www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC (master) + I2C-Bus + 4 EEPROMs (slave)


Autor: Adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Das ist mein erster Eintrag auf diesem Forum !
ich bin noch Anfänger in dieser Welt des PICs.

Das ist mein jetzige Aufgabe:

Ich muss ein PIC als slave auswählen, der 8 Pins hat, so ist die
Schaltung.
Der PIC soll über I2C-Bus an 4 weitere EEPROMs ( slave ) verbunden
werden.
Auf die EEPROM soll einmalig Informationen geschrieben werden, die vom
PIC jederzeit gelesen werden.

Kann mir jemand sagen welche PIC zu wählen ist ? Ich habe mir die
Datenblätter von 12C508A von Microchip geholt ??
Mit welcher Sprache kann ich das am besten programmieren ?
Gibt's Beispielprogramme, die mir helfen, das erstes Programm zu
schreiben ?

Für jede Hielfe bin ich sehr dankbar.

Adam

Autor: No User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vergiss die C Variaten- die kannst du nur einmal brennen.
Auf sprut.de bekommst du eine Übersicht und eine Einführung in die
PIC's
Empfehlen würd ich dir atog den 16f62X, weil der schon I2C
hardwaremässig integegriert hat.
Programmieren in Assembler, Compiler für C oder anderes findest du eher
schlechter bzw. kosten was und zahlen sich meines erachtens auch nicht
für kleine Projekte aus.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Adam,

>Ich muss ein PIC als slave auswählen, der 8 Pins hat, so ist die
>Schaltung.

Dieser µC muss als Master arbeiten denn die externen EEPROMS arbeiten
nur in der Bertriebsart Slave.

Hier habe ich mal ganz einfache Beispiele veröffentlicht für einen
Hardware TWI/I2C.

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-246060.html.

Letztendlich musst Du selber entscheiden, ob Du Dir zutraust eine
Software-TWI-Master-Routine selber zu schreiben, denn dazu kannst Du
jeden µC verwenden.

Oder Du suchst Dir einen µC mit 8 PIN, der eine Hardware-TWI/I2C
besitzt.

Bernhard

Autor: Bernd Rüter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oje,

I2C-Slave geht nur, wenn der PIC hardwareseitig ein I2C-Modul
integriert hat (MSSP). Und dann soll dieser PIC als Master weitere
EEPROMs ansprechen ? Sicher ? Dann nimmst Du 2 Port-Pins, die Du mit
Software ansteuern kannst.

Den Slave-Modus solltest Du in Assembler programmieren, den
Master-Modus kannst Du mit allem realisieren, ich arbeite hier mit
PicBasic Pro.

Einen I2C-Bus mit mehreren Mastern (wäre hier auch eine Lösung) ist
nicht ganz standard-konform und erfordert eine Abstimmung der Master
untereinander.
Der PIC müßte dann immer zwischen Master und Slave umschalten.

Wozu ?

Autor: Adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich danke euch für eure Teilnahme.

@Bernhard
Sorry der PIC soll als Master in diesem Fall arbeiten. Er holte die
Informationen, die wir einmalig auf die 4 EEPROMs geschrieben haben.

@Bernd
Wenn der PIC hardwaremässig kein I2C hat, kann das softwaremässig
gemacht werden ?

Frage : welche kleinste PIC der Hardwaremässig I2C hat ?

MfG

Adam

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.