www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TFT Bildschirme mit AR ansteuern


Autor: Stefan Ditze (endrox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi an alle!

Ich weiß, diese Topic ist nicht gerade beliebt ;). Ich habe auch nur
ein paar generelle Fragen dazu, also mal keine Angst:

Ich habe hier im Forum und im WWW nach verschiedenen Möglichkeiten
gesucht, per AVR Mikrocontroller einen TFT Bildschirm mit VGA-Anschluss
(wird öfter auch als A/V-Anschluss oder als Composite Video Signal
beschrieben) anzusteuern.


So wie ich das verstanden habe, funktioniert eine direkte Ansteuerung
per AVR, also eine direkte Generierung des VGA Signals für den TFT bzw.
LCD nicht.


Deshalb meine Frage:

Gibt es einen VGA-Treiber, den man dazwischen schalten kann und der nur
Daten vom AVR benötigt, die auf dem Bildschirm angezeigt werden sollen?

Also z.B. schickt der AVR einen Text mit Positions- und Größenangaben
(vielleicht sogar auch eine Hintergrundfarbe oder -bild) an den
Treiber, der dann dafür sorgt, dass dies alles auf dem Bildschirm
angezeigt wird.

Meine Idee ist die Ausgabe von verschiedenen Daten auf einem kleinen
TFT (7'') im Kfz (erhältlich im Kfz-Tuning-Handel) über µC.

Klar geht hierfür auch ein 4x40 LCD-Display. Mich würde aber
interessieren, ob man dies auch mit einem TFT realisieren könnte, was
dann nach einem "echten" Infotainment-System aussehen würde, wie es
z.B. in allen größeren Fahrzeugen von BMW, Audi, Mercedes,... eingebaut
ist.

Ich würde mich über viele Antworten, Anregungen, Vorschläge und Kritik
freuen :) .

Endrox

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

unter :

http://mycpu.mikrocontroller.net/index2.htm

hat jemand eine grafikkarte selbst gebaut. die ad wandlung ist mit
widerständen als da wandler realisiert.

unter harware/datn & fotos, findest du schaltpläne -> das teil funzt
wirklich, selbst gesehen :-)

es gibt sicher eine möglichkeit das zu nutzen, ist nur die frage wo du
ansetzen willst. die karte läuft mit ca 25MHZ, für controller meist
kaum schaffbar.. :-)

maddin

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine natürlich die da wandlung...

maddin

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hier gibt es ne 8bitGraka  (http://www.ulrichradig.de/), damit kannst
Du etwas fuer deinen Polo,Golf bauen was TEUER aussieht, aber auch die
Frauen werden schnell merken das Du nur ein blender bist :-)

gruß,
Bjoern

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu müßte man eine ISA Grafikkarte an den AVR anbinden. Dies wurde
schon öfter versucht, und teilweise auch schon hier diskutiert und im
Netz dokumentiert. Bisher hat allerdings kaum jemand es geschaft, den
Grafikchip korrekt zu initialisieren, da das VGA-BIOS natürlich für den
AVR unverständlich ist.

Autor: Stefan Ditze (endrox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin & Sebastian: Danke für den Link und eure Erklärungen.

@Tishima: Will ja nicht posen, mir ist halt so ein normales LCD zu
monochrom.


Jo, so wie es aussieht, gibt es da noch keine passende Möglichkeit
sowas zu realisieren.

Hab hier noch was gefunden, was in meine Richtung geht:

http://www.ece.umr.edu/courses/cpe214/vga_datasheet.pdf

Aber ist auch ein CPLD von Xilinx. Also so wie es aussieht gibt es
keine fertigen ICs dafür.

Dann werden die Automobilhersteller in ihren Fahrzeugen wohl Mini-PCs
einsetzen, damit sie das Ansteuerungsproblem nicht haben.


Werd ich mich wohl mit einem kleinen 4x40 LCD begnügen müssen. Kann ja
auch ganz nett sein :)) .

Danke für euren schnellen Antworten!

Stefan

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan,

was spricht denn gegen ein Handy Display? Also die Üblichen
Verdächtigen (z.B. S65)

Autor: Stefan Ditze (endrox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick:

Ich weiß was du meinst, hab vorhin bei meiner Suche im Forum einen
Thread gefunden, bei dem das auch diskutiert wurde. Finde ihn
allerdings nicht mehr, hab aber noch die ebay-Adresse:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Sowas meinst du sicher.


Ist auch ganz net, aber ist für mich im Prinzip das Gleiche wie ein
Zeilen-LCD. Ok, die Auflösung ist besser, schön bunt ist es auch, aber
die Größe ist halt immernoch begrenzt. Für ein Bildschirm z.B. im Auto
nicht wirklich geeignet. Bräuchte das flächenmäßig ca. 4x größer.

Grafische Anzeigen gibt es in der Größe auch beim Conrad, aber eben
nicht Farbe:

http://www.order.conrad.com/xl/1000_1999/1800/1820...


Egal, ein LCD wird es schon tun. Vielleicht sogar so ein Grafikdisplay
(kostet ja auch knapp 120,-).


Danke nochmal für deine Antwort!

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, ich hatte an sowas hier gedacht:
http://thomaspfeifer.net/nokia_6100_display.htm

Nach deiner Aussage "mir ist halt so ein normales LCD zu monochrom"
hatte ich doch gehofft dir damit die Gesichtszüge etwas freundlicher zu
gestalten.

Im letzten Atmel Application Jornal war ein kurzer Artikel von
jemandem, der eine VGA ausgabe an einen AVR angeflanscht hatte.
Allerdings war die Auflösung 'etwas' grob. Ich wühle zu Hause mal
nach der URL, falls es dich interessiert

Aber mal dumm gefragt: wo willst du den Bildschirm eigentlich im Auto
unterbringen? Wenn du beim Fahren jedesmal zur Seite schauen musst um
ihn zu sehen ist es ja nicht wirklich nützlich

Autor: Stefan Ditze (endrox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Handy-Display sieht schon nicht schlecht aus. Leistet mehr
als man denkt, das kleine Ding. Das Projekt hat meine Gesichtszüge
schon etwas "verfreundlicht".
Muss ich mal für eine tragbare Anwendung im Kopf behalten.

Ist ein Argument mit dem Bildschirm. Allerdings ist es auch nicht
nützlich, wenn ich jedesmal zum Handy-Bildschirm ablesen mit der Nase
vor's Display muss, um etwas zu erkennen.

Wohin mit dem großen Bildschirm: Ganz klar: Schön breit aufs
Amaturenbrett, wie die ganzen anderen Leutchen mit ihren nachgerüsteten
Navi-Geräten :))) .

Ne, jetzt mal ernsthaft:

Ich schraub gerade an ner Mono-Endstufe herum, so für 600W RMS. Hab mir
überlegt, wenn diese denn einmal läuft, was man da noch alles so
erweitern könnte. Mir ist da spontan eingefallen, dass man noch ein
paar Überwachungs-Features einbauen könnte, wie z.B.

- Temperatur der MOSFETs,
- momentane Audio-Leistung,
- Versorgungs-Status,
- vielleicht auch noch eine Anzeige, wie mein Tiefpass und andere
Filter im Moment eingestellt ist (geht natürlich nur, wenn ich in nem
zweiten Projekt die Signalverarbeitung des Verstärkers auf Digital
umstelle),
- vielleicht auch noch ein grafischer Equalizer (ich mag die schönen
Balken, die je nach Musik hoch und runter gehen :) )

Jetzt fragt sich mancher nach dem höheren Sinn dieser Anwendung:
Im Moment gibt's nicht wirklich einen. Könnte man höchstens z.B. als
Nachrüstsatz für überwachungsfreudige Car-Hifi-Verrückte verkaufen, die
dann ne Sensorbox mit ihren Verstärkern verkabeln und die Daten dann auf
einem Display betrachten können. Marktlücke: Hat noch keiner, sieht
interessant aus. Aber das war's auch schon.

Bin mir nicht mal sicher, ob meine Endstufe jemals was wird. Im Moment
benötige ich alle Zeit für's Studium, da bleibt nicht viel Freizeit.

Aber es macht ja alleine schon Spaß über solche Dinge nachzudenken, wie
man daas realisieren könnte (mir zumindest).

@Patrick: Brauchst den Link nicht unbedingt raussuchen, hab mich mit
nem normalen LCD inzwischen angefreundet...

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Virgin Webplayer

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pedanterie:

> VGA-Anschluss
> (wird öfter auch als A/V-Anschluss oder als Composite
> Video Signal beschrieben)

Das sind zwei grundverschiedene Dinge. Der "VGA-Anschluss" stellt mit
drei getrennten Farbsignalen ein Bildsignal mit (mindestens) 60 Hz
Bildwechselfrequenz und 31 kHz Zeilenfrequenz dar, während über einen
Composite-Video-Anschluss ein Fernsehsignal mit 50 Hz
Halbbildwechselfrequenz und gerade mal 15.625 kHz Zeilenfrequenz
übertragen wird.

Letzteres lässt sich "in Software" noch mit einem AVR erzeugen, wenn
auch nicht mit berühmter Auflösung, ersteres aber ganz und gar nicht.

Autor: Stefan Ditze (endrox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus:

Stimmt, VGA gibt's ja eigentlich nur bei Grafikkarten... Da hab ich
total nach dem Falschen gesucht. Im ersten Moment hab ich an
TFT-Computerbildschirme gedacht. Aber eigentlich möchte ich ja die für
Multimedia einsetzen.

Dann mein ich wohl das Composite Video Signal für Fernseher, also das
was mit A/V Eingang bezeichnet wird.

Aber egal, hab die Idee mit der Ansteuerung von so nem Multimedia TFT
(also Flachbildfernseher) ja schon wieder verworfen.

Trotzdem Danke für die (impulsive) Antwort!

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan,

von VW kenne ich die kleine, umschaltbare Anzeigen in der
Instrumententafel und die grosse 7" Anzeige in der Mitte des
Amaturenbrett. Es mag natürlich Geschmackssache sein, aber auf den
grossen Schirm habe ich nie geschaut. Allerdings habe ich auch nie
einen grafischen Equalizer im Hauptsichtfeld vermisst ;-)

>Wohin mit dem großen Bildschirm: Ganz klar: Schön breit aufs
>Amaturenbrett, wie die ganzen anderen Leutchen mit ihren
>nachgerüsteten Navi-Geräten
Hast du so einen Wagen schon mal nach einem Crash-Test gesehen? Es ist
schon erstaunlich was für Geschosse dies Dinger sein können.

>Im Moment benötige ich alle Zeit für's Studium, da bleibt nicht
>viel Freizeit.
Meine persönliche Erfahrung: das wird nach dem Studium bestimmt nicht
besser

Ich sehe das ähnlich wie du. Die Phase in der man sich ein neues
Projekt ausmalt, die einzelnen Funktionen Definiert und anfängt die
Umsetzung zu planen macht einfach Spass.

Na dann erst einmal viel Spass mit der Endstufe. Und wenn du dann zur
grafischen Ausgabe kommst, kannst du uns ja aus dem Laufenden halten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.