www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik avrdude und fusebits


Autor: Bef Berg (macbeth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MoinMoin,

habe seit kurzem ein sonderbares Problem, vielleicht kennt's ja
jemand:

Ich programmiere meinen Atmega64 immer mit einem seriellen "Ponyprog"
Adapter und avrdude. Ging bisher immer ohne Probleme. Bisher. Jetzt
hatte ich folgendes Problem: Runterschreiben eines Programms und
verifizieren lief ohne Problem. Dann sagt avrdude: (habe leider den
original-output nicht mehr, aber sinngemäß): Fuses nicht in Ordnung.

lfuse should be FF, reads 0
hfuse should be 0D, reads 0
efuse should be FF, reads 0

Dann fragt der dude, ob er das korrigieren soll. Bei "Yes" versucht
avrdude 10 mal, die fuses zu setzen, kanns aber nicht und steigt mit
einem error aus.
Warum wird das Programm richtig übertragen, aber die fuses sind nicht
setzbar? Warum ging das seither immer (avrdude-Aufruf immer mit den
gleichen Optionen, als Skript festgenagelt)?

Der ganze Spass ist mir bei 2 Platinen passiert, grrr. Mal sehen, ob
die mit einer externen Clock wieder ansprechbar werden...

Hier noch Infos:
ich verwende Gentoo-Linux, avrdude, ponyprog.adapter (ponyser), und ein
ziemlich langes serielles Kabel (ca. 4m, kann das ein Problem sein?)

Dankbar für jede Info!

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Davon mal ab: Welchen Compiler verwendest du unter Gentoo?
"crossdev -t avr" scheitert bei mir an der avrlibc (~amd64).
Im Gentoo-Forum gibts zwar Leidensgenossen, aber keine wirkliche
Loesung.

Sry fuer Offtopic.

gruss, bjoern.

Autor: Bef Berg (macbeth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-- offtopic --

Bin leider auch nur Leidgenosse. Habe viel probiert, crossdev hat mir
mal kurz mein ganzes Gentoo ins Schwanken gebracht, weil aus
unerfindlichen Gründen nicht nur die avr-gcc Compiler mit gcc-conf
verbogen wurden, sondern auch die i386. Lange Rede: Habs nicht
hinbekommen. Irgendwo gibts dann immernoch eine Windows-Möhre, die mit
win-avr bestückt ist. Ist peinlich, ich weiss, aber nach 3 Tagen habe
ich aufgegeben.

PS-Sorry, meine Systemzeit ist falsch ...

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum offtopic:
Bei mir ist es ein altes Notebook mit Debian. Windows hab ich schon vor
2 Jahren komplett verbannt.

ontopic:
Solche Probleme hatte ich nur mit meinem avr910-Nachbau und einer alten
Version von avrdude, die im Butterflymodus auf 38400baud hardgecoded
war. Aber das kann es bei dir dann ja nicht sein.

Die Laenge des Kabels sollte eigentlich kein Problem sein. Obwohl,
aehliche Probleme hatte ich mal mit nem stk200-kompatiblen
Programmieradapter. Der wollte je nach Rechner und Tagesform einfach
das Device nicht erkennen. Daraufhin hab ich den avr910 von
http://www.mikrocontroller-projekte.de/Mikrocontro...
nachgebaut und seit dem keine Probleme(bis auf die Sache mit der
hardgecodeten Baudrate) mehr gehabt.

Was sagt denn avrdude im Terminalmodus? Wird die Device-ID korrekt
ausgelesen?

gruss, bjoern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.