www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zu CodeVision


Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve

Ich habe das Problem dass mir CodeVision bei Interrupt's und andere
etwas anspruchsvollere Funktionen unerklährliche Probleme macht.

Ich habe es bis jetzt immer auf mangelndes Programierkönnen meinerseits
und defekte µC's durch Beschaltungsfehler geschoben.

Aber in der Letzten Zeit habe ich immer wieder dass Problem dass Fehler
auftreten obwohl keine Fehler im Quellcode sind und der Mikrocontroller
in Ordnung ist.

Jetzt habe ich bei hpinfotech wegen ein paar Fehlern nachgefragt und
die haben mich auf die Vollversion verwiesen bei der diese Fehler nicht
auftreten.

Kann es sein dass sie absichtlich Fehler in der Free-ware Version
belassen wie sie sind um die Leute zum Kaufen der Vollversion zu
btingen?

mfg Sepp

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es sein dass sie absichtlich Fehler in der Free-ware Version
belassen wie sie sind um die Leute zum Kaufen der Vollversion zu
btingen?

Selbst wenn es nicht so wäre, wäre das für mich ein Grund umzusteigen.
Vielleicht haben die von Codevision ja die Interrupt-Fähigkeit komplett
aus der Freeware-Version gestrichen.

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du eine gute, einfache Alternative?
(Ich bin von Visual Studio verwöhnt.)

Die Interruptfähigkeit ist vorhanden.
Aber die Interrupt's verursachen immer wieder unerklährliche Fehler.

Im Programmerstellungs-Assistenenten wurden zumindest die
USART-Interrupt's abgedreht.

I^2C und andere Komunikationsfunktionen (abgesehen von USART) habe ich
noch nicht ausprobiert.

mfg Sepp

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den AVR?

WinAVR.
IAR ist auch ganz nett - für privat aber etwas umständlich und in der
Vollversion wohl der teuerste Compiler überhaupt.
Die haben eine 4KB-Version zum Download...

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beruflich arbeite ich z.T. auch mit CVAVR (Vollversion) und bin damit
bisher sehr zufrieden. Aber da muss ich es auch nicht selber bezahlen
(wobei 150€ für die Vollversion immer noch sehr günstig im Vergleich
mit anderen Produkten ist...). Parallel arbeite ich aber auch mit
WINAVR/AVRStudio und die Umstellung ist so schwer nicht. Man muss sich
lediglich damit abfinden, dass man die Makroerweiterungen z.B. zur
Bitmanipulation nicht hat. Ich kann WINAVR bisher auch nur empfehlen

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps.

Wenn's nur um Bitmanipulation geht, komme ich auch ohne Makro aus.
Da habe ich sowiso immer mit XOR, UND und ODER gearbeitet.

Ich werd mir WINAVR mal genauer anschaun.

Vielen Dank euch allen.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Und mit AVRStudio haste ne IDE die derjenigen von CodeVision gar
nicht so unähnlich ist. Von der Bedienung her sollte das kaum
Unterschiede machen (klar...bis auf Details).

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve

Wie kommt man bei AVRStudio um C-Teil?

Da habe ich bis jetzt nur den ASM-Teil gesehen.
Gibt es eine Beschreibung wie man richtig ein C-Projekt unter AVRStudio
erstellt?
Ich habe es nie richtig hinbekommen.

Wie schauts bei AVRStudio mit dem Einbinden von ASM-Routinen bzw. asm
Befehlen aus?
Wenn ich unter CodeVision ASM-Routinen eingebunden habe, hat es immer
gemeldet dess im ASM-Teil ein fehler aufgetreten ist aber nicht was
oder wo.

mfg Sepp

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn WINAVR korrekt installiert ist und eine aktuelle Version (ab 4.12)
von AVRStudio installiert ist, erkennt letzteres den WINAVR
automatisch. Kriegst dann im Startfenster bei New Project die
Auswahlmöglichkeit. Mit älteren AVRStudios geht das nicht so ohne
weiteres

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Da hats geklemmt.

Ich habe die Version 3.irgendwas installiert.

Ich bin gerade beim Saugen der neuesten Version und der dazugehöhrenden
Patches.

mfg Sepp

Autor: WM Hoffender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit,
ich glaube dein Problem liegt im wesentlichen im C-Quellcode. Hatte
bisher nie Probleme, dass CodeVision prinzipielle Fehler macht bei
Interrupts. Der Support von hp-infotech ist sehr gut. Ich denke die
wollen sich nicht mit dir herumschlagen, weil du keine Vollversion hast
und dich dswegen versuchen zu animieren die Vollversion zu kaufen.
Mein Vorschlag einfache Programme schreiben und diese im AVR-Studio
simulieren.

Gruß

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Empfehlung:

Um schnell mal ein paar Dinge zu testen oder zB. einen
neuen AD-Wandler auszuprobieren benutze ich Codevision.
Mit dem Wizzard hat man schnell die Grundeinstellungen
und braucht nicht über jedes Baudregister, etc. nachdenken.

Wenn dann aufwenige Geschichten mit Interrupts usw. folgen
setze ich das ganze dann mit Winavr/gcc um. da betreibt man
dann Feintuning.

Wie oben schon erwähnt wird auch seit einiger Zeit Winavr durch
das Avr-Studio von Atmel direkt unterstützt.

Gruß Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.