www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IDE Übertragungsprotokoll


Autor: teslanikola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich möchte ne "kleine" Festplatte an meinen AVR anschließen, die
Festplatte soll mal nette 250GB fassen. Jetzt hab ich auch schon mal
den Gerd O. Ogle befragt aber der spuckt da wenig brauchbares aus, naja
ich bräuchte hald solche sachen wie Initialisierung und s schreib und
lesezugriffe auf die HD, die Anschlussbelegung des IDE-Ports hab ich
schon gefunden, das war ja recht easy.

Danke schonmal für eure mithilfe.

Grüßle Teslanikola

Autor: Hans Otto Ogle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Bruder hat mir den Link hier geflüstert:

http://www.pjrc.com/tech/8051/ide/wesley.html

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: teslanikola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke ist echt NICE die seite, mal schaun was mein Fachenglisch hergibt
und vor allem meine ASM künste ( die sind erst am werden ), achs woe
sieht das mit der Windoof compaktibilität aus, ich will die HD auch mit
ner Adapterplatine ans USB hängen können, so jetzt brauche ich da doch
NTFS Formatierung, wie mach ich den sowas??? Schon jemand mit erfahrung
diesbezüglich??

Greezle Teslanikola

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NTFS ist das Filesystem von Microsoft und dazu gibt es bisher keine
öffentlich zugängliche Doku. So ein paar Freaks sind zwar inzwischen
dabei, das in Linux zu implementieren - ist aber noch leicht buggy.

Von daher: Bleib bei FAT16 / FAT32. Da gibt es auch genug Doku und
Mitstreiter im Netz, die Dir helfen können. Und das FAT versteht
Windows ja auch.

Viel Erfolg,
Markus_8051

Autor: teslanikola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo werds wohl damit porbieren. das ganze soll ein MP§-Player mit HD
werden, da gibts schon recht viel im INet aber ich bin n icht einer der
alles nachbaut, sondern ich wills selber probieren, schließlich lernt
man so ja am meisten und spaß machts ja auch noch!

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Zugriff auf die Pladde über USB wirst du auch deine
Schwierigkeiten bekommen. Ich sage damit nicht, daß es unmöglich ist
aber es wird schwer.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kurze frage an die dich sich auskennen, wird die Adresse und die Daten
über den 16bit breiten bidirektionealen Bus übertragen, weil IDE hat ja
nur 40 Leitungen hat, bei den neues ATA133 Kabeln(80 Leitungen) ist da
ja jeweils nur ne Masse dazwischen.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein link der dir helfen sollte:
http://hem.passagen.se/communication/ide.html

Autor: Jörn-h. G. (joern_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Selber machen", heisst aber nicht, das du die bereits vorhandenen
zahlreichen Informationen ignorieren musst. ;-)

Die meisten Fragen zu diesem Thema sind bereits sogar hier im Forum
erschöpfend beantwortet worden.

cu joern

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.