www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche bauplan relaiskarte


Autor: Christian Dresel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ich such nen bauplan für ne relaiskarte mit 25 Relais die ich per
comport anspreche (und das rel. einfach mit dem AVR-Ctrl von
http://mikrocontroller.com/ möglich ist ohne riesen programmieraufwand.
und auch ohne assembler wissen möglich ist c kann ich aber!)

wäre klasse wenn wer sowas hat

mfg

christian

Autor: Elektro Fuzzi (elektrofuzzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Also in c kann man die AVRs auch problemlos programmieren:

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

Was willst du denn mit den Relais Steuern (220V, 5V, etc...) ? Ein
bisschen mehr Info wäre nicht schlecht... ;-)

Ich glaube nicht, dass ein AVR allein genügend Leistung hat, um 25
Relais zu schalten. Also sind wohl ein paar Treiberbausteine nötig,
wenn auch nur dafür um den AVR und die Relais zu entkoppeln. Für den
Seriellen Anschluss benötigt es wohl einen IC für die
Spannungswechlsung (da gibt es glaube ich einen MUX-irgendwas, der das
kann). Als AVR würde ich mindestens einen Mega 8535 (32 mal I/O) oder
grösseres nehmen.

Eine komplette Schaltung kann ich leider nicht aus dem Hut ziehen, aber
ich hoffe du kannst damit etwas anfangen.

PS: Ich habe auch mal mit ( nicht ganz so teueren ;-) ) Relais
gearbeitet, die Dinger haben aber bei häufigem Schalten doch recht
häufig den Geist aufgegeben...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauvorschlag:

Hardware:
- Mega8515 mit Grundbeschaltung laut Datenblatt
- Quarz 3,6864MHz (damit UART funktioniert)
- MAX232 mit Beschaltung nach dessen Datenblatt
- 4 mal ULN2803 (Datenblatt dazu lesen)
- bis zu 30 Relais für 12V oder 24V
- Netzteil, welches 12V oder 24V für die Relais erzeugt
- Stabilisierung mit 78L05 für AVR (Schaltung laut Datenblatt)
- Herausführen der potentialfreien Relaiskontakte auf Klemmleiste
- Anschluss an PC über serielle Schnittstelle.

Software:
- Empfangsroutine für UART
- empfangene Daten den Ports zuordnen (Relaistreiber schalten)
- Programmiersprache deiner Wahl (am einfachsten in ASM realisierbar,
  denn auch in anderen Programmiersprachen musst du das Datenblatt
  des AVRs lesen und verstehen, denn der AVR hat kein Betriebssystem,
  man muss also die Hardware direkt programmieren.
- Ob du für die Übertragung eine Art Befehlssatz implementierst, oder
  einfach nur mit jedem Datenpaket 4 Bytes mit den Bitmustern der
  Ports sendest (Pause zur Synchronisation), das bleibt dir
  überlassen. PC-Software dazu musst du ja sowiso schreiben.

Das ganze Projekt ist mit überschaubaren Mitteln realisierbar.

...

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.