www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik simples rfid


Autor: Nix Digges (hankey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte gerne ein ganz simples Sender/Empfänger Netzwerk aufbauen was
 ähnlich wie RFID arbeitet. D.h. Sender soll möglichst nur mit Induktion
arbeiten brauchen, Reichweite ist auf 10-15cm begrenzt, und brauch auch
nicht groß Daten senden, es muss nur festgestellt werden, ob der Sender
in der Nähe ist oder nicht.

Wäre nett wenn mir jemand nen paar Links mit nützlichen Informationen
etc. geben könnte.
Am besten für atmega16 und C ;)

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektor hat in nächsten Heft (23.August) mal wieder was kostenloses
dabei. Diesmal irgendwas mit RFID...

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein 13,56Mhz RFID-Tag
und nen Bauplan fürn Lesegerät

Autor: Nix Digges (hankey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, kling interessant ob wohl die Hefte immer ganz schön teuer sind.
Werd mal gucken wann das nächste rauskommt.

Autor: Nix Digges (hankey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts auch noch ne andere Möglichkeit ausser über RFID. Dann muss ich
mir nicht unbedingt nen Reader/Writer bauen und brauch keine Chips
bestellen. Wenns strom- und platzsparend ist geht auch ne Lösung mit
Knopfzelle z.B.

Autor: bobbelsche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nix digges (Hankey)

Elektor hat dem aktuellen Heft eine RFID-Karte im EC-Karten Format
beigelegt. Frequenz: 13,56Mhz, Chip: Philips Mifare Ultralight.
Wohl zum anfüttern.....

Die passende Empfängerplatine nebst passendem Display kostet €70,45.
Ein passendes Gehäuse schlägt zusätzlich mit €12,95 zu Buche.

Gruß, Bobbelsche.

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Artikel gibt es hier gratis zum Downloaden überraschtschau
http://www.elektor.de/Default.aspx?tabid=28&year=2...

Ich dachte eigentlich es soll ein ganz einfacher Reader sein. Aber der
wichtige IC lässt sich nur per Reflow-ofen löten. Das find ich jetzt
nicht so lustig :(

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im aktuellen Elektor-Heft sind ZWEI Reader drin. Es gibt noch einen
weiteren, einfacher aufgebauten auf AVR-Basis.

http://www.elektor.de/Default.aspx?tabid=28&year=2...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir die neue Elektor gestern auch gekauft. Außer dem genannten
komplizierten Lesegerät werden in einem weiteren Artikel auch
einfachere experimentelle RFID-Leser mit AVR gezeigt.

Reicht für die "Anwesenheitskontrolle" nicht eine einfache
Lichtschranke oder ähnliches ( Ultraschall, Infrarot ) aus?

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst das QFN Gehäuse? Da haben wir doch aktuell einen Beitrag hier
im Forum. Lässt sich mit etwas Geschick auch per Hand löten.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wohl zum anfüttern....."

Die Karte enthält eine UID, d.h. individuelle unveränderliche Zahl und
die Zahl ist eine Losnummer für ein Gewinnspiel. Hauptpreis ist ein
Plasma-TV. Die Gewinnnummern sind im Heft abgedruckt. Also los! Ab mit
dem RFID-Reader zum Zeitschriftenhandel ;-)

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaah, danke! Wusste nichts von der 2. Schaltung :)

Autor: bobbelsche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas Kropf (Thomas_K)

....die betonung liegt auf experimentell , die 2te Schaltung ist
m.E. nicht praxistauglich. Aber, man hat endlich entdeckt, das auch
noch andere, vernünftige(re) Mikrocontroller existieren anstelle der
vermurksten PIC´s.


Gruß,

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> vernünftige(re) Mikrocontroller existieren anstelle der
vermurksten PIC´s.

Es geht doch nichts über ein gesundes Vorurteil.
Ich programmiere beruflich seit 8 Jahren diese "vermurksten PICs" und
lebe trotzdem noch  ;-)

Autor: Thomas Gerstner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhh...ich bräuchte sowas um meinen Kater davon abzuhalten ständig in
das Katzenscheißhaus der Katze zu pinkeln...anstatt seins zu
benutzen...

Autor: Frank Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas Gerster

Das kannste vergessen mein Kater pinkelt auch ständig in das Klo der
Katze
Und außer Stromschläge wird ihn wohl nichts davon abhalten :D

Autor: katzenversteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank Peters

.....Schniepel ab. Dann klappts auch mit dem Kater !

Autor: condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Hallo

Wollte mir die Schaltung aus elektor 10/2005 nachbauen nur bin ich mir 
nicht so sicher
ob  die RFID´s vom Reichelt mit EM-4102 kompatiblem Transponderchip
(http://www.reichelt.de/?SID=279Ei9MqwQARsAAEkkC3w5...)
damit gelesen werden können !

hat da jemand Erfahrungen damit ?

Autor: condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollten die funktionieren?

Das sind EM-4102 kompatible Transponder (125 KHz) und der Elektor-Reader 
10/2005 ist für die Texas Instruments TIRIS Transponder (134,2 KHz).

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@  Stefan gut die tacktfreuenz müste man in der software anpasen
sind sie dan vom auslesen her gleich ?

@  Axel Rühl
woher bekommt man den TLM-20 un was soll er kosten ?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das weiss ich nicht. Ich habe weder von EM4102 noch von TIRIS die 
Beschreibung des Standards. Sorry, ich befürchte, das ist ein neues 
Projekt, aber aufgrund der einfach & günstig erhältlichen Tags ein 
interessantes!

Autor: condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

@ Stefan Brück

weil es einfach & günstig erhältlichen Tags sind habe ich sie ausgesucht

jetzt wäre es toll wenn der reader vom elektor noch ginge...der ist auch 
einfach & günstig

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @  Axel Rühl
> woher bekommt man den TLM-20 un was soll er kosten ?

http://www.tec-tus.com/rfid/contact_distrib.htm
in Deutschland:

www.endrich.com
www.spezial.de

kosten so um die 30Euro(?bin mir nicht ganz sicher) bei 
Einzelstückzahlen.
Hat zwei Tage gedauert und eine halbe Stunde fürs Zusammenlöten. Passt 
natürlich NICHT auf Lochraster. Hat ansonsten auf Anhieb funktioniert. 
Ich habe meinen Reader bei Spezial-Elektronik in Berlin bezogen. (Glaube 
ich - Lieferschein liegt auffa Arbeit - müsste ich nachsehen).
Durch die bereits integrierte Antenne spart man sich die ganze Tuning 
Geschichte - sehr nett!

Gruß
AxelR.


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.