann an?
Was sind das für Optokoppler, mit OpenCollector?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das Problem gelöst, habe Pull-Down Widerstände an die Eingänge des
HC 595 angeschlossen und es funktioniert jetzt.

Danke für die Anregungen!

Gruss
Roland

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikrokontroller direkt am HC595 funktioniert auch, solange die Ausgänge
des Controllers nicht gerade tristate sind.

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

sorry das ich den Thread "schände" aber ich wollte jetzt nicht extra 
einen neuen erstellen.

Im Datenblatte zum HC 595 
(http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/90/338542_DS.pdf) steht, DC 
Output current per Pin  35mA.
Kann mir jemand sagen wieviel ich da aber gleichzeitig ziehen kann? Kann 
ich an allen Ausgängen gleichzeitig 20mA ziehen?
Es gibt eine Zeile im Datenblatt:
ICC  DC Supply Current, VCC and GND Pins  ±75  mA

heißt das ich darf maximal 75mA an allen Pins zusammen verbrauchen?

Bei mir geht es wie so oft darum, LEDs anzusteuern. in einem Thread 
schrieb jemand etwas von einem VHC595 der mehr Power bieten soll. Da 
habe ich aber nichts gefunden wo man den kaufen könnte?!
Oder gibt es sonst einen Baustein den ich nehmen kann? Ich möchte 
vermeiden da ewig viele Transistoren verlöten zu müssen, da das ganze 
auch möglichst Platzsparend aufgebaut werden soll.

Grüße, Axel

Autor: Der Schubi (schubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel:
Nimm LowCurrent-LEDs, dan gibts gar keine Probleme...

Autor: Stefan Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verwende einen kleinen Trick: Du schaltest 4 LEDs gegen GND und 4 Stück 
gegen Vcc. Somit hast du auf jeden Strompfad nicht mehr wie im Datasheet 
angegeben. Steht so auch glaube ich auch hier irgendwo im Wiki. Du musst 
halt die Daten bevor du die reintaktest etwas bearbeiten, sprich von 8 
Datenbits musst du 4 Bits invertieren.


Stefan Z

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den Tip!!

stimmt, das steht im Schieberegistertutorial auf der Seite. Ich werd mir 
das mal zu Gemüte führen und versuchen das zu kapieren

grüße, axel

Autor: noch ein Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@funky
Wer noch mehr Power benötigt kann den TPIC6B595 nehmen. Gibt es bei 
segor.de
Hier ein Auszug aus dem Datenblatt:

Power DMOS drain-to-source voltage, VDS (see Note 2)                 50 
V
Continuous source-to-drain diode anode current                       500 
mA
Pulsed source-to-drain diode anode current (see Note 3)              1 A
Pulsed drain current, each output, all outputs on, ID, TC = 25°C     500 
mA
Continuous drain current, each output, all outputs on, ID, TC = 25°C 150 
mA
Peak drain current single output, IDM,TC = 25°C (see Note 3)         500 
mA

Gruß
Roland

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.