www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Webserver UART


Autor: Albert Hunig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe den Webserver von mikrocontroller.com.
Brauche ich für die Serielle Verbindung für UART ein Nullmodemkabel
oder ein einfacher Serielles Kabel?

schöne Grüße

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das haengt vom Anschluss ab.

Hat der Webserver eine 9-pol. Buchse dran und das andere Geraet einen
Stecker, dann muessen die Stecker des Kabels aus
Buchse/Kuppplung/weibchen & Stecker/maennchen bestehen, und das ist
eine 1:1 Verbindung.

Wenn aber beide Geraete Stecker haben, muss das Kabel mit 2
Buchsensteckern (Kupplungen) versehen sein, und das ist dann ein
Nullmodemkabel.

Autor: Patrick G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<klugscheiß>

es hängt doch nicht von der Art der Steckverbinder ab was es für ein
Kabel ist?!

bei einem 1:1 Kabel ist jeder Pin auf einer Seite mit exakt dem
gleichen auf der anderen Verbunden (rx<->rx, tx<->tx und so weiter...)

bei nem Nullmodemkabel, das hier auch sinnvollerweise benutzt werden
sollte sind rx und tx gekreuzt (rx<->tx, tx<->rx) (ja, auch die
Steuerleitungen sind gekreuzt)
damit sinnvollerweise der Sender mit der Sendeleitung auf die
Empfangsleitung des Empfängers sendet ;)

</klugscheiß>

Autor: ainoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(rx<->rx, tx<->tx und so weiter...)

totaler Quatsch!
Natürlich sind weiterhin RX und TX sowie TX und RX miteinander
verbunden, nur sind die Schnittstellen der beiden Geräte anders
belegt.

@Albert:
Da solltest du am besten einen Blick auf den Schaltplan werfen (IMHO
liegt der offen). Sonst gibt es auf der Seite bestimmt auch irgendwo
einen Hinweis zu dem Thema. Ausprobieren wäre auch eine Lösung: Die
RX-Leitung des PC mit der vermuteten TX-Leitung des Webservers
verbinden und Daten an den PC senden. Wenn was ankommt, weißt du, dass
die Verbindung richtig ist; kommt nichts, liegt es entweder am
falschgewählten Pin, oder ander Software...

Autor: Jasmin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alle

RS232 wurde ursprünglich geschaffen, um Computerterminals (DTE - data
terminal equipment) an z.Bsp. Modems (DCE - data communication
equipment) anzuschließen. Um beide  Geräte zu unterscheiden, hat das
Terminal (DTE) einen SUB-D9-Stecker und das Modem eine SUB-D-9-Buchse.
DTE wird mit DCE mit einem normalen seriellen Kabel verbunden.
DTE an DTE und DCE an DCE mit 0-Modem-Kabel.

Eigentlich ist die Auslegung der RS232 an einem PC eine
Fehlinterpretation (Falsche Festlegung eines Standards) von IBM.
Den PC hat IBM aus der rroßrechnerzentrischen Sicht eigentlich als
dummes Terminal konzipiert , der Erfolg der PC's hat das allerdings
gründlich über den haufen geworfen. Eigentlich müßten daher die
Konnektoren als "Weibchen" ausgelegt sein ...;-).


Jasmin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.