www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430x41x - Quarz


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab ein Problem mit dem MSP430F412. Ich habe ein externes Quarz
angeschlossen, um ein LCD anzusteuern. Das Quarz brauche ich für den
ACLK (CLock). Das Quarz läuft aber nicht los? Muss ich hier
Softwaremäßig noch irgend welchen Einstellungen vorbehmen?

Gruß und DAnke
Sven

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne mich mit den MSP430 zwar net so aus, aber wie hast Du den Quarz
denn angeschlossen? Der Quarz braucht an jedem Anschluss einen
Kondensator nach Masse, sonst schwingt er nicht. Haben die MSPs nicht
sogar z.T. integrierte Kondensatoren? Die müssten dann per Software
ausgewählt werden.

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welchen Oszillator hast du den Quarz angeschlossen? XT1 oder XT2?
Hast du den ordentlich angeschaltet per Software und auf das
Stabil-Signal gewartet, wie in den Codebeispielen? Externe
Kondensatoren dürfen keine dran sein übrigens.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ihn an XT1 angeschlossen, der MSP430F412 besitzt keinen XT2. Wir
schalte ich den Quarz oderdentlich an? Man schließt den Quarz an, und
dann? Ich habe mich anhand der LCD-Quellcode durchgearbeitet, dort wird
nirgends auf das Quarz speziell eingegangen,ich stelle nur die internen
Kondensatoren ein und das wars doch, oder?
welches Codebeispiel benutzt du?
Danke

Gruß
Sven

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in dem Datenblatt von TI gibt es XIN und XOUT, aber kein XT1... Der
Quarz muss, so wie ich das sehe, zwischen XIN und XOUT (Pins 8 und 9)
angeschlossen und die Kondensatoren (intern) per Software eingestellt
werden...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau richtig, dort habe ich ihn angeschlossen, aber der Quarz wird
nicht angeschuckt. Die Kondensatoren sind auch intern und per Software
initialisiert.
Ich denke es muss noch etwas Softwaretechnisches sein, aber ich komm
nicht dahinter

Autor: Dirk Dörr (dirkd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier ins WiKi. Dort gibt es einen Artikel MSP430-Codebeispiele
mit einem kleinen Kapitel über die Initialisierung der Quarze.
Vielleicht hilft Dir das weiter.

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Frequenz hat der Quarz? 32Khz oder über 455Khz? Da musst du ein
Bit enstprechend setzen. HF-Mode nennt sich das. Und dann kleine
warteschleife und das XT1OF pollen, ob der Q richtig angeschwungen hat.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
32Khz Quarz wurde verendet, das Bit für die 32kHz wurde gesetzt.
Warteschleife wurde auch implementiert

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der 32kHz Quarz sollte immer loslaufen, auch ohne alle
Einstellungen. Kann es sein, dass du den ACLK nur nicht nach außen
freigeschaltet hast? Das ist ja ne Doppelbelegung eines Pins. Oder
woran siehst du, dass er nicht losläuft?
Bleibt der Debugger stehn?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den ALCK in seiner Doppelfunktion richtig eingestellt, mit dem
Oszi sieht man, das der ALCK nicht toggelt, und demnach auch die
LCD-anzeige aus bleibt. Daher bin ich mir sicher, das das Quarz nicht
läuft.

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft denn das Programm an sich? Wenn der Quarz nicht läuft, bleibt auch
der Debugger dann stehn, wenn man auf Run drückt. Läuft der Quarz, wird
das Programm abgearbeitet, bis es an einen Breakpouint kommt, läuft der
Qaurz nicht, bleibt es stehn. Sieht man, wenn man Pause drückt....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.