www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Betrieb einer El-Folie mit Aufwärtswandler


Autor: Steffen Köhni (jalousie)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen…

Ich hoffe, dass ich hier nicht auf verständnisloses Kopfschütteln
stoßen werde.
Kurz zu mir,
Ich bin Student des 2. Semesters Elektrotechnik und habe als 1 Wöchige
Projektaufgabe zu Schaltnetzteilen folgendes erhalten:

Entwerfen Sie eine getaktete Stromversorgung, um eine EL-Leuchtfolie zu
betreiben.
Das elektrische Ersatzschaltbild der Leuchtfolie kann aus der
Applikationsschrift ELFolie
(Server) entnommen werden. Als Eingangsquelle dient eine Gleichspannung
von
Ue = 9 V. Die Betriebsfrequenz der EL-Folie ist 400 Hz, die
Betriebsspannung ist 130 Veff.
Realisieren Sie die Schaltung sowohl mit Bipolar-Transistoren als auch
mit MOSFETs.
Entnehmen Sie die Bauteiledaten einschlaegigen Quellen des WWW.
Ermitteln Sie den
Leistungs-Wirkungsgrad Ihrer Schaltung Pa
Pe und geben Sie die mittlere Verlustleistung
der verwendeten Komponenten an. Versuchen Sie durch Optimieren der
Komponentenden Leistungs-Wirkungsgrad Ihrer Schaltung zu verbessern….

Das Ersatzschalbild stellt eine kapazitiv ohmsche Last in reihe zu
einer Parallelschaltung von Kondensator und Widerstand  dar.


Nun gut, dacht ich mir und machte mich ans Werk.

Nach Informationssuche zu Leuchtfolien und ihrer Anwendung war ich
anfangs begeistert, und machte mich ans Werk das ganze durch einen
Aufwärtswandler
zu realisieren.
Mit Spice als Simulationssoftware erhielt ich dann nach langer
Einarbeitung, als Ergebnis einen relativ Steilen
Ausgangsspannungsverlauf.
Als Spule für den Wandler wählte ich eine Induktivität mit 10mH .

Nur bin ich mir jetzt mehr als Unsicher ob diese Realisierung überhaupt
Sinn macht.

Der vorgegebene Effektivwert soll ja nicht durch einen derart steilen
Anstieg, sondern vielmehr durch eine Näherung an einen Sinus erreicht
werden.
Nach zahlloser vergeblicher Versuche im Netz, Literatur und beim Prof.
Hinweise auf einen Schaltungsaufbau zu erhalten bin ich nun am
gefrusteten Verzweifeln.

Meine Frage ist also, ob die Realisierung so überhaupt möglich wäre.
Da ich mich erst im 2. Semester befinde schließen sich komplexe
Ansteuerungen aus.

Ein Ersatzschaltbild des Aufwärtswandlers ist unter
http://schmidt-walter.fbe.fh-darmstadt.de/smps/aww... zu
betrachten.
Ein Esb der El-Folie ist im Anhang zu finden.

Ich bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar

Mit freundlichen Grüßen

Jalousie

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin kein Spezialist in dem Gebiet, war aber auch mal Student im 2. Sem
;)

Ich erinner mich an ein Buch: Dierk Schroeder, Elektrische Antriebe 4,
Leistungselektronische Schaltungen (Springer Verlag). Dort sind
Prinzipien von Auf- Abwandlern, buck-boost Wandler, augezeigt und
ausfuehrlich erklaert. Auch die Annaeherung von Sinuswellen ist
ausfuehrlichst beschrieben. Ein anderes Buch mit eher
Ubersichtscharakter ist: Taschenbuch der Elektrotechnik von Kories und
Schmidt Walter, Verlag Harri Deutsch. Dort gibt es ein Kapitel zu
Stromversorgungen und eines zu Schaltnetzteilen und deren Reglung.
Beide Buecher gibts in jeder E-Technik Unibib.

Du bist sicher vielmehr im Thema als ich zur Zeit. Sorry, dass ich
nicht konkret (Zahlen, feste Links etc.) war. Nie resignieren ;)

mg,
Johannes

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

du solltest dabei daran denken, daß die Folie WECHSELSPANNUNG bekommt.
Mit dem Aufwärtswandeler kriegst du im besten Fall eine mehr oder
weniger gepulste Gleichspannung mit Wechelspannungsanteil. Desweiteren
sollten EL-Folien nach Möglichkeit auch gar keinen DC-Anteil
abbekommeb. ALso bleibt eigentlich nur sowas wie ein
Gegentakt-Trafo....(und genauso wird das auch in der "Realitiät"
gemacht :o)))

Das einfachste ist ein Multivibrator mit Rückkopplungwicklung im
Trafo.

Gruß Thomas

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach doch einfach nen astabilen Mutivibrator aus zwei Transen.
Das Signal über kleinen Filter hoch transformiert und gut ist.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein Buch zum Thema:

Experimente mit Elektrolumineszenz
Alles über elektrolumineszierende Leuchtfolien, -Bänder, -Schnüre
Von: Gillich, Helmut
Verlag:   Franzis
Ausstattung:   Softcover
Seitenzahl:   171
erschienen:   10/2003
Preis:   EUR 24,95 (inkl. MwSt.)

Conrad hat ein fertiges Modul für Leuchtfolie, 5V DC rein und
Wechselspannung raus, das habe ich schon benutzt.
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=184005

In diesem Thread ging es auch um Wandler, ich habe dort ein PDF zum
Thema Sperrwandler , das könnte für Dich interessant sein:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-352623.html#new

Autor: Steffen Köhni (jalousie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Schon einmal vielen herzlichen Dank für eure top Antworten...

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dies ist das "Innenleben" eines IC`s für eine
EL-Hintergrundbeleuchtung, vorgesehen für eine Betriebsspannung von
3,3V.
Vielleicht hilft Dir das Prinzip weiter.

LG EC

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, die Frequenz liegt bei 250Hz, die Vp-p bei 140.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.