www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NEC TFT Display


Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute wollte euch Fragen was ich für meine TFTs benötige, handelt 
sich um Nec NL6448AC33-29. Hat 10,4 und 31 Pins, da aber ich nur 15 pins 
am Ausgang meiner Grafikkarte habe, wollte ich euch Fragen, was ich 
hierzu benötige um endlich diese mal anzuschliessen. Brauch ich nur ein 
Kabel von 15 auf 31 pins oder benötige ich einen extra controller. wenn 
einen controller.Wie baue ich mir diesen selber.

Cu WebTrulli

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als erstes hast du dir bestimmt schon das Datenblatt runtergeladen, wenn 
nicht dann z.b. hier (Google sei Dank):

http://www.lcdspecifications.com/necpdfs/nl6448ac33_29.pdf

Hab es mir nur kurz angeschaut, sieht so aus als würde es über ein RGB 
Signal angesteuert. Was den Controller angeht, schau mal bei

www.segor.de oder
www.spezial.de

Schick denen mal ne Mail, ob die was passendes haben.
Ich weiß aber nicht genau, ob es überhaupt einen Controller gibt.

gruß RAlf

Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAb heute bei mehreren stellen der Firma Nec angerufen. Keiner konnte 
mir hier in Deutschland eine Antwort geben. Ich sollte mich nach China 
wo der Sitz der Firma NEc ist wenden. Ich kann leider kein chinesisch 
und von daher fällt es weg, könnte mir sonst jemand Helfen??????? Ich 
glaub sogar dass ich noch nicht mal einen Kontroller benötige, da es wie 
bei den normalen TFTs die es zu kaufen gibt nen DVI Eingang ham. Die 
sind  25 polige. Meiner ist aber 31 polig. Für was jeder pol zuständig 
ist, hab ich auch schon rausbekommen. Es kann aber nicht sein, dass 4 
pole für eine farbe zuständig sind:-)
Cu
Vielen Dank Ralf:-)

Autor: Dieter Hagl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo WebTrulli,

du brauchst eine Analog Karte, die dir dein AnalogSignal (RGB) der 
Graphikkarte auf die Digitalsignale deine TFT umsetzt. Siehe Datenblatt 
Seite 7 R0-R5, G0-G5 und B0-B5.

Schau doch mal bei
http://www.dr-berghaus.de nach der CRTtoLCD-1 Karte.

Ciao Dieter

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@WebTrulli
Davon sind schon 18 Signale für die RGB-Information 6 Bit Digital je 
Farbe. Um die recht aufwendige Konstruktion eines eigenen Controllers 
wirst du daher nicht umhin kommen. Deswegen gibt's die Displays ja z.Zt. 
sehr preiswert bei Ebay.

Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dort hatte ich mir auch eins ersteigert:-)))

Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was kostet mich so eine Karte?????? muss ich sie dann auf den agp 
oder auf einen pci Steckplatz stecken??? und wie ist es dann mit der 
Verkabelung 15 pin auf 31???? soviel ich weiss sind doch die dvi 
ausgänge doch nur mit 25 pin??
Cu

Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dieser Seite http://www.dr-berghaus.de ist es doch die VAMP550 V1.01 
oder täusch ich mich da, hab von elektronik keine ahnung. Ein paar 
kumpels meinten sie könnten dies schon hinbekommen. Sie benötigten nur 
noch ein paar daten, ist ja auch klar.
CU

Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab mich grad genug aufgeregt. Laut diesem Kontroller die vamp 550 
würde das vga signal eingehen und digital wieder rausgehen. wenn es 31 
pins wären, wäre ich ja zufrieden. Dies konnte mir aber grade noch nicht 
einaml eine Frau dieser Firma beantworten, die ich gerade angerufen 
hatte.
Wäre froh wenn es mir ein bischen besser erklären könnte. Die Karte hat 
6 bit digital eingang, 31 pins (die belegung weiss ich schon), max 640 * 
480  auflösung bei 10,4 inch. und verbrauch 7,1 watt bei 3,3 volt die 
ampere ergibt sich ja daraus. Aber was für einen Kontroller gibt es nun 
hierfür????????? Mit der Stromversorgung seh ich wenig Probleme nur mit 
den Signalen. Wie ich die von 15 vga auf digital mit 31 pins hinbekomme.
CU

Autor: WebTrulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wollte noch Fragen was für einen Inverter ich benötige, mit 15 auf 31 
pins haben wir eine lösung gefunden

Cu

Autor: Berny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo WebTrulli

in der nächsten Elektor soll eine komplette Ansteuerung für diese 
Display's veröffentlicht werden. Vielleicht hift Dir das.

Bis dann

Autor: Armer Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Habe mir auch solch ein LCD Display bei eBay zu gelegt! Dieser NEC 
NL6448AC33-29

War etwas dumm aber naja!

Bin gerade in der Lehrzeit als Elektroniker aber habe leider keine 
Ahnung von was ihr da genau redet!

Bin aber lernfähig!

Könntet ihr mir helfen dieses Teil zum laufen zu bringen?

Habe ihn eigendlich gedacht für in mein auto zu Show Zwecken aber mir 
egal für was ich das DING benutzte hauptsache ich bekomme irgend was 
drauf!

Wenn mir keiner helfen will ist auch nicht so schlimm aber könntet mir 
verraten wo ich diese Elektro her bekomm( gehe mal davon aus dass dies 
eine Zeitschrift ist)

Vielen dank schon mal

Gruß Kevin

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeitschrift heißt Elektor. www.elektor.de

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ihr seid euch aber schon bewusst, dass das ansteuern von solch großen 
tfts kein anfängermaterial ist und es meistens nicht mal eben so geht. 
Und wenn doch verursacht es meistens enorme kosten. Also lieber die 
finger von sowas lassen und fertig displays bei ebay kaufen, ist auch 
nicht soooo teuer wenn man mal ein wenig vergleicht. Hier wird euch 
bestimmt keiner eine lösung mit funktionsgarantie liefern (können). 
Selbst die ganz großen hier arbeiten lange an sowas. Also erstmal klein 
anfangen. Und ohne Ahnung von Elektronik würde ich von einem SO 
komplizierten gerät ganz wegbleiben.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gestern einen defekten NEC-LCD 1830 Flachbildschirm auf dem 
Trödelmarkt erstanden.
Weiss irgendjemand wie man den aufkriegt, ohne ihn auf dem Asphaltgehweg 
in die Luft zu werfen.
Für Tips wäre ich dankbar.

Autor: günny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hinten links sind zwei Schrauben. Zunächst mit einem Drehmomentschlüssel 
das Lösemoment der Schrauben messen und sorgfältig notieren.
Die Schrauben auf der rechten Seite vorsichtig ca. 2x 360° gegen den 
Uhrzeigersinn schrauben, bis es leicht knackt. Jetzt von vorne leicht 
gegen das Display drücken, bis rechts und links jeweils zwei Metallhaken 
ausklappen. Jetzt das Display wieder umdrehen und die Metallhaken 
jeweils nach unten klappen, bis sie im Schlitz verschwunden sind. 
Fertig.
Vorsicht: vorher Netzstecker ziehen!

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei meinem Exemplar sind auf der Rückseite recht und links in der 
unteren Ecke je eine gut 1cm lange Messingschraube. Die gingen mit einem 
Kreuzschruabendreher leicht herauszudrehen. Dann läßt sich der Rahmen 
etwa 1mm unten dehnen. Mehr tut sich nicht. Da sind aber noch mehrere 6 
bis 10mm lange und 3mm breite Schlitze im Plastik, da muß man bestimmt 
mit einem Spezialwerzeug rein um irgend was zu entriegeln. Muß mal eine 
Taschenlampe besorgen.
Der Standfuß wird auch mit zwei Schrauben gehalten, aber da war ich noch 
nicht dran.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ihn auf; ist eigentlich ganz einfach wenn es mal herausgefunden hat.
Metallhaken war da nichts; geknachts hats schon etwas.
Mal sehen ob ich das Ding wieder zum laufen bringen kann. Laut Internet 
ist da manchmal nur eine Sicherung defekt.

Besten Dank @günny für deine Unterstützung.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab jetzt auch die Abschirmung weg und schaue auf saubere Platinen.
Die Hauptsicherung auf dem Board ist intakt.
Biem Einschalten kommt so ein leicht zirpendes Gräusch. Die 
Netzkontrollampe wird gelb und dann grün aber sonst bleibt alles dunkel.
Ein VGA Bild zeigt sich nicht.
Kann mir jemand sagen, was da defekt sein kann?
Zu meinem Wissensstand: Ich habe mal vor Jahrzehnten ein 
Elektronikpraktikum absolviert.

Autor: Der einzig wahre Egon hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hab' jetzt den Brustkorb auf und schaue auf 
lauter so glibschige Teile. Da ist irgendwas, was 
regelmäßig zuckt, daneben ist was anderes, so ein bisschen
heller, das ist auch ganz weich, und alles ist von so 'ner
roten Suppe umgeben. Achja, und etwas weiter unten, da ist 
was ganz langes so komisch aufgewickeltes. Wenn ich die Hand
dazwischenstecke, dann kommt auch so ein gluckerndes Geräusch. 
Sprechen will mein Opa aber nicht mit mir.
Kann mir einer sagen, was da kaputt ist?
Zu meinem Wissensstand: Ich habe mal vor Jahrzehnten einen 
Erste-Hilfe-Kurs absolviert.

Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr lustig.
Nicht schlecht; also ich würde da fragen. Ist er noch warm und beweglich 
und zuckt er noch wenn Du ihn kneifst.

Also die Kühlbleche der Leistungstransistoren bleiben kalt und es sind 
nirgends Schmauchspuren. Dieses Zirpen müßt ich mal mit dem Stetoskop 
etwas genauer untersuchen.
Aber ich muß mich beeilen, bevor meine Katze aus dem Mittagsschlaf 
aufwacht, sonst latscht die mir noch über die Platine und fängt an zu 
lechten.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt ein kompetenteres Forum gefunden.

Besten Dank noch für eure tolle Mitarbeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.