www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Datalogger


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Suche einen Datenlogger mit dem ich min. 4 Analoge Kanäle einlesen
kann. Abtastrate sollte min. 1kHz sein. Kennt ihr da was?

Gruß Matthias

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wertebereich?
Auflösung?
Speichertiefe?
Stromversorgung?
Fertiggerät vs. Eigenbau?
Auswertemöglichkeit?

z.B. Mega8, CF oder SD Karte & Max232 zum kommunizieren mit einem PC

Grüße leo9

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spontan würde mir auch noch

Einsatzbereich? (drinnen/draussen)
Aufzeichnungsdauer? (ist aber wahrscheinlich das was Du mit
Speichertiefe meinst)

einfallen...

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, auch noch

Was sind das für Analogwerte? (Temperaturfühler, Spannungen, etc...)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Soll für den mobilen Einsatz sein, dachte so an 10 Bit auflösung und
speichern so viel wie geht(Flash Card?)!! Daten würd ich gern über
Schnittstelle (USB, RS232?)in den PC einlesen und mit Excel oder
ähnliches bearbveiten zu können.
Am liebsten was fertiges bzw schnell aufbaubar, da es zeitlich etwas
eng ist!
Könnt Ihr mir da weiterhelfen?


Gruß Matthias

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für Temperatur hätt ich was....
8 Fach Temperaturlogger für WindowsXP oder Windows Mobile 2003 SE
Temperatursensor DS18S20(-55 bis 125°C)

Aber 1 kHz schaffe ich nicht ganz ;-)

eher 1,5Hz g

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moeglicherweise fuer den Einsatzzweck etwas ueberdimensioniert, aber
dafuer fast fertig mit recht ansprechendem Gehäuse und Display:
SavvyBox von chip45. Habe mal einen speziellen Logger damit entwickelt:
Daten als "CSV-Datei" auf SD-Karte, man kann dann einfach die SD-Karte
in einen Kartenleser stecken und z.B. mittels Excel weiterarbeiten.
Stromsparwunder ist dieser Aufbau allerdings nicht.

Alternativ koennte man "fast fertig" auch einen AVR-Butterfly nehmen.
Dataflash (512kByte) als Datenspeicher schon drauf, ebenfalls
AVR-interner 10bit-AD-Wandler. Auslesen dann ueber RS232 ueber ein
Programm, das z.B. eine CSV-Datei erzeugt. Ist fuer Batteriebetrieb
sehr gut geeignet.

Die Fragen von leo9 sollten aber alle beantwortet werden, sonst kann
man wenig ueber die erforderlichen Komponenten sagen. Firmware selbst
ist nicht so wild.

Martin Thomas

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie gesagt soll es zum mobilen Einsatz kommen. Geplant ist mehrere
Beschleunigungssensoren an ein Motorrad zu befestigen und die Daten
aufzuzeichnen um sie später auswerten zu können. Strom sparen sollte
kein Problem sein. Kann ja ans Bordnetz angeschlossen werden. Das
gößere Problem denke ich ist die Aufzeichnungsgeschwindigkeit. Jeder
Eingang mit ca 1kHz, davon sollte es 4 geben. und die Speicherung ca
10-20 min.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind 4000 Messungen pro Sekunde.
in 10 Minuten 2,4 MB Daten bei 8Bit.
Nich übel.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst Du die Beschleunigung von Einzelkomponenten messen oder von der
Gesamteinheit "Motorrad"?

Wenn Motorrad würde sich vielleicht auch ein 3-Achsen
Beschleunigungsmesser anbieten... Gibt es sogar Teilweise mit
SPI-Ausgang... wegen Samplingrate hab ich noch nicht nachgeforscht...

http://www.sander-electronic.de/be00006.html

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemessen werden soll die Beschleunugungen der Gabel, des Lenkers und die
Beschleunigung in Fahrrichtung sowie die Geschwindigkeit. Problem ist
denke ich auch die Samplingrate. Hab aber leider auch wenig Ahnung vom
Programmierung. Deshalb auch mein Hilferuf  HILFE

Gruß Matthias

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt schon Wandler die das Schaffen. Aber braucht Ihr für die
grafische Auswertung wirklich 1000 Punkte pro Sekunde ?????

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Daten sollten dann nicht nur graphisch weitervearbeitet. Wollte dann
mal schauen welche Frequenzen sich verstärken. Da hab ich bei 1kHZ ein
größeres Spektrum was ich untersuchen könnte. Ob man das brauch weis
ich noch nicht.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für die "Beschleunigung des Lenkers" - denke mal damit ist der
Lenkeinschalg gemeint - wirst Du eher erwas wie ein Poti brauchen statt
Beschleunigungsmesser...

Beschleunigung in Fahrtrichtung und Geschwindigkeit kann man
theoretisch zusammenfassen, da die Beschleunigung die erste Ableitung
der Geschwindigkeit ist - also rechnerisch zu ermitteln. Für die
Geschwindigkeit benötigst Du wahrscheinlich einen Tachogenerator oder
wie das Ding heißt der dann x-Impulse pro Radumdrehung rausgibt...
evtl. könnte man auch über einen OP den ABS-Sensor abgreifen - wäre
allerdings ein nicht zu ratender Eingriff in die Sicherheit des
Fahrzeugs.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte die Beschleunigung unten an der Gabel und am Lenkkopf messen.
Möchte daraus ermitteln wie gut die Gabel ist. Das ist erstmal das
wichtigste.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Möchte die Beschleunigung unten an der Gabel und am Lenkkopf messen.

Also die Güte der Dämpfung messen?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Güte, Frequenzgang usw wollte ich bei verschiedenen Gabeln ermitteln

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1KHz können die internen ADC vom AVR schon gut machen,
nur die 2,4 bzw. 4,8 MB machen mir etwas kopfschmerzen

SRAM evtl?

... gibts ne Preisgrenze?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.