www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Laminator für Lötstopp


Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!

Ich suche noch einen günstigen Laminator für Lötstopplaminat von
Bungard.

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem "Billigteil" von R****elt, dem
'Laminator ECO' gemacht ???

LG EC

Autor: Oliver _. (verleihnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Dominik Friedrichs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand den schonmal aufgemacht (was für ne Regelung ist drin?) bzw.
probiert ob da Platinen ohne weiteres durchpassen?
Zwecks Tonertransfer.

Gruß
Dominik

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na??? Hat denn wirklich keiner Erfahrungen mit derartigen Gerätschaften
????
 LG EC

Autor: Peter S. (peter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir für 16,99 € bei eBay einen Laminator gekauft (GENIE L-405
HC) und werde mit einem mega8 mit Temperatursensor und Sharp S202 S02
Relais die Heizung steuern
(http://www.thomaspfeifer.net/laminator_temperatur_...).
Das ist dann zwar mit ca. 25 € (inkl. Verdsandkosten) etwas teurer als
der billigste Laminator von Reichelt, aber es funktioniert dann auch
sicher und ich muss nicht wegen zu niedriger Temperatur die Platine
zigmal durchschieben.

PS:
es gibt glaube ich noch 6 von 10 Laminatoren von dem Typ (eBay-Nr.:
230013362699)

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich benutze für das Bungard Lötstop-Laminat und fürs Tenting Resist den
Laminator "A-260" von Olympia. Den gibts sehr oft im Angebot bei
größeren Supermärkten. Hat mich damals ca 25 Euro gekostet.
Jetzt gibts das Teil öfter zu dem Preis zusammen mit ner kleinen
Papierschneidemaschine.

Vom Ergebnis her bin ich sehr zufrieden. Anpressdruck und Temperatur
reichen aus, um das Laminat in einem Durchgang fest aufzubringen.
Ich schieb die Platine aber meistens zweimal durch, zur Sicherheit.

Das einzige Problem ist, dass die hintere Öffnung am Gerät etwas
vergrößert werden muß. Für die Platinendicke wirds sonst etwas knapp.
Das läßt sich aber nach öffnen des Geräts sehr schnell und gut mit
einem Cuttermesser oder mit nem Dremel erledigen.

Gruß
Micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.