www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MIDI, 8051 und asm; sehr mysteriöses Problem Bitte helft mi


Autor: Speedy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe ein Problem, bei dem ich schon ewig nicht weiterkomme. Bitte
helft mir! Beschreibung:
Ich habe auf einem Steckbrett eine einfache Controllerschaltung
(AT89S8252)aufgebaut um zunächst ein einfaches MIDI-Note-On (Ch0,
middle c, vel:40h) senden zu können. Das Programm funktioniert auch
schon. Wenn ich an den TXD-Pin meines Controllers einen Max232 hänge
und einen 11,0592MHz-Quarz verwende, kann ich auf einem COM-Terminal,
das auf 28,8kbd läuft, die richtigen drei übretragenen Bytes sehen. Nun
stecke ich den max232 ab und die MIDI-Schaltung (TXD-220-Pin5 und
Pin4-220-+5V)an, kann aber nichts auf meinem Midi Monitor (ein
Terminalprogramm für MIDI) beobachten. Die Soundkarte ist OK, habe sie
mit einem Keyboard getestet. Nachdem habe ich gedacht, dass der Strom,
den der Portpin liefert, zu klein ist und es über eine Kombination aus
Logikgatter und Transistor verstärkt. Auch das brachte nichts. Ich bin
echt am verzweifeln....

Autor: Lokko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Midi hat soweit ich weiss ne Baudrate von 38,4K.

Autor: Lokko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergiss meinen tip es sind 31,25K und ich hab wohl net richtig gelesen..
du setzt ja den anderen Quarz ein... sorry

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne auch nur die geringste Ahnung von der Materie zu haben, würde ich
mal folgendes mit Deiner Schaltung vergleichen:

http://home.in-ulm.de/~ulskoepf/midibox/midibox.htm

Midi ist halt eine Stromschleife. Einfach mit einem TTL-Signal
reinfunken wird wohl nicht gehen. Evtl. stimmt auch nur die
Signalpolarität nicht. Was meinst Du eigentlich mit TXD-220-Pin5? Hast
Du da einen Widerstandwert hineininterpretiert?

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lokko: ja einen 12MHz müsste dann genau hinhauen.
@christian: ich meine damit, dass ich den TXD des controllers über
einen 220o-Widerstand am Pin5 der Din-Buchse anschließe. genau so wie
es sein soll eigentlich...

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltplan, bei deinem Link ist leider quasi ein Adapter von DIN
nach MiniSubD15 an der Soundkarte.
Ich habe übrigens alle Polaritäten probiert und zwischendurch auch mal
mit dem Midi-Keyboard nachkontrolliert ob die Soundkarte noch geht :)

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und? Mit doch egal. Hab ja eh keine Ahnung ;-)

Ne im ernst: Hast Du Pin 2 anschlossen, oder braucht's das nicht? Ich
denke, was Du erreichen willst, ist sowas wie Midi-Out in meinem
Link...

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es genau so wie in Deinem Link. Nur dass vor R5 mein mit einem
transistor verstärkter TXD-Pin liegt. Und das ganze habe ich auch
gerade mit einer Led geteste und sie blinkt so zwei mal pro sec auf, da
ja die message auch zwei mal pro sec gesendet wird.

Autor: Speedy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Schaltplan der MIDI-Beschaltung

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry wegen dem Nachbohren: Wie hast Du den Transistor verschaltet?
Quasi erst TXD invertieren mit Gatter und dann über Vorwiderstand auf
die Basis eines NPN, Emitter gegen Masse, Kollektor ist dann TXD. Und
vom Kollektor noch nen Widerstand gegen +5V.

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
npn:
basis mit Vorwiderstand (den ich im Schaltplan vergessen habe [1k]) an
den TXD pin des Controllers
den Emitter an den negativen Pol
den Collector an den 220 Widerstand, der zum Pin der DIN-Buchse führt

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich vom dem TXD erst durch den gatter (invertieren) dann
1k-Widerstand dann zur Basis! Sorry ...

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lege mal probeweise vom Kollektor nach Plus einen Widerstand 220 Ohm, um
einen Push-Pull-Ausgang zu erhalten. Vielleicht braucht er sowas...

Autor: Speedy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal neuer richtiger Plan.

Du meinst einfach zusätzlich zu der ganzen beschaltung?
Vielleicht kannst Du es im Plan einzeichnen? :)

Ich such erstmal nen zusätzlichen 220...

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe da jetzt einen zusätzlichen 220 zwischen kollektor und 5v aber es
ist leider nichts passiert...

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Evtl. wird der BC547A zu stark in die Sättigung getrieben und
schaltet zu langsam aus. Ersetze 1k durch 10k...

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Hat aber leider wieder nicht geklappt. Sorry. Wenn ich die Led
statt der DIN-Buchse draufsetze blitzt sie aber immer noch bei jeder
message auf. Habs jetzt auch wieder mit allen Möglichen Polaritäten
probiert...

Autor: Reski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wurde das Problem gelöst ? will auch sowas basteln

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.