www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega


Autor: Manfred Feitzinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle
Ich habe mich bis jetzt mit C-Control I und II beschäftigt. Die sind
aber relativ teuer, und möchte auf AVR umsteigen.
Ich weis aber nicht welchen ich nehmen soll. Ich brauche 8 A/D Wandler,
und min 16 Digitale I/O Ports. Die Anwendungen sind sehr umfangreich
(Hauptsächlich Hausmanagement, größere Heizungssteuerungen,
Zeitschaltuhren, Jalosie,...)
Wer kann mir helfen.
Mit welcher Software kann ich Programieren (BASCOM ??? oder gibts was
besseres) mit Asemblerprogrammen habe ich überhaupt keine Erfahrung.

Danke für Eure Hilfe
Manfred

Autor: TAA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schu mal ins tutorial

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die sind aber relativ teuer...

...und laaaaaaangsaaaaaam...

Der ATMega16 (bzw. ATMega32, pinkompatibel, nur mit mehr Speicher) hat
einen 8-Kanal 10-Bit-AD-Wandler, insgesamt 32 GPIOs, von denen bei
Nutzung aller AD-Wandler-Kanäle 8 Stück wegfallen. Bleiben noch 24 für
digitale Zwecke. Kosten derzeit zwischen 3 und 4€. Wenn das nicht
reicht, gibts die großen Brüder Mega64 und verwandte (dann mit bis zu
256K Flash, 86 IOs, 16 ADC-Kanäle...), die dann allerdings nicht mehr
im DIP erhältlich sind sondern nur noch in QFP (SMD).

Für Mega16/32 gibts z.B. bei Pollin sehr preisgünstige
Experimentierboards...

Autor: noch einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
immer diese schau_mal_ins_Tutorial Kommentare ...
Deinen Anfforderungen nach würd ich jetzt spontan einen ATMega16 oder 8
empfehlen. für den Anfang evtl. nicht schlecht wenn man sich ein
Evaluationboard kauft .. bei pollin z.N. relativ günstig inkl.
Programmierschaltung.
Programmieren kannste die Dinger mit BASCOM -> Basic
oder mit AVRGCC -> C
oder eben Assembler

Ich nutze momentan AVRStudio, welches gratis bei Atmel zum Download
steht. Installiert man vorher WinAVR hat man eine sehr komfortable und
kostenlose C Entwicklungsumgebung.

So jetzt aber Tutorial durchlesen ;)

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfehlenswert für den anfang ist sich auf jeden fall ein
programmieradapter zu kaufen, und ein kleines experimentierboard. dann
weisst du wenigstens wo du fehler zu suchen hast...

Autor: papa_of_t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Tip den ich befolgt habe: Es gibt bei www.Segor.de ein recht
gutes Buch von Roland Walter, mit einem passend dokumentierten
Testboard und mit Bascom - Beispielen aller wichtigsten Dinge. Das
Tutorial und C/ Assembler funktioniert zwar genauso, aber mit Bascom
und diesem Buch ist man sehr schnell im Thema (ich hab auch mal ein
paar C-Control-Projekte gebaut - dieser Umstieg war am Leichtesten)

http://www.segor.de/L1Bausaetze/rowalt.shtml

Soll keine Schlecihwerbung sein, aber wenn jemand was vernünftiges
liefert, dann sollte das honoriert werden :-)

Das schöne an Bascom ist, das man einerseits mit 2 Zeilen z.B. ein
LCD-Display anbinden kann (Vieles ist fertig vorbereitet und mit dem
Buch zusammen noch extra Idiotensicher), andererseits Assembler direkt
mit in den Code schreiben kann, falls es mal ganz schnell gehen soll
(bascom ist  auch schnell, verglichen mit der C-Control M-Unit 2.0
sowieso, schätze Faktor 10x bis 100x mindestens, kommt auf die Befehle
an).

Autor: Werner B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du dir das Board/Bausatz (aber ohne Prozessor) von Pollin besorgst
brauchst du keinen Programmieradapter, kann das Board alleine :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.