www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Reihenfolge der Interrupt? (WinAVR)


Autor: Kapitän Blei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe einen Frage zu den Interrupts in WinAVR.

Wenn ich mehrer Interrupts habe hat jede Funktion den Namen "Signal"
und nur die Angabe in der Klammer ist massgebend für den richtigen
Interrupt ?

Beispiel:

SIGNAL(SIG_OVERFLOW0);   //Timer-Interrupt von Timer0
SIGNAL (SIG_USART_RECV); //Vom PC-Terminal empfangen


Gruss

Kapitän Blei

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So kannst du das sehen, jedoch ist "SIGNAL" nicht der Name einer
Funktion. Es ist vielmehr ein Makro, das sich um alles weitere kümmert,
nämlich, dass der folgende Code aufgerufen wird, wenn der genannte
Interrupt auftritt.

Autor: Kapitän Blei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK danke. Habe gerade bemerkt dass "Signal" veraltet ist und man
"ISR"
verwenden sollte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.