www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kein toggeln


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
bin neu und versuche gerade den Pin OC0 an meinem ATMega8515 toggeln zu
lassen.
Hierfür möchte ich den CTC Modus verwenden.
Folgendes Programm hab ich dafür geschrieben:
ldi    r16,0b00011001
out    TCCR0,r16
ldi    r16,0b00000001
out    DDRD,r16
ldi    r16,0xE
out    OCR0,r16
loop:  rjmp loop

Davor natürlcih STACK usw. initialisiert.
Mein Problem ist nun dass ich mit meinem Multi keine Freuquenz an dem
Pin messe.
Das Programm sollte meinen µC im 4MHz Betrieb eine Uhrenquarzfrequenz
entlocken.
Kann mir jemand helfen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4MHz durch 28? (0xE = 14 für eine halbe Periode, also 28 für eine volle
Periode)

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah OCR0 sollte 60 sein nach der Formel im Datenblatt:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Also 0x3C
Aber das kann ja nicht das Problem sein dass ich gar nix messen kann
oder?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite 86 sorry :-)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
32768,...?
Kann das dein Mulimeter überhaupt messen?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm naja kann als Einstellung jedenfalls Hz auswählen
hab vorher aber noch nie was damit gemacht bzw eine frequenz gemessen.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder kann ich das irgendwie im AVR Studio simulieren?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng doch eine LED an den Ausgang und stell die Frequenz in einem
"sichtbaren" Bereich (1-5Hz) ein.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm LDEs hab ich leider nicht zur Hand.
Aber sollte ich das nicht mit einem Multi messen können?
Wechsel Vcc und GND?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, bei einer so niedriegen Frequenz müsste das gehen.
Lieber 0,5Hz...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert auch nicht.
Aber mir ist was aufgefallen im Datenblatt.
Im Datenblatt auf Seite 86 steht
...by setting the Compare output mode bits to toggle mode (COM01:0=1)
Also COM01 = 1

Weiter unten auf Seite 92 Tab.45 steht COM01 = 0

Oder versteh ich das falsch?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner ne Idee bzw. Erfahrung damit?
Was ist mit den Werten im Datenblatt?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
COM01:0 = 1 heißt: COM01 = 0, COM00 = 1

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut danke mal dafür jedoch hatte ich es ja so eingestellt.
Mein Code seht ihr ja oben.
Der sollte doch stimmen oder?
Hat denn eventuell jemand einen funktionierenden Code für dieses
Problem?
Wäre wirklich sehr nett

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage: Was misst Dein Multimeter eigentlich? TTL-Pegel oder was ganz
anderes? Messstrippen in den richtigen Buchsen? Im normalen
Spannungsmessbereich wirst Du auch erst unter 1 Hz was Vernünftiges
messen können, da die meisten (preisgünstigeren) handelsüblichen DMMs
eh nur 2 Samples pro Sekunde machen...

Autor: Thomas J: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Misst Du auch am richtigen Pin ? OC0 liegt auf PB0.

Gruss Thomas

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja den richtigen Pin hab ich 100 %.
Messgerät ist folgendes:
http://cp.literature.agilent.com/litweb/pdf/00971-90002.pdf
Auf Seite 1-8 steht Messbereich von 5 Hz - 99 KHz

Autor: Hartmut Gröger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Pin als Ausgang definiert?

MfG HG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.