www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sinusspannung generieren


Autor: FirePhoenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich brauchte eine Schltung mit der ich möglichst günstig eine
sehr saubere Sinusspannung generieren kann. Das ganze sollte auch etwas
belastbar sein. Das Ganze sollte man mit einem PC netzteil betreiben
können, also so +-12V oder +-5V.
Die Frequenz müsste nur konstant irgendwo zwischen 100kHz-1MHz liegen.

Habt ihr da einige tipps für mich wie man sowas generiert?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit nem Sinusoszillator aus nem OPV? Sind recht einfach und
günstig aufzubauen. Musst einfach mal bei google suchen.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch einzelne ICs dafür. Ich habe bei Reichelt ein Analoges
gekauft (es gibt hier irgendwo einen Thread dazu, die Bezeichnung ist
mir entfallen) das macht leider nur bis 500kHz(angeblich auch höher,
das ist dann aber nicht bei allen der Fall, oder es geht nur auf
Spannungen deutlich über 12V). Wie konstant und sauber das ist, kann
ich nicht beurteilen. Auf einem Oszilloskop sieht es noch ordentlich
aus, aber man sollte sich auch nicht zu viel von dem Chip versprechen.
Die Bezeichnung ist XP2206CP

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei der Frequenz geht das am besten mit einem LC-Oszillator, z.B.
Colpitts-Oszillator.

Jörg

Autor: FirePhoenix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die generierte Sinusspannung muss aber extrem genau sein damit ich damit
Induktivitäten ausmessen kann. d.h. extrem Frequenzstabiel und
Amplitudenstabiel

Autor: Quix01 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> extrem Frequenzstabiel und Amplitudenstabiel

wenn Du so hohe Anforderungen hast, ist es da nicht besser, Du kaufst
Dir ein LC-Meter?

Ciao Thomas.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von ELV den DDS-Generator kaufen, Frequenz quarzstabil 0-20 MHz,
Amplitude mit Poti einstellbat, Sinus und Rechteck:
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/DDS20/471-38.htm
wird auch von www.conrad.de und www.funkamateur.de vertrieben
59,50 Euro der Bausatz, Fertiggerät (+ AD811) 89,50 Euro
Ich hab das Ding und bin sehr zufrieden damit.

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt natürlich darauf an, wie genau es sein soll. Amplitudengeregelte
mit hochwertigen Bauteilen aufgebaute LC-Oszillatoren sind sehr genau.
Noch genauer geht's nur mit Keramik Quarzoszillatoren. Da mußt Du aber
ggf. noch auf die gewünschte Frequenz herunterteilen und mit einem Tief-
oder Bandpass den Sinus herausfiltern. In dem angegebenen
Frequenzbereich gibt es noch Keramik-Resonatoren (455 kHz), mit denen
man auch relativ stabile Oszillatoren bauen kann.

Jörg

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waere das ein Anhaltspunkt?

Vielleicht gibt es billigere Teile dieser Art mit weniger
Funktionalitaet. Das ist bei Segor 22 Euro.

http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX038.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.