www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik tiny2313 SEHR langsam


Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich wollte meinen tiny2313 sehr stromsparend betreiben und dachte mir
ganz schlau ich nehme als Taktquelle die Watchdog Clock mit 128KHz.
Schade nur, daß ich den Teiler vergessen hab, rauszunehmen. Jetzt läuft
das Ding mit 16KHz und ich kann über ISP nix mehr machen.
Bin gerade dabei, mir den HVProg zu bauen, und wollte fragen, ob man
das Ding damit wieder hinkriegt, und falls ja, welches Tool man da am
besten nimmt. Das STK500 kann ja laut Beschreibung angeblich keinen
tiny2313 HV programmieren und AVRProg und tiny-Fuses sind ja auch ein
trauriges Thema.
Vielleicht hat den Fehler ja schonmal jemand anders gemacht?!

Timo.

...und bitte keine Kauf-Dir-Doch-Nen-Neuen-Tiny-Antworten. Es geht mir
viel mehr darum, nen HV Programmierer zu bauen und um die Frage, ob
sich das überhaupt lohnt, wenn der auch nicht mehr kann.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das STK500 kann ja laut Beschreibung angeblich keinen
tiny2313 HV programmieren

Wo steht das?

Laut AVRStudio-Hilfe im Abschnitt "High Voltage Programming" muß man
den Tiny2313 in den Sockel SCKT3300D3 stecken,  PORTD mit "PROG CTRL"
und PORTB mit "PROG DATA" (auf eine etwas umständliche Art) verbinden.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, es mag sein, daß das PDF-Manual, was ich irgendwo gelesen hatte
zu alt war, aber ich hab ja auch kein echtes STK500 sondern einen
HVProg nachbau und weil ich bei AVRProg vom AVRStudio beim ISP
Programmieren mit einem anderen Nachbau (Version von Herrn Leidinger)
den t2313 nicht Auswählen kann, bzw. beim Auswählen vom t26 die Fuses
des t2313 nicht anrühren sollte, die ich aber gerade benötige, dachte
ich, daß es da beim STK500(-Nachbau) vielleicht auch irgendwelche
Probleme gibt.
Wenn das nicht der Fall ist, bin ich ja zufrieden und werde meinen HV
Programmer so schnell wie möglich zusammenlöten. :)

Timo.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
theoretisch gehts mit SPI auch, allerdings muss die SPI Clock = 128kHz
/4 sein....

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>theoretisch gehts mit SPI auch, allerdings muss die SPI Clock =
128kHz/4 sein....

Hatten wir nicht letzten einen Thread mit entprellten Tastern zwecks
Debugging? ;)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich kann nur abermals auf TwinAVR hinweisen, was auch einen SPI
CLock von 1hz unterstüzt, ebenso wie den Tiny...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ISP Takt darf maximal 1/4 des Prozessortaktes betragen. Und der
lässt sich im Studio bis runter auf 1,2KHz einstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.