www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Prallelport ISP skt200


Autor: squanto773 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Hehe, wieder einmal ein altes Problem...
Ich habe mir die skt200 von ponyprog gebastelt mit dem 47HCT244 und
möchte nun den AVR mit avrdude programmieren...
aber es funzte natürlich nicht auf anhieb hab dann herausgefunden, dass
ich den lpt zuert von bi-directional auf ecp umstellen muss... und was
etwas verwirrend ist obwohl ich nur lpt1 habe muss ich bei avrdude auf
lpt3 umstellen (wegen der adresse 0378 welche bei avrdude fest sind)
auch giveio habe ich natürlich ausgeführt damit ich unter win$ xp zu
zugriff auf den pport komm..

hab also dann das oszi angehängt um mal zu checken was da so läuft...
reset geht einwandfrei, sck ebenfalls ( wens mir recht ist bei 200kHz)
ebenso mosi.
aber nun das probelm der avr sendet wohl signale miso aber sie kommen
nicht beim pc an, da der pin7 wo miso hin soll immer auf high ist...
=(
was ist da los???hat jemand eine Idee wie ich das hinkrieg??
ist möglicherweise mein pport kaputt?

Vielen Dank für die Antwort
Squanto773

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möglicherweise auch der 47HCT244
oder sonnst was..

Autor: squanto773 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoi Jens

Ne der 47hct244 ist es nicht, hab ihn mal gegen einen 47hc244
augestauscht, da ich zuerst befürchtete, die lediglich 4 volt vom pc
reichten nicht mehr...

aber da ich direkt am ausgang des pc gemessen (vor dem widerstand)
habe, hat der 47hc244 sowieso keinen einfluss...

Autor: squanto773 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

hab also das ganze nochmals ausprobiert und es läuft wirklich alles
einwandfrei bis eben auf den MISO( habe übrigens einen fehler
geschrieben es ist pin10 und nicht 7)

hab nun festegestellt, das wenn ich den aus sicherheitsgründen
eingefügen 1kOhm widerstand mit einem kleineren austausche so bekomme
ich ein wünderschönes ttl-level siganl.
aber ist es eigentlich normal, dass die eingänge am pc auf 5volt
liegen??
durch den 1kOhm widerstand kam jeweils kein ttl an lediglich ein
rechteck zwischen 2 bis 5 volt an. mit einem kleineren widerstand wird
das signal dann zu ~0 bis 5 volt.
leider hat auch das noch nicht zur funktion beigetragen =(

avrdude sagt mir immer noch:
AVR device not responding
inizialisation failed: rc=-1

hat noch irgend jemand eine idee an was es liegen könnte?

hier noch meine systemdaten:
laptop ibm t43 mit winxp
skt200 nach ponyprog
attiny13

Ich kann mir nur noch vorstellen, dass es am pc liegt, dass er den
eingang nicht richtig liest oder so... =(

gruss

squanto

Autor: squanto773 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thanks problem hat sich gelöst.. es lag wirklich an diesem widerstand,
hatte jedoch noch einen draht falsch angeschlossen und dies jetzt auch
noch behoben.
Aber dennnoch für alle welche die schaltung der skt200 von ponyprog
benutzen sollten den wiederstand R8 massiv verkleiner oder ganz
weglassen ansonsten funktioniert nix!

gruss und noch einen schönen abend

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die untere der beiden Schaltungen auf der PonyProg-Seite ist die
Original STK200-Schaltung. Sowohl mit meinem Oroginal als auch mit 1:1
Nachbauten hatte ich noch keine Probleme.

Die 1k-Widerstände mögen ja die Ports schützen, sie schützen aber u.U
auch vor zuverlässigem funktionieren...

Adapter ist bei mir wie im Original im Sub-D-Stecker, ISP-Kabel ist
10pol. Flachbandkabel 1m lang.
Falls man auf der LPT-Seite mehr Kabel braucht: entweder ein GUTES voll
beschaltetes Kabel mit maximal 1,8m oder besser aus Flachbandkabel und
Schneidklemm-Stecker/Buchse ein maximal 1m langes selber bauen.

Die meisten Schäden am LPT-Port passieren nicht durch Kurzschlüsse
sondern durch Fremdspannungen. Hier muß ja erstmal der HC244 abrauchen,
damit was durchkommt.
Problematisch sind Schaltungen, wo man die Spannung des AVR-Boards
"irgendwoher" bezieht und zum PC kein definiertes Massepotential
besteht. Wenn dann beim Stecken im Betrieb nicht zuerst die Masse
Verbindung  bekommt, fließen u.U. Ausgleichströme, die den Port
zerschießen.

Der Atmel steckt ohnehin einiges weg, ich nehme CPUs vom
Entwicklerboard eigentlich nie in tatsächlich wichtigen Schaltungen, da
kommt am Schluß eine neue rauf.

Gerade die kleinen Atmels sind so preiswert, das man da wohl nicht
unbedingt nur einen einzigen bestellen muß. ;)

Zu Deinen 4V: die Spannung bekommt der HC244 vom Atmel-Board,
dazwischen ist eine Diode, bleiben also rund 4,3V.
Das Datenblatt des HC244 sagt bei 4,5V Ub für High min. 3,15V, typisch
2,4V. Bisher habe meine HC-ICs immer nahe bei "typisch" gelegen. Was
natürlich nach 1k, Kabelkapazität usw. wirklich mit dem Timing
passiert, weiß ich nicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.