www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [Tipp] GLCD 240x128, T6963, CCFL inkl. Inverter um EUR 19,96


Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bei
http://www.neuhold-elektronik.at/catshop/product_i...
gibt es das im Betreff genannte Display. Ich seh da eigentlich keinen
Haken bei der Sache. Einzig die -22V müssen erzeugt werden. Aber da
liegen ja angeblich Informationen bei wie genau man die erzeugt. Falls
da jetzt schon wer einen Tipp hat dann bitte posten.

Für deutsche Besteller kostet der Versand wohl 5 Euro. Für
Österreichische ist es ab EUR 50 gratis oder kostet 3,50 Euro.

Alle Angabe ohne Gewähr!

Autor: Fasti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hab da mal was für mein 320*240er Display gemacht. War mit einem
LT1054CN8. Ist eine Chargepump, die glaub ich über 100mA liefern kann,
invertiert und die Spannung verdoppelt. Mit der gezeigten Schaltung
kommst du mit 12V Versorgung ziemlich genau auf die benötigten -22V.
Ausserdem ist sie regelbar, somit ist sie auch zur Versorgung von
Probeaufbauten mit OPVs sehr gut geeignet. Bei mir funktioniert das
Teil seit mittlerweile über einem Jahr sehr gut.
Anbei das Target-File.

ciao

Fasti

PS: Hab auch schon öfters bei Neuhold bestellt und war bisher sehr
zufrieden. Über das Display kann ich nichts sagen, hört sich auf alle
Fälle gut an.

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, aber mit Target fang ich leider nicht viel an :(

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie brauchst du es denn?

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auszug aus dem Link...
"Die Display sind neu, damit der Aufbau leichter ist lege ich noch
einen gebraucht-/geprüfen CCFL Spannungsinverter kostenlos bei."

Ich denke mal, damit ist die Spannungsversorgung geklärt... oder?

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, weil der ist nur für die Hintergrundbeleuchtung.
Für die -22V Konstrastspannung musst bei solchen Displays meist selbst
sorgen, ausser es wäre schon ein Inverter drauf, davon konnte ich aber
nix lesen. Müsste man nachfragen, bei meinem war auf alle Fälle keiner
drauf.

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manos:
Also ich dachte die -22V braucht man für den Contrast und den Inverter
nur für die Beleuchtung!?

@Fasti:
PNG oder JPG wär super! :)
Kann dann jeder anschaun.

Autor: manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In deren Info-Baltt zum Display ist auch noch eine Schaltung abgebildet
mit der man anscheinend die Kontrastspannung erzeugt...

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das Schematic

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das Board

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chirstian
hast Du Dir Dein jpeg der Schematic mal angesehen? :)

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, wieso? Zu groß?

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oops, mia culpa

Konnte in Firefox kaum was erkennen da unscharf... aber wo Du jetzt zu
groß erwähntest ist mir aufgefallen, dass das verkleinert dargestellt
wurde ;-)

Jetzt ist es auch scharf :D

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir den Bauplan auch angeschaut....
Ist tatsächlich auch einer drin, man braucht halt bei der Variante auch
noch eine Spule und bei mir reichen Kondensatoren....

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Autor: Robert Weber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte mal fragen, ob jemand das Display schon in Betrieb genommen
hat.
Mich würde interssieren, wieviel Spannung der CCFL-Inverter benötigt.
Im Datenblatt steht leider nix dazu :-(

Gruss,
rweber

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab's hier zwar liegen aber noch nicht im Betrieb. Allerdings hat
mir jemand diesen wertvollen Link geschickt:
http://angeliz.free.fr/electro/elec20.htm

Im Schaltplan kann man sehen, dass der Inverter (leider) 12V benötigt.


MfG,
Thomas

Autor: Robert Weber (rweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp.
Habs mal angeklemmt. Der Inverter zieht satte 220mA :-(
Probeweise habe ich mal den Pollin-Inverter rangehängt, der kommt doch
glatt mit 80mA aus.

Gruss.
rweber

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frag mich im Moment eher ob ich an den Inverter auch die mehr oder
weniger stabilisierten 12V eines Netzteils anschließen kann. Einen 7812
danach wird sich nicht ausgehen da der ja eine viel höhere Spannung
dafür braucht. Weiß jemand ob das geht mit so einem Standardnetzteil?

Autor: Robert Weber (rweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, kommt halt drauf an, um wieviel Volt Deine Spannung einbricht. Die
Neon-Röhre braucht eine bestimmte Spannung damit die überhaupt zündet.
Wenn sie mal am leuchten ist, kommt sie auch mit weniger aus. Ich würde
mal sagen: Ausprobieren.

Gruss,
rweber

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Ok. Dachte eher es könnte was kaputt werden. Wenn es nur nicht
gehen könnte dann probier ich es natürlich :)

Danke!

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte das Display auch bestellt und es wurde schnell geliefert. Zum
Testen fehlt mir auch die negative Spg. und noch der Controller.
Mitgeliefert wurde eine Beispielschaltung mit dem AtMega32, aber da
werden nur einfach die Portpins an die Displaydaten und Steuerleitungen
gelegt. Gibt es ein bischen Beispielsoftware für den schnellen Test?
Oder gar eine C-Lib für den verwendeten Displaycontroller?

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist mein damaliger C-Code für das Pollin-LCD Display.
Ein paar Änderung für die Display-Größe und es geht.

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-206061.html#new

Mfg Sascha

Autor: Sven L. (xumb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

eine kleine Schaltung für die negative SPannung gibt es auch hier:
http://www.mehto.roboterbastler.de/?Projekte:Konve...


Leider ist das mit den Spulen so ein Ding, bei Reichelt und co gibts
nicht wirklich brauchbare. :-( (Piepsen, wirkungsgrad schlecht)
Aber besser als nichts

Geignet sind speicheroptimierte Spulen.

Gruß,
Xumb

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss mich mal reinhängen ...
Das ist ja Preismässig spitze. Ich hatte mich auf ein EA DIP128-6N5LW
eingeschossen in Blau/Weiss.
http://www.lcd-module.de/deu/dip/dip.htm
Habe es aber noch nicht gekauft. Wichtig für mich ist auch das man das
aus 5 m Entfernung lesen kann. Stromverbrauch spielt keine Rolle. hat
man das auch beim Display ?

Freudi

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preismäßig kann dieser Anbieter bei ebay
Ebay-Artikel Nr. 7567288896
zwar nicht mithalten, dafür aber ist die Auswahl größer und das Displays
läuft ganz problemlos ohne negative Spannungen an 5V. Das ist mir das
Geld Wert gewesen. Billiger als bei inländischen Vertreibern ist das
allemal.

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Florian.
Billiger stimmt. Die Sache mit der Spannung auch. Aber ging das
problemlos mit US Lieferung ? Der Zoll soll ja in letzter Zeit auch
vertärkt solche Pakete kontrollieren.

Freudi

Autor: Daniel M. (sierra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab mir grad das Display bei "Neuhold"bestellt. Mal schaun wanns
kommt :)
Meine Frage: Hat jemand für den Controllertyp eine schon fertige
Routine, mit der man Grafiken/Texte anzeigen lassen kann?
PS: Is nicht so, dass ich mich nicht selber damit auseinandersetzen
würde, aber ich bin zZ voll im Prüfungsstress und kann mich da nicht
auch noch drauf konzentrieren. Danke im Voraus
Gruß
Daniel

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-206061.html#new

Nur Displaygröße anpassen.

Mfg Sascha

Autor: Daniel M. (sierra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Sascha; werd dein Programm aber dann doch noch ein bisschen
abändern müssen, weil ich keinen AVR verwende, sonderen einen LPC2129
mit ARM7-Kern, aber das is wahrscheinlich nicht so das Problem.

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sierra
Wenn Du es bekommen hast,wäre es super nett wenn Du mal kurz schreiben
könntest ob man das aus 5 m gut erkennen kann ( Innenraum ).

Freudi

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

meines ist gerade gekommen. Habe gehofft, das ein vernünftiges
Datenblatt bei ist. War aber nicht.

Mfg Sascha

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt gibt es bei Neuhold zum Download. Und leuchtet es schon ?
Freudi

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, leuchtet noch nicht.

Mit dem Datenblatt Download habe ich Probleme. Sollen 3 Seiten sein.
Mir zeigt aber der reader nur die 2. Seite mit Text usw. an. Der 1. und
die 3. sind leer. Google ist nicht sehr hilfreich gewesen.

Wie soll man den Inverter den anschließen? Steht ja nix darüber drin.
Außerdem hat der den ich bekommen habe zwei Ausgänge.

Mfg sascha

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir sagt der Reader er will da Koreanisch oder so nachladen... ohne das
zeigt er gar nix. Aber auch in Koreanisch hilft mir das ja nicht
viel...

Gruß
Fabian

Autor: Daniel M. (sierra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja du musst dieses Sprachpaket nachladen; der Reader sagt dir zwar dass
des Datenblatt in Koreanisch oder so is, ist aber in Wirklichkeit in
englisch, wobei da drin auch nur die Display-Abmaße, Pinbelegung,
Maximumwerte, etc. stehen.

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, genau das gleiche Problem.
Hab mal angefragt wegen Datenblatt, aber es kam leider keine Antwort.

Mfg Sascha

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der franzoesiche Link ?
http://angeliz.free.fr/electro/elec20.htm
hilft das ?

Freudi

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freudi

Also es kommt aus Honkkong. Ich hatte keinen Streß. Kam einfach per
DHL.

Habe aber gerade eine andere größere Lieferung vom Zoll ausgelöst (war
auch so zu erwarten) und ein wenig mit denen gequatscht: Bei privat ist
die Freigrenze etwa 40,- € Warenwert (ohne Porto) bei gewerblich ca.
20,-. Ebay ist immer gewerblich, da Geld fließt. Bei der Zoll- und
Umsatzsteuerberechnung wird dann aber das Porto etc. mitberechnet.

Hier auf dem Land reichte ein Ausdruck von ebay zum Nachweis der
Zahlungshöhe. Zur Zeit haben die nach eigenen Angaben sehr viel
ebay-Kram und hatten sogar handschriftlich auf die
Benachrichtigungskarte "ebay Ausdruck" geschrieben.
Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen: Deren Kontrollmöglichkeiten und
-interessen an diesem Ausdruck gingen gegen Null (in meinem Fall
reichte ein Ausdruck von der Paypal-Zahlung). Also liegt es am
Absender/Empfänger, wie hoch ihr den Warenwert ansetzt und wie ihr das
dokumentiert...

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Florian

Danke für die Info. Hast Du das 240x128 ? Wenn man da sagen wir ne 3
stellige Zahl anzeigt kann man das aus 5 m Entfernung erkennen ?
Am Pin 4 (Vo) wird ja auch eine "Kontrastspannung" gebraucht. Was
braucht man da ? Ist das Teil nun yellow/green oder blau/weiss. Im
Datenblatt (http://www.madelltech.com/LCD2401281.html) steht beides. Da
steht auch Backlight LED/CCFL ? Was hat denn das angebotene ?
Ich weiss die FRagen sollte ich den Verkäufer stellen aber wenn Du das
selbe hast kannst Du es vielleicht auch beantworten.


Freudi

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Datenblatt ist ein wenig strange. Es ist blau/weiß, wie vom
Anbieter angegeben. Ich habe genau das Teil (in der Käuferliste am
22.2. gekauft). Wenn Du auf der ganzen Fläche 3 Zahlen darstellst ist
es bestimmt gut ablesbar (ohne Sonne natürlich). Pin 4 liegt über 5K
Poti an Pin 3.

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja , bei direkter Sonne schwächeln glaube ich alle. Es soll in der
Küche hängen, da scheint zwar auch die Sonne ab und zu rein, aber nicht
direkt. Ich glaube es ist mir die 25 Euro mehr auch wert, dann brauche
ich nichts mehr für die negative Spannung basteln und vorallen Dingen
habe ich mehr Platz im Gehäuse, weil ich auch keinen Inverter brauche
und es ist auch kleiner als das Neuhaus. Gab es bei DIr noch
irgendwelche Probleme, fehlende Pixel oder sowas ?

Freudi

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War alles perfekt. Kam auch zügig an. Zuerst irritierten mich die in
meinen Augen fehlerhaft angelöteten SMD-Bauteile aber war dann alles OK
und anscheinend sieht das halt so aus. Im Thread
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-306961.html sind auch zwei
Bilder, vielleicht helfen die Dir noch ein wenig.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freudi: die negative Spg. dürfte kein grosses Problem sein mit der
Schaltung die hier weiter schon gepostet wurde. Die Teile habe ich
gerade bei Reichelt bestellt, der LT1054 kostet 4,05 oder 5,25 als SMD
Teil. Dann noch 3 kleine C's und 3 kleine Elkos, ein R und das Poti
für den Kontrast. Kostet also unter 10€ und dürfte wesentlich weniger
Aufwand sein als der nötige Controller zur Ansteuerung.
Ich möchte ein Display unter dem Fernseher hinbauen. Zuerst wollte ich
das mit 5x8 Matrix LED's machen, aber vielleicht kriegt man auf dem
Display auch eine Laufschrift hin? Hat hier schon jemand soviel
Erfahrung damit? Angezeigt werden sollen Zeit, Temperatur, Türklingel
und Messages wie Mail oder SMS Eingang usw.

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi JoJoS
Genau das will ich machen. Temperatur läuft durch, Rauchmelder falls
irgendwo die Batterie alle ist, Wasserstand . Mit einem 2 zeiligen
Display habe ich das schon. Basiert auf Mega128 ( Gibt es leider nur
als  SMD !!). In den Quellcode muss ich aber noch Ordnung reinbringen,
da kommt die Routine zum Entschlüsseln der Temp Signale ...
zwischendurch LCD Routinen, ist faktisch nicht lesbar und dürfte ich in
der Firma nicht abliefern :-) deswegen poste ich denn auch nicht, zumal
er ja noch garnicht für das Grafikterminal ist. Wenn er fertig ist (
schätze nach Displayerhalt 1-2 Wochen )stelle ich natürlich ins Forum,
ist ja auch privat. Wenn ich dann aber noch die Versandkosten von
Reichelt rechne bin ich bei 15 Euro für die neg U + 25 EU Display sind
wir schon bei 40 und im Moment ( guter $ Kurs) bekomme ich das Teil aus
Honkong ( siehe Florian ) für 45. Da muss ich echt nochmal überlegen
....

Freudi

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.Zt. ist ja eher Biergarten als Bastelwetter :-)
In der Küche wäre so ein Display auch nicht schlecht. Aber wenn man die
Idee ausbaut kommt man schnell auf ein richtiges VGA Display mit kleinem
PC um noch TV, Streaming Client, Börsenticker, Überwachungscam für den
Garten/Haustür/Nachbarin's Fenster usw. zu realisisiern :-)
Das Neuhold Display liegt hier aber schon und ich hoffe am WE ein
'Hello World' hinzubekommen. Den Mega128 habe ich auch, als fertiges
Modul Crumb128, das vereinfacht den Aufbau auch etwas.

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Display funktioniert.


Mfg Sascha

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Code

Mfg Sascha

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht es mit der RV Reverse Funktion aus.

Sorry Bild ist mit dem Handy gemacht.

Mfg Sascha

Autor: Daniel M. (sierra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So die von mir auf den LPC2124 umgeschriebene Version funktioniert jetzt
auch bei mir, sprich ein paar Pixel an-/ausschalten und
ReverseFunktion.
Muss mir nur noch einen guten Inverter bauen/kaufen, da ich zZ den
Kontrast nur von 0 bis -12V einstellen kann.

Ich hab gesehen, das bei dem Code schon eine Funktion für die Anzeige
von Grafiken dabei ist. Da ich mich aber mit AVR`s mal überhaupt nicht
auskenne, weiß ich nicht was z.B. diese Zeile bedeuten soll:
c = pgm_read_byte(progmem_s++);

Kann mir das vll jemand erklären??

Gruß
Daniel

Autor: Sascha Str (sascha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dient dazu, z.B Grafiken, die im Flash abgelegt sind, auszulesen.
Bei mir hat sich die Röhre verabschiedet. Erstmal nach EL-Folie suchen
oder ne Ersatzröhre.

Mfg Sascha

Autor: Daniel M. (sierra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, alles klar. Ich denk ich werd das mal anderst lösen, so dass das
Ganze aus ner Byte-Array rausgeholt wird, d.h. die Grafik sitzt in ner
eigenen Datei und wird Byteweise ausgelesen und übertragen.

Autor: Patrick Schiesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Frage und zwar, ob jemand eine Schaltung für den CCFL
Spannungsinverter hat. Er ist zwar dabei, benötige sie aber trotzdem.

danke

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe en Problem mit dem display.zip wenn ich das entpacke
stehen komische Zeichen im CODE wie & oder so gibts den Treiber
auch ohne das komische zeugs ?

Autor: Wauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sascha u. Gleichgesinnte,

der Code ist einfach super und hat mit AVR Studio (u. GCC) auch sofort
compiliert, danke.

Darauf hin habe ich mir Heute gleich das Display von Neuhold und einen
AtMega32 für mein STK500 gekauft.

Das Display geht, daber es pulsieren nur schwarze/weiße Pixel auf dem
Bildschirm.

Hatte jemand das selbe Problem?

Folgendes habe ich gemacht:
Die folgenden Portverbindungen habe ich wiederholt geprüft!

********** IM T6963.H FILE *****************

#define LCD_READ   PINC
#define LCD_WRITE  PORTC

#define LCD_WR    5
#define LCD_RD    4
#define LCD_CE    3
#define LCD_CD    2
#define LCD_RST    0
#define LCD_FS     0
#define LCD_RV    0
#define LCD_CTRL  PORTB

RV, FS sind nicht verbunden, am RST hängt ein Kond. u Widerstand.

********** IM Main.H FILE *****************
#define F_CPU 8000000

Ich nehme den internen 8MHz Oszi (die Fuse ist gesetzt)

********** IM Main.C FILE *****************
// irgend eine Ausgabe...

int main(void)
  {
  unsigned char x = 0;
  unsigned char y = 0;
  lcd_text[0] = 'A';
  lcd_text[1] = 'B';
  lcd_text[2] = 'C';
  lcd_text[3] = 'D';

  lcd_init();

  lcd_setpixel(100,10);
  lcd_send_strg(lcd_text);
  for(;;)
    {
    lcd_setpixel(x++,y++);
    wait();
    lcd_setpixel(x+100,y+10);
    }
  return 0;
  }
*************************************

Versorgung:
Pin1: GND
Pin2: GND
Pin3, VDD: 4,9 volt
Pin4, Vo : VDD-Vo = - 17V (GND-Vo = -12V)
Pin9, 19, 20: Not Connected

Hat jemand eine Idee warum da die Pixel heiter wandern und blinken
(egal ob der Code ausgeführt wird oder ob ich die CPU stoppe).

Lg,
Wauschi

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass das Display keinen richtigen Reset bekommt. Poste mal
die LCD_INIT(). Dieser Effekt resultiert m.E. daraus, dass dann der
Attribute Modus aktiviert ist, und blinken lässt.

Ralf

Autor: Wauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

du hattest recht, ich habe den Reset richtig verbunden und ES GEHT.

Super, DANKE

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich, wenn ich helfen konnte, war auch eines meiner ersten
Probleme mit dem T6963C :-)

Ralf

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auch das Neuhold-Display und habe mir zum Ansteuern die ZIP von 
Sascha runtergeladen. Dann die Verbindungen auf meine Pins geändert.
Danach flackerte es immer bis ich die Invertierung einiger Eingänge 
korrigiert hatte.
Jetzt wird nach dem Starten des Programmes auf meinem Atmega32 alles 
dunkel und Bildzeile in der Mitte wird durchgehend dargestellt. Was ich 
eigentlich ausgeben will ignoriert er einfach.
Hat jemande eine Idee, was ich falsch mache?
Daten liegen an Port C, Befehle an Port D.

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.