www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik webserver atmega µC.com


Autor: Wolfram Hildebrandt (hwd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich muss für den AVR-Webserver von mikrocontroller.com eine
ISA-Netzwerkkarte (RTL8019AS) auf E/A 300, und RJ45 einstellen.
Dazu muss das EEPROM auf der Karte per PC umprogrammiert werden. Man
soll dazu wohl das rset8019 programm von realtek verwenden.
Das ganze klappt aber nicht so, wie es soll, d.h. das Programm findet
die Karte nicht.
Ich denke, unter WinXp wird das nicht laufen, da hier PlugAndPlay alles
vermasselt; unter DOS bekomme ich keinen passenden Treiber für die
Karte.

Würde jemand so nett sein, und eine kleine Anleitung posten, wie ich
das EEPROM umprogrammiere?

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. PC mit ner windows startdiskette/startcd starten.
2. das programm von einer CD/Diskette ausführen
3. alles wie beschrieben einstellen fertig

wenn du es so machst und die karte wird nicht erkannt dann is die karte
hin oder es is keine RTL8019AS

Autor: Wolfram Hildebrandt (hwd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unter dos muss doch erst ein treiber installiert werden, damit das
realtek programm auf die karte zugreifen kann.
unter dos, also mit startdiskette geht das nicht ohne treiber.

Autor: Joachim Börke (joachimb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang,

den TReiber brauchst DU nur, wenn Du eine Netzwerkanbindung haben
möchtest.
Wenn die Karte nur eingestellt (programmiert) werden soll, brauchst Du
das Initialisierungsprogramm, daß unter DOS ausgeführt werden muß.
Das Programm findet dann schon die RTL8019AS-Karte.

Gruß
Joachim

Autor: Wolfram Hildebrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, also ich habe von einer Windows ME Startdiskette gebootet und dann
von der Diskette das Programm rset8019 von der Realtek homepage
ausgeführt.
Das Programm meldet mir, dass es keine Netzwerkkarte finden kann. Diese
funktioniert jedoch unter WinXP als NE2000 kompatible Netzwerkkarte.

Unter WinXP konnte ich die E/A-Adresse auf 0x300-0x?? einstellen. Der
Interupt ist soweit egal, es sind alle Interupts auf dem Board
miteinander verbunden.
Beide Leds leuchten auf der Karte, RJ45 ist also aktiviert.
Ich denke, es fehlt noch die PnP-Deaktivierung.
Aber wie gesagt, DOS mit WinME findet die Karte nicht.
Auf die Festplatten kann ich unter DOS nicht zugreifen, da NTFS
vorliegt, aber das dürfte ja egal sein.

Autor: Joachim Börke (joachimb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE2000 kompatibel bedeutet nicht zwingend, daß ein RTL8019AS verbaut
wurde.
Das Programm rset8019 sucht jedoch nur nach RTL8019AS-Bausteinen.
Du müßtest noch einmal prüfen, ob wirklich ein 8019 auf der
Netzwerkkarte sitzt.

Gruß
Joachim

Autor: Wolfram Hildebrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher habe ich den RTL8019AS.

Warum könnte DOS die karte denn nicht kennen?
Was wird benötigt, um das EEPROM anzusteuern seitens des Boards?
Muss vielleicht die E/A-Adresse in einem bestimmten Bereich sein, damit
sie von DOS aus angesteuert werden kann?
mit interupts dürfte das eeprom beschreiben nichts zu tun haben.
also kommt nur die e/a-adresse in frage. evtl. ist mein board anders
beschaltet als normalerweise.

Autor: Sebastian Mazur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst den EEPROM auch aulöten, dann funktioniert die Karte auf jedem
Fall

Gruß Sebastian

Autor: Wolfram Hildebrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, tja, ich wollte noch einen alten Pentium2 mit notwendigen
Komponenten zusammenbasteln, um die karte damit zu programmieren.
dummerweise läuft der nicht mehr so, wie er soll.

eeprom auslöten möchte ich vorerst auch nicht. das herumlöten mit den
kabeln an wackeligen pins möchte ich umgehen.


würde mir vielleicht jemand die karte umprogrammieren?

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zeig mal ein foto von der karte.

ich kann dir das gerne machen wenn du mir das rückporto mitschickst

Autor: Wolfram Hildebrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ludwig Wagner (lordludwig):
Bin gerade leider nicht zu Hause, kann daher kein Photo machen. Hier
ist aber der Ebay-Link
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...
An der karte ist nichts besondere dran. Ein RTL8019AS, ein Atmel
EEPROM, eine Menge Schnittstellenkonverter und zwei Leds. Also schon
die etwas bessere Ausführung.
schickst du mir deine Adresse an wolfi-home@lycos.de?
Danke !!

Autor: Wolfram Hildebrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Besuch auf der 3Com Website war ganz interessant. Auf der Suche nach
DOS Treibern für die 3C509 TPO Karten bin ich auf einen Dos Treiber
gestoßen, der speziell für Pentium Prozessoren geschrieben wurde, bei
denen "divide overflow" Fehler auftreten.
Die Programme melden mir beim einstellen der Karte öfters Division
durch Null. Das System ist ein 800Mhz Athlon, ist also vergleichsweise
recht schnell, obwohl aber sicher nur die andere Chiparchitektur die
Berechnungsfehler hervorruft.
Meine Probleme mit der Konfiguration könnten damit dann zu tun haben.

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast ne neue E-mail ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.