www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step-Up 3V -> 5V


Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir ein Board entwickelt welches mit 3V Versorgungsspannung
läuft. Jetzt würde ich gerne noch ein GPS - Gerät anschließen. Dieses
braucht ca. 5V.
Jetzt habe ich hier im Forum und per Google schon ein weilchen
rumgesucht. Dabei bin ich auf Ladungspumpe und Step-Up wandler
gestoßen. Allerdings waren die max Strombelastungen meist nich
befriedigend. Ich muss so mit ca. 80mA rechnen. Schön wäre es wenn die
Bautteile nicht allzu viel wären und auch nicht so teuer.
So richtig steige ich mit den Schaltungen für die Ladungspumpe und so
auch nicht durch. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips und Anregungen
geben.
Danke
Micha

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such dir nen einfachen Step-Up Schaltregler für dein Problem.

Ne Übersicht solcher Regler von Linear findest du unter:

http://www.linear.com/pc/categoryProducts.do

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber da finde ich wieder zig Sachen die ich nicht Bestellen kann. Habt
ihr vielleicht ein paar Anregungen an Typen die man leicht bekommt ...

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was jammerst denn so rum? es ist eine Auswahl an hundsgewöhnlichen
Schaltreglern, die man auch als Hobbyplatinenkratzer völlig bequem bei
reichelt.de bestellen kann.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX1797 geht beispielsweise sehr gut.
Wenn PIN "OC2" noch frei ist (TIMER2 im CTC), zwei Transistoren
hinter als Impedanzwandler und mit 4Dioden und Kondensatoren die
Betriebsspannung aufstocken. Bei gerademal 80mA geht das noch sehr gut.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beschaffung ist bei Schaltreglern schon ein Problem:
Die Regler gibt es, klar, nur die nötigen passiven Bauelemente
(Spulen, low-ESR Elkos) gibt es für Bastler eigentlich nirgends.

Gruß, Marcus

Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nirgends?! Guckst Du bei Mercateo, die haben all das, was Reichelt und
Co. nicht haben. Der Preis ist zwar etwas höher, aber die Qualität und
der Service stimmen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spulen kann man leicht selber wickeln, Kerne gibts bei Rechelt und für
Low-ESR kansste zur Not auch einfach ein paar Kondensatoren parallel
schalten.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte jetzt auch eher erwartet, das sowas kommt wie:
"Wo bekommt man einen MAX1797 her?"
Den Rest bekommt man doch (fast) überall..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.