www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Mp3 Player [mega8, SD, VS1001]


Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier möchte ich mal die erste Version meines mp3 players auf SD-basis
zur Verfügung stellen :-)

Man kann files von einer sd karte mit fat32 abspielen(192 kbps
problemlos, warscheinlich auch mehr)

Die Software wird noch erweitert, Tasten gibt's auf jeden Fall noch,
wann kann ich nur nicht sagen, tja, die Schule...

der Rest steht eigentlich alles auf meiner Homepage
http://mp3.nikbamert.com/mega8

Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass ich selbst noch kein C Profi
bin, beim compilieren gibt's teilweise warnings, funktionieren tut's
trozdem. Wenn mir jemand erklären kann wie ich die warnings noch
wegbringe habe ich natürlich auch nichts dagegen ;-)

mfg Nik

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find ihn nach wie vor süß :)

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soo hab nun mal noch 3 Tasten rangemacht, man kann nun durch die Songs
navigieren und die tracks auch pausieren. Nur ist die Ästhetik durch
die Tasten schon ein wenig gestört, ob der Player nun immer noch so süß
ist... ;-)

Das Update in Form eines neuen Sourcecodes gibt's hier
http://mp3.nikbamert.com/mega8/index.php?page=source

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann wirst du den in etwa deinen HD-MP3 Player vorstellen? da hätte ich
interesse drann :)

Und kannst du sagen wiviel das ganze gekostet hat?

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, mit dem Hd Teil habe ich leider immer noch ein Problem.
Mittlerweilen ist das der dritte Player den ich baue, 2 haben bisher
einwandfrei funktioniert. Nur beim neusten mit der Festplatte ist
folgendes. Es klingt als ob zum jeweiligen Mp3 File immer noch das
gleiche File mit 16kbit abgespielt wird. Der Klang ist voller
Verzerrungen etc. Und im Moment hab ich leider keinen Schimmer was ich
denn falsch mache. Schnell genug lesen kann ich und auch bsync setze
ich meines Wissens korrekt... Dazu noch eine Frage, sind eventuell
beim
mega32 an Portb(wo der Spi dranhängt) einige Pins nicht normal
betreibbar? Klingt vielleicht doof, aber langsam fällt mir echt nichts
anderes mehr ein...

Und das Piggybackboard hat mich etwa 40 euro gekostet, wenn man aber
die Möglichkeit hat Platinen selbst zu ätzen, kommt man evt. billiger
weg :)

Autor: Fly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüezii :)

"Es klingt als ob zum jeweiligen Mp3 File immer noch das
gleiche File mit 16kbit abgespielt wird. Der Klang ist voller
Verzerrungen etc."

Das tönt mir stark danach als ob du nicht genug Buffer hast. Ich denke
mal die Zeit, die die HD braucht um seine Mechanik an den angeforderten
Sektor zu positionieren liegt im ms Bereich. Dadurch gehen dir die Daten
aus und es hat Störfrequenzen durch den Bufferunderrun. Wie viel Puffer
hast du denn?

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Moment speichere nur immer ein Sektor, sende den und dann gehts zum
nächsten. Nur habe ich schon mal einen mp3 player mit festplatte
gmacht,
damals noch mit einem mega8515, der hat nur 512 ram. Dort habe ich mir
nur einen 32byte buffer reingebaut und bei dem hats auch geklappt. Dort
habe ich jeweils die 32 byte gesendet, von der hd wider gelesen,
gesendet usw. Irgendwie merkwürdig, vielleicht hat die Hd gealtert und
ist nun langsamer :-)

Autor: Fly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke 32B Puffer ist arg wenig. Hat der MP3-Decoder ein
Statuspin/Register wo du einen Bufferunderrun auswerten kannst?
Rein gefühlsmässig tendiere ich stark in diese Richtung. Ich hab da
selbst ein ähndliches Projekt realisiert und lange nach dem Fehler
gesucht.

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber bei den 32byte hats ja geklappt, nun hab ich 512 und es geht
nicht...Von einem register/pin weiss ich leider nichts, aber werde mal
versuchen meine routine für den plattezugriff noch zu verbessern,
vielleicht hab ich dort zu grosszügig nops eingefügt..

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die 32Bytes Puffer kann man verzichten, der VS1011 hat 2kByte
Puffer...
So aussagen wie: "bei den 32byte hats ja geklappt" sagen garnichts
aus, jede Festplatte hat andere Suchzeiten.
Ich habe eine 300MB Festplatte an meinem mp3 Player, die braucht rund
100ms (oder sogar noch mehr) zum Suchen. Da braucht man dann schon
einen Puffer mit einigen kByte.
Ich verwende daher immer rund 8kbyte Datenpuffer und rund 2-4kByte FAT
Puffer.

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings habe ich beide Male die gleiche Festplatte verwendet...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seltsam, machst du vor Beginn eines neuen Liedes einen Reset beim VS1011
?
Irgendjemand hatte dieses Problem hier im Forum auch mal, der Reset
löste glaube ich das Problem.
Bei mir läuft mein mp3 Player ohne Reset mit einer 32MB CF Karte seit
Monaten ohne Probleme.

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Soft Reset mache ich, Hardware allerdings nicht, vielleicht liegts
daran, werd ich auch mal versuche ;-)

Autor: Ich Bin (ichbin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß ist das Programm im Mega8?

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich kann nicht sagen wie gross das es WAR, ich hab nämlich ein
bisschen weitergeschrieben...wenn ich dann wider Zeit finde kann ich
das ganze auch mal mit kommentaren ausstatten und raufladen etc.
Nun kann man ganz normal alle Files abspielen die auf der Karte
vorhanden sind, ob kurzer oder langer Dateiname ist egal, da nämlich
sowiso die ID3 Tags für die Titelanzeige auf einem Display verwendet
werden. Die Tags werden Momentan aber nur ausgelesen, wenn sie noch im
ersten Sektor des Files stehen(ist auch meistens so, falls nicht noch
album, jahr, kommentar usw dabei ist). Der Titel Scrollt dann durch,
Lautstärkeregelung ist auch möglich. Dazu kommt, dass das Ganze per
Fernbedienung funktioniert(RC5 Sourcen von Peter Dannegger). Mit all
diesen Features komme ich im Moment auf 5536 bytes, ungefähr 30% sind
also noch frei. So wies auf der Homepage noch ist denke ich mal sind es
ungefähr 3.5 - 4kbyte.

Autor: Ich Bin (ichbin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur als kleine Anregung... Wieso nicht einen VS1003 verwenden?

Ich verwende bei meinem HDD MP3/Webserver einen VS1003, da er sehr
viele nützliche Features hat. Der Preis ist der gleiche, also war die
Entscheidung auch nicht schwer.
VS1002 ist auch eine Option, der unterstützt sogar MP3 Plus.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nik Bamert
Schönes Projekt!!
Und das schon mit 16 Jahren  :)
Bin auch gerade an so nem Projekt, nur mit GLCD,MMC,VS1001,FAT16...

Wann hast Du angefangen dich mit Elektronik zu beschäftigen?

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke :-) (hehe woher weisst du, dass ich 16 bin? ;-) )
Mit Elektronik, wenn man das so nennen kann begann ich ungefähr mit 8,
allerdings mit den alt bekannten Kosmos Baukästen :-) (Detektor Radio
usw) 2001(oder 02) war dann ein super leichter Programmer für den
PIC16F84 in Elektor, der ohne uC auskam, so hab ich den mal zusammen
gepflastert-kurz später gabs dann auch noch einen 'JAL' Compiler der
Programme für den 16f84 compilieren konnte..grossartiges habe ich dann
aber noch nicht vollbracht, Led Matrix war damit wohl das 'grösste'
was ich gemacht habe. Später kam ich dann auf pic-basic.de und wiederum
später als ich dann diese Seite entdeckt habe auf die Avrs, zuerst mit
Bascom, weil die dann aber nicht endlos Freeware bleibt sondern in der
Codegrösse begrenz ist, bin ich dann auf gcc umgestiegen :-)

@Thomas P.
Würde ich schon, nur ist die Lage hier in der Schweiz ein wenig doof,
wirklich günstige Platinenhersteller gibt es kaum, also selber machen,
was mich bisher noch relativ abgeschreckt hat... Damm kommt erschwerend
dazu, dass Reichelt nicht in die Schweiz, bzw erst ab 150€ aufwärts
liefert... Bei CSD ist das ganze zwar super, allerdings dauert die
Überweisung nach D anscheinend ewig(jeweils ~10Tage), dann nochmals 4
für die Lieferung... Dazu kommt, dass CSD 'nur' den vs1011
hätte..evt. werde ich den bei der nächsten Bestellung mal auf die Liste
setzen.

Zur Software...in 2 Wochen habe ich endlich Ferien, dann gibt's das
Update.. ;-) Im Moment kann ich leider den Source noch nicht posten, da
er auf meine hier vorhandenen Bauteile abgestimmt ist, sprich z.B.
oled Display..die Ansteuerung ist zwar dieselbe, das Timing allerdings
nicht. Übrigens habe ich den Atmega im Moment ziemlich ausserhalb der
Specs am laufen. (normaler mega8 bei 3.3V, allerdings 16mhz) ich kann
nicht garantieren, dass das so immer laufen kann, deshalb werde ichs
dann noch mals mit 8mhz versuchen.
Das Oled habe ich übrigens von hier... www.vtec.ch

Mfg Nik

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(hehe woher weisst du, dass ich 16 bin? ;-) )
Deine Homepage->Kontakt->ICQ->nachschauen  ;)

Es gibt nicht viele Leute in diesem Alter, die Plan von Elektronik
haben...Aber ganz allein bin ich ja dann auch nicht. Bin nämlich auch
erst 17  ;}

Kannst Du auch Assembler??

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nik!

Also wenn du wirklich günstig Platinen herstellen willst, dann würd ich
mal bei www.thepcbshop.com vorbeischauen. Vielleicht kennst du den Link
ja auch schon.
Ich lasse meine Platinen immer dort fertigen, bzw. bei Eurocircuits,
die anscheinend mit ThePCBshop verbrüdert sind, wenn ich wirklich mal
einen 4-fach oder 6-fach Layer benötige. Lass dich aber nicht von den
Einzelpreisen abschrecken, denn je mehr Prints du bestellst desto
billiger wird es. Bei meiner letzten Bestellung war zwischen einem und
zwei Prints kaum eine Differenz.
Die haben ihre Fab glaub ich in Ungarn, liefern aber so ziemlich
überall hin.

Hast du es schon mal bei RS Components probiert. Ist zwar nicht der
billigste, aber ich habe meine Ware innerhalb von 24h und das für 2,7€
Versandkosten. Reichelt hingegen verrechnete mir letztens 20€ Versand +
mehr als 10€ Bearbeitungsgebühr. Auch wenn er bei gewissen Dingen
billiger ist hebt sich das mit den Versandkosten bei weitem auf.
Abgesehen davon hab ich fast 3 Wochen auf die Lieferung gewartet!!! RS
haben ein Lager in Österreich, weiß also nicht wie die Konditionen für
die Schweiz aussehen.
Den MP3 Decoder VS1003 bekommst du bei www.segor.de oder www.egnite.de
bzw. bei kleineren Stückzahlen auch bei mir.

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R.: hab mit 14 angefangen und hatte damals schon ein Projekt mit
2 UARTS externem SRAM und 2x16 LCD^^

aber leider gibt in meinem Gebiet kaum leute(auch in meinem jetzigem
alter)die mit elektronik etwas am hut haben :-(

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so gehts mir auch...Man hat niemanden, der mitmacht.
Jetzt sind wir also nicht mal ne Hand voll in diesem Forum, die schon
so früh angefangen haben, und das in ganz Deutschland, Österreich und
in der Schweiz.

Ich hab mit 16 angefangen...Bin jetzt also ein gutes Jahr dabei. Mein
erstes Projekt war ein DCF-77 Funkwecker mit 2*16LCD. Alles in
Assembler...Dann ein Projekt für eine kleine Firma...jetzt MP3-Player.
Nur die MMC will nicht(siehe
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-332825.html#new).

Gruß

Daniel

Autor: David W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch mit 15 angefangen, bin seit kurzem 17.

Das Problem seh ich einfach im Bildungsplan (Lehrplan), da wird alles
rausgekürzt. Wir hatten im Gymnasium nur mal Transistor als Schalter
mit nem NTC, super.

Vor nem Monat hab ich in der Physik mal das FischerTechnik Zeugs
ausgepackt und (obwohl von '86) läuft das Interface noch am LPT. Aber
es gibt nichtmal genug Lehrerkapazität um ne AG oder sowas aufzumachen.
Budget wäre vielleicht grad noch genug da um Elektronik oder Robotik zu
fördern, aber es fehlen dann auch die ganzen durchdachten Strukturen /
Pläne, um so was zum laufen zu bringen.

Bissle OT, musste aber mal raus :)

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin 17 und habe nach Weihnachten 2005 angefangen mit
Microcontroller.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns am Gymnasium geht in der Richtung gar nichts... Unsere Helden
von Regierenden und Herrschenden(Rektor) setzen lieber darauf uns
nachmittags um halb Vier mit "Bildender" Kunst die Erleuchtung
einzujagen. Diesen Schwachsinn werde ich meinen Lebtag nie wieder
brauchen. Sinnlos mit Wasserfarben aufs Blatt pinseln, dann zerreißen
und zu nem "Bild" zusammenbeppen...

In Physik kamen wir bisher auch nur bis zum Transistor(weil ich ein
Referat darüber hielt)..
Aber was solls. Unsere Lehrer wären sowieso zu debil um was praktisches
mit Elektronik zu machen.

Strich drunter:
Jetzt sind wir eben ne gute Hand voll Jugendlicher von 20 Millionen,
die was mit Elektronik machen.
Besser als Nichts und besser als wenn alle das Gleiche machen würden.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört auf zu weinen, ohne Grundlagen gehts halt nicht. Also wirst du die
Zeit im Physikunterricht wohl oder übel nutzen müssen um die Basics zu
lernen, damit du nachher im Studium auch was verstehst und nicht nur
"Endanwender" bleibst.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Kann es sein, dass Du dich verlesen hast?
Ich "weine" ja nur, weil wir viel zu viele schwachsinnige Fächer
haben und deswegen in Physik auch nur bis zum Transistor kamen.


>damit du nachher im Studium auch was verstehst und nicht nur
>"Endanwender" bleibst.

Wenn Du meinst...dann kann ich Dir nur gratulieren. ;)


@Nik

Kannst Du jetzt Assembler oder nicht?

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja nein, ich gebs zu, ich kann kein assembler. Nicht das mir die
Sprache völlig fremd wäre, eine Led würde ich vielleicht auch noch zum
blinken bringen - dennoch ich finde man kann das Innenleben eines
Uc's
auch sonst ganz gut erlernen, z.B. durch einfaches  Überlegen, was es
denn alles für ttl Ic's bräuchte um einen  minimal uc mit vielleicht 2
registern hinzu bekommen. Ich hab mir diese Überlegung mal gemacht und
mir wurde bewusst wie komplex das ganz denn wirklich aussehen muss...
Der Grund warum ich im Moment eigentlich nichts in Assembler mache;
Programme wie Mp3 Player wären mir in assembler echt zu komplex und zu
unübersichtlich, vorallem auch wenn ich den Code dann noch mit zig
Kommentaren füllen muss, damit ich ihn in einem Jahr auch noch auf
Anhieb verstehe .. :P
Zum Thema Schule - ich hab nun noch 2 1/2 Jahre an dieser Schule zu
verbringen, das einzige in Bezug auf Elektronik, oder bessergesagt
Elektrik, war damals vor 2 Jahren ein einfacher Schaltkreis, lämpchen,
batterie, schalter *freu*(oder auch nicht..;-))
Nun ja, seit daher ist leider rein gar nichts mehr passiert..im Moment
sind wir beim Keplerschen Gesetz und sonstigen astronomischen
Sachen...interessiert mich leider nicht sonderlich. Die persönlichen
Interessen werden un unseren Schulen einfach praktisch zu 100% ausser
Acht gelassen, als ob man noch zu jung wäre, um zu entscheiden, in
welche Richtung man 'lernen' möchte. Ich würde unsere öden
Zeichnungsstunden auch lieber durch etwas anderes ersetzen...

Back to Topic: noch 4 Tage bis zu den Ferien ;-) Dann räum ich den Code
mal auf und Uploade diese dann natürlich, ich kann aber noch nicht genau
sagen, wann dies der Fall sein wird, da ich im Moment auch noch an einem
ethernet Stack schreibe.. :-)

mfg, Nik

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreibe alles in Assembler und lerne nebenher ein bisschen C.
Auch meinen MP3-Player schreibe ich in Assembler. Komplex wird das
schon, aber schnell :))))

>Ich hab mir diese Überlegung mal gemacht und
>mir wurde bewusst wie komplex das ganz denn wirklich aussehen muss...

Da hast Du Recht...die Dinger sind saukompliziert, aber genial.


>Back to Topic: noch 4 Tage bis zu den Ferien ;-) Dann räum ich den
Code
>mal auf und Uploade diese dann natürlich

Dann lass mal laufen, den Entrümpler.... ;)


Bit und Bytebruch

Daniel

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Back to Topic: noch 4 Tage bis zu den Ferien ;-)

hier sind schon ferien :-)

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<OT>joa leider gibts nur 13 wochen Ferien, klingt ja noch nach viel,
aber ich kenn einen in england der hat 20, wie ists eigentlich in DE
mit den Ferien in unsrem Alter?</OT>

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<OT>naja, also wir in bayern haben auch 13 wochen, aber zZ schon
Osterferien. Wie kommst du darauf, dass Ferien mit dem Alter
zusammenhängen?
Naja, ich werd nun erstmal wieder versuchen meine mmc-ansteuerung zum
laufen zu bringen. Hoffentlich wird das bald was^^</OT>

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben in Baden-Württemberg ab morgen "Oster"Ferien(mit 30cm
Neuschnee)...

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<OT> @jemand
"Wie kommst du darauf, dass Ferien mit dem Alter
zusammenhängen?"

Naja wenn ich dann mal erwachsen bin, kann ich ja kaum noch mit den 13
Wochen rechnen.. :(
Zur mmc...hast du evt. verschiedene karten von verschiedenen
Herstellern? Ich hab hier einige sandisk sd karten, konnte aber nur die
1gb version zum laufen bringen...

@Daniel
Ferien haben wir ab Freitag, ebenfalls mit Schnee, allerdings nicht
ganz so viel...
</OT>

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab ab heute Ferien!

Abi endlich rum! ;)


Gruss Tobias

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja unter Ferien versteh ich Schulferien. Und Leute, die Arbeiten,
haben Urlaub. Studenten Semesterferien^^

Nungut, wegen der MMC: Es ist eigentlich ehr so, dass mein ganzer
Aufbau irgendwie Müll ist und ich nicht weiß wo ich anfangen soll nach
Fehlern zu suchen. Eigentlich will ich nur nen Mega16 bzw 32 an die
Karte hängen und erstmal schaun, ob er sie initialisieren kann. Das
Problem dabei ist, dass die meisten Bibliotheken für mmc gleich Fat mit
dabei haben, und bis ich das dann soweit umgeschrieben hab bis das nur
die Karte initialisiert. Vielleicht mag ich dannach dann diese Lib
nichtmehr und will ne andre verwenden(zB wegen Ram-Mangel), dann war
das ganze Einarbeiten umsonst.
Mir fehlt also kurz gesagt einfach der Überblick. Heut abend werd ich
mal Radigs Lib verwenden(wobei da wieder keine Angaben zu Ram-Verbrauch
sind). Naja wird schon klappen.

@tobias: gw zum Abi

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahso, wieder mal das Problem schweizerdeutsch<->deutsch, naja also so
direkt existiert das Wort Urlaub in meinem CH-Deutsch Wortschatz eben
nicht, ich meinte allgemein Ferien, somit auch Urlaub ;)

zur MMC:
Ich verwende die Lib von Stefan Seegel, klappte bis jetzt hervorragend
8)
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-183766.html

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel R.:

Gut, da magst du recht haben. Aber im nachhinein betrachtet macht man
zwar viel Unsinn, nimmt aber aus jedem Fach was mit. Ich studiere jetzt
zwar Physik, bin aber in meiner Freizeit auch schon in genug Museen
gewesen. Und da hat man mehr Spaß wenn man in Kunst schon mal was von
Picasso gehört hat.

Tut mir also leid dass ich gleich so barsch war, aber es gibt leider zu
viele "Scheiß-Lehrplan-Schreier". Nochmals Sorry.

Die Leute die Lehrpläne entwerfen wissen schon was sie tun. Klar,
Details kann man immer verbessern, aber generell verteufeln darf man
das nicht.

Und jetzt generell BTT und ich bin leise :)

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:

Kein Problem...
Alles hat Vorteile und Nachteile.

Jetzt aber echt BTT.

Gruß

Daniel

Autor: Marco Schwan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist BTT?

Autor: Daniel aka Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"back to topic" !

Vermute ich und finde das angebracht.

MfG, Daniel.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nik @daniel

erstmal respekt. mit 16/17 jahren schon sowas basteln. hut ab. bin
jetzt 29 und hab immer noch keinen selbstgebauten mp3-plärrer (kommt
demnächst aber auch).
finde es echt toll das es leute gibt die in dem alter etwas so
komplexes  hinbekommen. (wenn man sich anguckt das manche leute schon
probleme mit einem blink programm haben).
als ich in eurem alter war hab ich gerade mal in basic (aber auch etwas
assembler) auf dem c64 rumgetippert und kläglichst versucht mir platinen
zusammenzubauen die mal sowas ähnliches wie einen synthesizer
darstellen. (hat natürlich nicht geklappt).

hut ab und weiter so :-)

Autor: Daniel aka Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TheMason

Lass uns einen Club der alten Säcke aufmachen (27). Ich bin allerdings
schon richtig fett mitten im MP3-Player.

Mittlerweile sieht es mehr so aus, als würde ich eine urgewaltige
FAT-Lib bauen und der MP3-Player nur als Demo dranhängen - hat aber
auch was ;-)

MfG, Daniel.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@daniel aka khani

jo ... lass das machen mit dem club. (obwohl ich den daniel r meinte,
da er ja erst 17 ist).

geht mir aber genauso. man hat ne idee, fängt an, will eine
"kleinigkeit" mal so richtig aufdröseln und ultra flexibel und
näturlich in 3 1/2 bytes codieren (*gg) und ehe man sichs versieht ist
aus dem eigentlichen projekt ein kleiner teil zur
eier-elgenden-wollmilchsau-mit-cappucino-automat mutiert *ggg.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, danke für das Lob! :)

Ich werde auf jeden Fall weitermachen...Meine Projektliste ist sowieso
schon überfüllt.

Früher hatte man auch noch nicht die Möglichkeiten, wie man sie heute
hat....

Ich habe auch viel meinen Eltern zu verdanken, die mich bei meinen
Hobbys sehr unterstützen...Es mangelt an Nichts.
Ohne Material geht eben nichts.

Ich sag immer: Man kann ALLES bauen. Man braucht nur viel Zeit und
die Teile.

Ich hoffe, dass ich meinen Player in nächster Zeit auch mal
vorantreiben kann. Ich hänge momentan noch an der MMC(siehe Link weiter
oben ;))


Gruß

Daniel

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ihr Jugendlichen,

ihr wisst gar nicht, wie sau-gut ihr es heute habt - mit dem
Internet...

Ihr trefft Gleichgesinnte in Foren, ihr könnt euch Datenblätter nach
belieben runterladen, ihr findet Software Source Code,
Schaltungsvorschläge, Restposten bei ebay, Projekte von anderen etc.

Das ist ein riesiger Multiplikator. Heute kann man Sachen realisieren,
die - ohne Internet - einfach zu komplex gewesen wären.

Also nicht jammern, sondern weiter klotzen!

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das schrieb ich in meinem letzten Beitrag:

>Früher hatte man auch noch nicht die Möglichkeiten, wie man sie heute
>hat....   :)

Na gut... 56K Modem ists auch nicht grad...

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich sag immer: Man kann ALLES bauen. Man braucht nur viel Zeit und
>die Teile.

Dann bau mir ein Perpetuum mobile^^

Mein Vater hat beim Ausmisten einen Zettel gefunden mit einer
Bauteilliste und schaltplan für eine Aktivbox mit Weiche. Der 7805 hat
sage und schreibe damals 30DM!!! gekostet. Und das war damals so viel
Wert wie heute 40€.

Da seht ihr mal wie billig ihr heute davonkommt!!!

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, das alles muss ich wohl zurücknehmen oder einschränken ;))

Was????????
30DM?
Das ist ja wahnsinnig. Die kosten ja heute nur noch 40Cent oder so...

Da hat sich ja einiges geändert.
Ich weiß noch von unserem ersten PC, dass ein MB Ram damals um die
100DM gekostet hat...

Gruß

Daniel

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher haben die auch zum teil ein Transistro und eine Z-Diode
verwendet.

Autor: Irosenhagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
hab mal ne Frage zum Dekodieren von Wav/MP3 mit einem VS1003.
Also abspielen und währenddessen die Lautstärke ändern geht problemlos.
Jetzt wollte ich noch Vor- und Zurückspulen implementieren.
Hat jemand ne Idee wie man das am besten angeht?

Ich hab mir gedacht am einfachsten wäre es, wenn man 10 Blöcke weiter 
vor bzw zurück springt.
Nur dann ist man auf Karten beschränkt die eine Clustersize von min 32 
Blöcken brauchen.

Hat vielleicht jemand sowas schon mal eingebaut und kann mir nen Tipp 
geben?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.