www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SmartCard pinbelegung richtig?


Autor: raoul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
habe hier eine smartcard die ich gerne auslesen und beschreiben würde.
die pinbelegung auf dem bild ist mehr oder weniger zusammengereimt, da
ich keine pinbelegung für eine smartcard mit 6 oder 7 (je nach dem wie
mans sieht) gefunden habe. würde mich freuen wenn jemand vom fach sich
das mal angucken würde.
danke sehr

mfg

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal nach "ISO 7816". da ist der von dir benötigte Standard
beschrieben

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind aber 8 pads? soll ich die unteren beiden einfach weglassen?
sind glaub ich eh N/C

http://www.digzine.com/issues/1/images/iso-contacts.gif

mfg

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das stimmt. Die unteren beiden sind unbelegt. Manche Karten (z.B.
meine Telefonkarte fürs öffentliche Telefon) hat nur 6 Kontakte, udn
meine Eurocard hat 8 pins.

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok vielen dank für die info!

mfg

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt bleibt da nur noch die frage was das für eine art karte ist. und
wie ich die anspreche. kennst du dich da zufällig auch noch mit aus,
Wegstabenverbuchsler?

mfg

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nach dem aussehen der karte würde ich persönlich auf einen normalen
speicher tippen, und nicht auf einen mikrocontroller. aber wie kann ich
mit einem speicher mit nur einer bidirektionalen datenleitung
kommunizieren? hoffe jemand kennt sich da ein bisschen aus :)

mfg

Autor: Dirk Dörr (dirkd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einer Speicherkarte hast Du normalerweise eine synchrone
Datenübertragung (z. B. I²C). Dafür wird der CLK Pin C3 (links unten)
und eine Datenleitung verwendet  Vermutlich C7 (rechts unten)

Bei einer Controller-Karte hast Du eine asynchrone Übertragung über die
Datenleitung ( Stichworte T=0, T=1)

Schau Dir mal das Buch an:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3446220364/q...

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mal 2 bilder von dem kern geschossen. ist das vielleicht doch
ein µC?

große bilder (~2MB)
http://raoul4.de/PICT0573.JPG
http://raoul4.de/PICT0576.JPG

und hier für modem und isdn user (~30kB)
http://raoul4.de/PICT0573k.JPG
http://raoul4.de/PICT0576k.JPG

mfg

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@raoul

nett, wie hast du denn da den die aus dem Plastikgehäuse
rausgeprökelt?

Wenn da nix drauf auf dem Plastikträger steht kann es alles mögliche
sein. Wenn du ein gutes Mikroskop hast, und etwas suchst, dann kannst
du sicherlich auch eine Beschriftung auf dem Chip selbst erkennen.

wegen der allgemeineen Fragen:

Primärliteratur: W. Rankl/W. Effing "Handbuch der Chipkarten"
(mail mich mal an, ich hab davon noch 1 Exemplar übrig und könnte es
günstig abgeben) [ wegstabenverbuchsler ätt lycos punkt de ]

Das grundsätzliche Verhalten der Karten ist immer identisch:
(egal ob "dummer" Speicher, oder eine Karte die nur wie "dummer
Speicher aussieht (z.B. Telefonkarte für de Telefonzelle), "schlaue"
Prozessorkarte wie eine für Handy, Pay-TV etc)

(in geeigneter Form) Reset auf den Pin, ATR (Answer to reset)
empfangen, auswerten und darauf entscheiden was zu tun inst und wie dei
Karte angesprochen wird (synchron, asynchron etc)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@raoul: Wenn Du verrätst, wo die Karte herkommt, kann Dir vielleicht
geholfen werden. Sonst kannst Du immerhin die ATR (Answer to Reset)
ermitteln und die Identifikation damit versuchen.
BTW: Wie schließt Du vom Aussehen darauf, dass es eine Speicherkarte
ist?

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die antworten

@Wegstabenverbuchsler
wenn man die kontaktfläche (also dieses 6 polige pad) abhebelt liegt
direkt darunter der chip.
danke für das angebot mit dem buch. aber soo wichtig ist das thema
nicht (nicht für die schule, uni oder arbeit), wollte das nurmal aus
reiner interesse probieren und weil ich hier so ca 32 karten rumliegen
habe.

@Christian
die karten habe ich von einem freund geschenkt bekommen. und ich habe
keine ahnung wo der die her hatte :) und da er mir 32 stück geschenkt
hat, denke ich nicht, dass die so viel wert sind und kompliziertere
technik drin haben. und sie sind komplett in weiß ohne jegliche
beschreibung.

meint ihr bascom wäre schnell genug zum auslesen? wäre mir lieber weil
das ja viel einfacher ist als assembler. oder ist das sowieso egal wie
schnell man das clock signal schaltet? hoffe ihr versteht was ich
meine.

mfg

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@raoul: Du solltest Teil 3 des ISO7816-Standards lesen, da ist die
elektrische Seite detailliert beschrieben. Aber es wäre sicherlich
hilfreich, vorher zu wissen, was Du von der Karte erwarten kannst.
Kennst Du denn niemanden, der die Karte mal in einen passenden Leser am
PC stecken und somit identifizieren kann?

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh leider kenne ich da keinen mit einem kartenleser.

mfg

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, dann musst Du wohl oder übel so anfangen, zu basteln. Mir ist da
noch was eingefallen, ich kann mich allerdings auch irren, denn
normalerweise habe ich mit Smart Cards eher auf höherer Ebene (d.h. an
einem PC) zu tun. Also iirc gehorchen die ganz einfachen Memory Cards
nicht so wirklich ISO7816 was ATR usw. angeht.
Kann das jemand bestätigen?

Wenn Du überhaupt nicht weiter kommst und entweder eine von 32 Karten
oder Geld für's Rückporto entbehren kannst, kann ich Dir anbieten, mir
eine Karte zuzuschicken, mit der ich dann mal meine PC-basierten Leser
füttern kann. Die haben bisher alles erkannt, was ihnen untergekommen
ist. (I2C, proprietäre Memory Cards, Prozessorkarten usw.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.