www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Pads beim drucken nicht sichbar, Eagle


Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine zweiseitige Platine gelötet, aber beim ausdrucken der
PLatine kann man die Pads nicht erkennen, bzw nicht die stelle, die man
hinterher durchbohren muss! Kann man das irgendwo einstellen? Weil wenn
ich die Leiterbahnen nicht bis zum Ende in die Vias/Pads hineinziehe,
zeigt mir eagle an, dass diese noch nicht verbunden sind!

Danke Susanne

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab grad mal nachgeschaut, unter
Optionen-Einstellungen-Verschiedenes-Darstellungsmodus ist "Real"
oder "keine Bohrlöcher" wählbar

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bohrdurchmesser beim Ausdruck ist leider nicht getrennt vom
Drill-Durchmesser wählbar, ich hätte auch gern für den Ausdruck nur
kleine Zentrierlöcher, während es für ein Gerber-File reale
Bohrdurchmesser ausgeben sollte.
Das kommt hoffentlich noch in irgendeiner zukünftigen Version von
Eagle, ebenso wie zwei getrennte Drucker-Defaulteinstellungen für .sch
und .brd, das muß man jedesmal umstellen.

Bis dahin stelle ich eben in der Bibliothek die Drill einheitlich auf
einen kleinen Wert ein.

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die schnelle Hilfe, aber leider sind die Bohrlöcher bei mir
trotzdem nicht sichtbar! Wo kann ich das denn manuell einstellen, weil
so viele bohrungen sind nicht! Weil ist ein bisschen doof ein OP mit
8Beinchen auf gut glück zu bohren und dann passts hinterher nicht...
Grüße Susanne

Autor: nitraM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Susanne
ich glaube es gibt eine ulp (drill aid.ulp oder so )für Dein Problem.

Ganz genau weis ich es aber im Moment aber auch nicht mehr...


nitraM

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe nochmal die Hilfefunktion durchgesucht, es gibt außer der
genannten Einstellung - hier als Textbefehl aufgelistet:

Pad-Darstellung  SET DISPLAY_MODE REAL | NODRILL;
REAL: Pads werden dargestellt, wie sie geplottet werden.
NODRILL: Pads werden ohne Bohrung dargestellt.

noch zwei weitere Befehle die das Drucken von Drills beeinflussen:

Fill pads
Pads füllen. Diese Funktion ist nur mit Treiber des Typs "generic",
wie z. B. mit PostScript möglich.
Wird die Option deselektiert, sind die Bohrungen in Pads und Vias
sichtbar.

Wenn Sie Pads und Vias "ausgefüllt" drucken wollen (ohne sichtbare
Bohrlöcher), benutzen Sie den Befehl
SET DISPLAY_MODE NODRILL;

Sind die Bohrlöcher auf dem Schirm sichtbar und werden nur nicht
gedruckt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.