www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eisen-3-Chlorid mir Ätzmaschine?


Autor: Alexander B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine einfache Ätzmaschine (so wie es
sie bei Reichelt gibt) zu holen.
Denn mein momentaner Aufbau (kleine Kunststoffbox mit kleiner Heizfolie
darunter) ist nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Bisher habe ich immer mit Eisen-3-Chlorid geätzt, da es billig ist ich
es einfacher besorgen kann und besser "handlen" kann, bis das
Schadstoffmobil mal wieder an unserem kleinen Ort vorbei rollert.

Kann ich solch eine Ätzmaschine mit Eisen-3-Chlorid benutzen, oder
macht mir der Schlamm dann Probleme?

Wenn ja, auf welches Ätzmittel (halbwegs ungefährlich für Mensch und
Natur) sollte ich dann umsteigen?

MfG!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir letztes Jahr die kleine Ätzanlage von Reichelt geholt und
das funktioniert alles sehr einfach und sauber mit Natriumpersulfat
(ebenfalls von Reichelt).
Ich glaube in der Anleitung stand explizit drin, dass man kein
Eisen-III-Chlorid verwenden soll.

Ciao,
Peter

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fe3Cl sollte kein Problem sein.
Ich fülle das Ätzmittel nach dem Ätzen immer in einen Benzin-Kanister
(natürlich ohne Benzin!) und spüle die Küvette gut durch.

Ansonsten kann ich auch empfehlen, das Fe3Cl nicht so stark zu
dosieren. Ich nutze für meine Flüssigkeit ca. 3/5 der angegebenen Menge
Fe3Cl auf 2 Liter -> Ätzergebnis ist mindestens genauso gut -> Ätzdauer
ist vlt. ein wenig länger. Vlt. ist die Sättigung so eher erreicht,
aber das ist mir egal ;-)

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe seit fast 6 jahren eine dieser ISEL/Reichelt anlagen und ätze mit
Natriumpersulfat
. habe das Zeuchs immer in der anlage drin, in den 6 jahrne hab ich das
erst 2mal komplett getauscht, sonnst immer noch bissel wasser und
Natriumpersulfat "nachgefüllt" weil das zeuchs mit der zeit etwas
verdunstet...

Analge steht aber auch nicht im Wohnbereich, von daher ists mri wurscht

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ätze zuhause mit Salzsäure oder mit Fe3Cl. Theoretisch könnte ich
auch noch mit Natriumpersulfat ätzen, da ich ein ätzgerät dafür daheim
habe.

Das Fe3Cl-Ätzgerät habe ich mir selbst bebaut. Das ging eigentlich
ziemlich einfach und auch recht günstig. Dazu brauchst du dir nur eine
Schraubensortimentbox aus dem Baumarkt holen(in der grösse wie du sie
haben willst), etwas Plexiglas oder sowas ähnliches und einen
Kunststoffkleber.

Du kannst entweder die einfache Variante bauen wie Conrad sie
verkauf(Rapid 2 oder so heisst das Teil) oder du bastelst etwas mehr
und machst eine Rampe hinein und sonst noch alles was dir gefällt :-).
Das teuerst am ätzgerät ist wohl die Luftpumpe. Ich verwende eine Elite
Auquariumpumpe(wird beim Rapid auch benutzt). Als Luftausströmer nehme
ich die billigen fürs Arquarium.. die werden zwar mit der zeit etwas
spröde, aber wenn du sie nicht zerbrichst, dann halten sie auch.
Es gibt hier um Forum eh noch einen Thread, wo eine sehr schöne
Anleitung für ein Schaumätzgerät angehängt ist. Ich weis den Titel
leider nicht, aber ich glaube der war einfach nur Schaumätzgerät selber
bauen oder so.
Wenn ich sie mal finde und das neue Monat begonnen hat, dann werde ich
es uploaden wenn du willst.

mfg Schoasch

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so einen Aquarium-blubberschlacuh hab eich bei mir auch drin (seit einem
jahr) weil das iriginal ISelding nach 5 jahren hin war. mal schauen wie
lange das hält, war aufjedenfall mit 5 euro deutlich billiger als ein
originalteil.

Autor: Alexander B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die vielen Antworten!!!
Dann wäre Natriumpersulfat auf Dauer die bessere Wahl mit so einem
Gerät.
Werde hier aber auch nochmal nach der Selbstbauanleitung suchen.

MfG!

Alex

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist der Thread, denn ich gemeint habe:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-6-244454.html#new

Beim Vorletzten Beitrag ist ein pdf. Da wird alles erklärt.

Autor: Alexander B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.