www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFID Lesezyklus


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute. Ich habe noch ein Verständnisproblem mit dem RFID Tag und
dem Lesen eines solchen. Woher weiß der Microcontroller, wann das
übertragene Paket beginnt und endet? Bei DCF 77 ist es ja die lange
"Stille" bei der 59ten Sekunde. Aber der Tag kommt doch in das
RF-Feld und beginnt zu senden. Macht der das genau einmal, oder
mehrmals mit einer bestimmten Bitfolge als Referenz? Irgendwie bin ich
aus den bis jetzt gefundenen Dokumenten noch nicht wirklich schlau
geworden. Ich such zwar weiter, aber Rückendeckug von euch wäre super.
Danke.

Autor: Günther Schmidt (guenther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marco,

Das kann man nicht so genau sagen. Es gibt RFID-Tags, die lediglich ein
bit senden ("bin da", wie bei Diebstahlschutz), dann gibt es welche
die senden richtig Daten.

Mal so zur kurzen Info:

http://www.rfid-handbook.de/german/chipkarten.html

Üblicherweise haben die Tags ne Adresse, über die der Master abfragt.
Da gibt es dann Kollisionsdetektion und -vermeidung. Dann liefern sie
dem Master die angeforderten Daten. Wie sie das machen hängt nun wieder
davon ab, welche Kodierung eingesetzt wird.

Du siehst: schwierig zu sagen.

Günther

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Datenblatt vom EM4102 Glastag angeschaut und denke mal,
dass ich dass ganze so zu verstehen habe, dass am Anfang 9 Bits "1"
sind und das letzte Bit 0. Insgesammt sind es 64 manchestercodierte
Bits.... ich werde es herrausfinden :-). Sollte ich was erreichen,
werde ich es hier vielleicht noch reinstellen... bei Interesse.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab diese Woche ne Low-Level Routine für den EM4102 geschrieben :)
Leider für die Firma, somit kann ich es nicht veröffentlichen, aber der
EM4102 ist recht einfach.

Wie do schon gemerkt hast, kommt vor den 9 Header Bits ne 0. Somit
schaust du einfach mit einem Timer nach ob das Eingangssignal länger
als 256µS lang gleich bleibt (das bedeutet das ein logischer
Pegelwechsel stattgefunden hat). Folgen auf diesen "Trigger" 18
Pegelwechsel (jeweils <=256µS), ist der Header gefunden.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Du fragst in der Manchesterroutine einfach auf 9 Einsen ab, danach
kommen dann die gültigen Daten. Das ist zuverlässiger, als direkt auf
eine reine Zeitspanne abzufragen, da sich die Breite der Bits je nach
Entfernung zu Antennenspule und der Stärke des induzierten Feldes
leicht ändern können (Erfahrung).

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo muss man aber ne Zeit abfragen. Man muss ja erkenne ob ein
kurzer Wechsel kommt (logisch 0 folgt auf 0 bzw. 1 folg auf 1) oder
eine lange Impulsdauer kommt (logisch 0 folgt auf 1 bzw. 1 folgt auf
0). Das muss ja nicht 100%ig sein. Es muss halt ein "Fenster
"getroffen" werden.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg, das ist richtig - wie sonst willst Du die Manchesterdekodierung
machen? Tip: programmiere einen Timer so, daß er Dir ein Fenster
schafft, daß etwa 90% bis 110% des kurzen Pegelwechsels beträgt. Paßt
Dein empfangener Bitstrom da hinein, ist alles okay, wenn nicht, kommen
eh nur Fehler oder Dein Transponder ist bereits außer Reichweite.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.