www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Eurovision und Israel


Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag allerseits

Unter http://www.ecgermany.de/ESC2006/esc2006.htm ist mir aufgefallen,
dass Israel an der Eurovision teilnimmt.
Mir war in der Vergangenheit auch aufgefallen, dass Israel als
Teilnehmer an europaeischen Sportwettkaempfen teilnimmt.

Kein Antisemitismus, keine Provokation, kein ... , kein ... kein ...
Nur Neugierde: Was hat Israel mir Europa zu tun?


MfG

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix.
Ich finde es auch bitter.
Insbesondere, wenn man dann immer wieder sehen muß, daß von Israel
keine Uno-Resolution umgesetzt wird, keinem Waffensperrvertrag
beigetreten wird (Atom, Bio und Chemie!) und haufenweise Palästineser
abgeschlachtet werden. Von den illegal besetzten Gebieten ganz
abgesehen.

Im Irak ist man ohne Beweise sofort einmarschiert.
Und Israel?

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wikipedia:
Der Eurovision Song Contest (ESC, oder französisch Concours Eurovision
de la Chanson, bis 1966 auch Grand Prix Eurovision de la Chanson
Européenne) ist ein internationaler Musikwettbewerb, der seit 1956
jährlich veranstaltet wird. An diesem Wettbewerb können grundsätzlich
alle Mitgliedsländer der Europäischen Rundfunkunion (EBU), der auch
einige asiatische und afrikanische Staaten wie Israel, Türkei, Syrien
und Marokko angehören, teilnehmen.

Hat also nix mit Geografie zu tun!

Autor: laho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast recht, Israel hat im geographischen Sinne nichts mit Europa zu
tun. Genausowenig wie die Türkei zu 97% in Asien liegt und nicht einmal
kulturell etwas mit Europa zu tun hat.

Da ganze Spektakel wird doch von niemanden mehr ernst genommen. Weder
von den Teilnehmern selbst, noch von den Zuschauer, welche mit ihrem
Telefon ihre Votes abgeben. Wie sonst wäre die diesjährige
Siegerentscheidung zu verstehen.
Zweitens kommt es noch darauf an, welches Land hat in anderen
Teilnehmerstaaten hohe Anteile an Gastarbeiter oder Immigranten.
Russland hat in allen Staaten in welchen durch die Zeit der Sowjetunion
viele russisch-stämmige Leute leben wie im Baltikum, Ukraine etc gute
Bewertungen bekommen. Genauso wie die Türkei in den westeuropäischen
Ländern, in denen viele Türken oder eingebürgerte Türken leben.

Schlussfolgerung: Ein großes Spektakel, dessen Liederreihung keine
Aussagekraft hat, noch irgendwelche andere Schlüsse daraus gezogen
werden können.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe Große-Wortmann

... und bei den europaeischen Sportwettkaempfen?

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mehmet Kendi

Wikipedia ist für alle da. Uwe hat kein ausschließliches Nutzungsrecht
an der Wikipedia.

Die Antwortt auf deine Frage an Uwe kannst du dir leicht selbst
"er-wikipedieren", genauso wie Uwe Große-Wortmann dies für die Frage
nach dem ESC getan hat.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mehmet:

Findest Du es nicht etwas seltsam, dass Du immer mit "solchen" Themen
daher kommst?

Ansonsten hälst Du Dich mit Beiträgen sehr zurück. Wenn es aber gegen
ein Land oder gegen eine Bevölkerungsgruppe oder gegen eine
Nationalität geht, bist Du immer schön dabei.

Zwar kommt von Dir immer gleich die Erklärung "Ich bein kein Rasist,
aber ..." doch ständig immer schöm am ausloten wo man sticheln kann.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unbekannter

Das musste ja kommen. Sorry, war ein Fehler, eine solche Frage zu
stellen. Vergessen wir's.

Autor: Sack Schnitzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nur hab ich schon beim Lesen des Thread-Titels gewusst was
passieren wird ;-)

Autor: Mitlesender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vergessen wir's.

Warum vergessen? War doch ne' interessante Frage.

Die Antwort durch Uwe, via Wiki, war doch auch interessant!

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alle

Nicht vergessen: die Musik steht im Vordergrund, sie verbindet Leute
und Kulturen (und nicht irgend ein pol. Sch****)

Obwohl, wäre das nicht schön, Angela Merkel in einem solchen
Rahmen/Spektakel mal die Aussenpolitik machen zu sehen und die Minister
als Background....

Die kämen vom Aussehen bestimmt noch besser an als Lordi....

@Mehmet
Lass' Dich nicht untgerkriegen, schon garnicht von irgendwelchen
Unbekannten....
Was ist höhere Mathematik? Morgens die Wurzel aus einer Unbekannten
ziehen...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple Byte
Das war mal ein brauchbarer Beitrag! Mathematik ist doch was Feines.
:-))

MfG Paul

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul
Danke

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na Israel ist in seiner Region halt etwas isoliert und die Bevölkerung
stammt auch großteils aus Europa. Warum also nicht?

3N

Autor: Claudio (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) Lordi hat's dann wohl allen gezeigt. Das war die beste Antwort auf
den Song Contest ever.

Grüße
Claudio

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau! Ich finde, das zeigt, dass nicht nur alte, konservative
Zuschauer den Grand Prix de la Chanson sehen.
Desonders bemerkenswert ist, dass Lordi von fast allen Ländern richtig
viele Punkte abgesahnt hat.
Die Mucke von Lodi ist ganz nett, so für Soft-Metal -> aber tolle
Masken/Kostüme

Autor: Mitlesender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lordi hat's dann wohl allen gezeigt.

So ist es! Bei der Kombination von Flachnotenschreibern mit Eventaffen
hat Musik keine Chance.

Autor: Mitschreibender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hossa! Wer hier einzelne Teilnehmer dieser "musikalischen"
Veranstaltung als Flachnotenschreiber beschimpft, sollte unter
Umständen mal darüber nachdenken, dass seine Meinung über Qualität
reichlich subjektiv verfärbt ist. Will sagen, die anderen aufgeführten
Stücke sind auch nicht unbedingt "Mozarts".

Halt einfach die Luft an, hör du deine Schlagerschnulzen und lass den
Rest der Welt mit "Flachnoten"-Musik anderer Couleur zufrieden.

Autor: Mitlesender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Donnerwetter!

Die getretenen Hunde bellen am lautesten.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass sich soviele Leute zu einem so belanglosen Thema zu Wort melden...
Ich frage mich ja, wann solche Gruppen wie Slipknote oder GWAR bei
solchen Veranstaltungen auftreten (beide Gruppen gehören zu einem Land,
das nicht in Europa liegt).
Früher war das eine "schöne" Nischenveranstaltung. Die erfolgreichen
Interpreten sind dann später in der Hitparade (noch die mit
Dieter-Thomas Heck, nicht mit den Kaspern, die danach kamen)
aufgetreten.
Wieso muß alles zu so einem Medienereignis gemacht werden?
Irgendwann zeigen die womöglich noch Hans-Harri (*) beim Chatten...

(*) der Name ist jetzt mal frei erfunden.

Autor: Helsinki rockt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich merke schon, Botschaft nicht angekommen.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul,

zur "Nischenveranstaltung" war es verkommen. Lange Zeit war es ein
Straßenfeger! Dann trauten sich plötzlich keine "Strars" mehr da hin,
weil man sich übel blamieren konnte. Wenn ein Weltstar auf Platz 35
landet und ein Nobody aus hintertupfingen auf Platz 1 ist das nicht gut
für den Ego.

Zu seiner Hochzeit war der Concours Eurovision de la Chanson aber auch
ein buntes Gemisch verschiedener Kulturen. Mitlerweile treten doch da
fast nur noch weichgespühlte Profilverweigerer mit Dauergrinsen auf -
Und das man die nicht unbedingt immer sehen will, hat der Ausgang
dieses Jahr gezeigt

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ja, früher war alles besser...
Damals, als ....
Als wir noch jung waren ....

Zeiten ändern sich, und Geschmäcker auch.
Möglicherweise ist die Welt nicht so konservativ wie viele hier in
Deutschland. Bleibt sich nur noch die Frage, ob konservativ gleich
intolerant ist, oder nicht (bezogen auf Musik, nicht politisch
gemeint).

Natürlich ist Grand Prix de la Chanson ein Medienereignis, schon immer
gewesen, nur dass sich heut zu Tage wesentlich mehr Menschen dafür
interessieren als noch von 10 Jahren.

Autor: keks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade das deutschland damals nicht KNORKATOR geschickt hat. unter den
heutigen bedingungen eine echte konkurrenz zu lordi.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht mir nicht darum, dass da irgendwas konservatives abläuft.
Früher sangen die Leute in ihrer Landessprache; wieso dürfen die sich
das jetzt aussuchen? Wieso singen viele in Englisch?

>Natürlich ist Grand Prix de la Chanson ein Medienereignis, schon
>immer gewesen, nur dass sich heut zu Tage wesentlich mehr Menschen
>dafür interessieren als noch von 10 Jahren.

Das ist keine 10 Jahre her...
Wird der Musikkanten-Stadl dann in 10 Jahren auch so populär sein? Mir
graut's.
Andersherum: Vielleicht tritt Lordi dann ja da mal (neben all den
Grinsebacken) auf...
Vielleicht sollte Deutschland da mal Rammstein hinschicken...die hätte
zumindest eine super Bühnenshow...Die Hütte würde qualmen.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rein vom Outfit haben sie es ja mit Guilde Horn versucht, hat aber auch
nicht funktioniert.

MW

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Keks
Knorrkator ist schon fast zu speziell. Glaube nicht, dass die es heute
an die Spitze schaffen würden, obwohl sie bestimmt viele Punkte
absahnen könnten.
Lordi hingegen, ist ja fast schon Weich-Metall, aber dafür schön
melodisch.... quasi ein Ohrwurm

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Ja, genau Rammstein, das wäre genau die richtige deutsche Antwort auf
den großen Preis der Lieder.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann müsste NDR2 sie auch mal spielen...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apple Byte,

Gleichschaltung ist nicht unbedingt progressiv

Natürlich ändert sich der Geschmack - es wäre schlimm, wenn es nicht so
wäre. Aber woran kan man denn unterscheiden, aus welchem Land der
Interpret kommt? Ist das ganze noch eine multikulturelle Veranstaltung,
oder nur noch Einheitsbrei?

Aber vielleicht meinst du ja, der Geschmack heutzutage der Gestallt
ist, dass man gar keine Abwechslung mag. Wenn dem so ist, dann bin ich
gerne konservativ und schätze weiterhin die Vielfältigkeit

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick: ACK

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick
>Gleichschaltung ist nicht unbedingt progressiv

Harte Worte, für eine nichtpolitische Diskussion.

Ich werde in Zukunft "Witz/Ironie ein" bzw. "Witz/Ironie aus"
quoten, damit ich nicht Missverstanden werde.
Sorry dafür!

>Aber vielleicht meinst du ja...
Das genau habe ich gemeint, obgleich ich mich nicht als konservativ
sehe. Jede Musik, die beim Grand Prix de la Chanson gespielt wird
gefällt mir in ihrer speziellen Art und Weise. Das was mir am besten
gefällt wähle ich. Vom Einheitsbrei halte ich überhaupt nichts, weshalb
ich ja den Grand Prix de la Chanson besonders mag. Musik ist eben etwas
besonderes (für mich)...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple Byte

Gleichschaltung gibt es also nur im politischen Umfeld? Man lernt nie
aus...

Geschmack ist nun mal eine Bandbreite und man kann nicht darüber
streiten. Ich muss gestehen, dass ich den Musikwettstreit dieses Jahr
nicht geschaut habe, da mir die Vorstellungen der letzten Jahre den
Rest gegeben haben. Deshalb kann ich mit dir dir nicht über die
diesjährige Vostellung diskutieren, sondern nur über den allgemeinen
Tred der letzten Jahre. Und da ging es im Sturzflug zum Einheitsbrei.
Wenn es dieses Jahr anders war, dann ist es durchaus positiv. Wenn der
Trend sich nicht geändert hat und dir denoch gefällt auch gut

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick
>Gleichschaltung gibt es also nur im politischen Umfeld? Man lernt nie
aus...

Wer hat denn das gesagt, oder behauptet?

Müsste es nicht ein Eiheitsbrei des jeweiligen Landes sein, da ja das
entsprechende Land über ihren Vertreter abstimmt?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple,

dein Hirnwindungen richten sich langsam in die richtige Richtung ;-)

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick

Was ist denn die "richtige Richtung"?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist denn die "richtige Richtung"?

MEINE! ;)
Rammstein zum Grand Prix, und Deutschland bekommt entweder den ersten
Platz oder wird auf Jahre disqualifiziert (Macht ja nix, Ralph Siegel
lässt ja jetzt auch in der Schweiz starten...)

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul

ja,nee, is, klar!

Ich tippe auf "auf Jahre disqualifiziert"!

Warum Ralf Siegel hinschicken? Besser wäre Ralf Sögel!

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verliebte Fischer?

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Beispiel....

oder das Palastorchester mit Max Raabe

"Wenn ich Liebe Brauch', dann geh' ich zu Pauline"

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiland Sack!
Warum verfolgt mich dieses Land schon seit meiner Kindheit. Kaum ein
Tag an dem Nichts in den Nachrichten über Israel berichtet wird.
Ich finde das diese Themen nichts in einem Elektronik-Forum zu suchen
haben.
Sucht euch doch andere Foren dafür. Möglichst in Foren in denen der
Verfassungsschutz mitliest, dann hat es sich wenigstens gelohnt zu
schreiben.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg: Der Thread ist inzwischen sowas von Offtopic.
Aber Bild-Leser lesen ja immer nur die Überschrift und wissen dann
Bescheid.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul

100% ACK

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul:
Bei deinem geschwollenem Wortschatz ziehst Du dir wahrscheinlich
täglich das gute Blatt rein (im gegensatz zu mir habe ich noch nie Bild
gelesen).
Du scheinst ja ein ganz gescheites Bürschchen zu sein.
Das "Offtopic" ist mir wirklich wurscht, wichtig ist für mich der
gesammte Inhalt und de4r hat hier nix zu suchen. Gescheitle!

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Was war denn dieses Jahr beim Eurovison Grand Blafasel los?
- Wer oder was ist "Lordi"?
- Wer oder war ist "Knorrkator"?

Irgendwie kann ich hier überhaupt nicht mitreden, denn ich habe keine
Glotze...

Vielleicht kann mich jemand aufklären?

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joerg
Das war bisher eine soo schöne Off-Topic Diskussion - bist Du gekommen
bist -> Party Pooper

>...ich noch nie Bild gelesen
Etwa geraucht?

Woher dann diese Intoleranz und diese Aggressionen?

Autor: vornüber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cooler Satz:

...(im gegensatz zu mir habe ich noch nie Bild gelesen)...

was will uns Joerg damit sagen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>im gegensatz zu mir habe ich noch nie Bild gelesen

gespaltene Persönlichkeit?

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple pie oder wie du heisst:
WarumaAggressiv?
Von euren gescheiten Sprüchen. Da kommt mir die Kotze hoch.
Ich habs zwar bis zum Dipl.Ing.(TU) gebracht und viel gelernt aber
solche Klugscheisser gehen mir immer noch auf den Sack.
Seit Ihr hier die Polizisten und habt das Vorrecht auf Kommentare oder
nehmt euch einfach raus diese runterzumachen? Ja, dann müsst ihr euch
über die Reaktion nicht wundern. Eure Arroganz ist wirklich zum
Abkotzen.
Kommentare wie Ack oder nach dem Motto "Du hast nix zu sagen" kannst
Du dir wirkilch verkneifen.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Unbekannter
>Vielleicht kann mich jemand aufklären?
Also, es funktioniert so mit den Bienen und den Blüten...

Spass beiseite:

Ich habe auch keine Glotze, aber zu solchen Events gehe ich zu meinen
Nachbarn und wir feiern schön...

Knorrkator ist mal vor ein paar Jahren im deutschen Vorentscheid
rausgeflogen. Die waren wild, tätowiert und machten etwas Heavy-Metal.
Als Bühnenshow haben die Ihre Gitarren zerstört (an Ende) und kleideten
sich wie Barbaren(?), Felle, Schminke etc.

Lordi hat diesmal gewonnen (Finnland)
http://www.lordi.org/

Dieser Grand Prix war wie die vergangenen, ein riesiges (tolles)
Medienereignis. Nur das Lordi gewonnen hat ist etwas ungewöhnlich für
die bisherigen Events (was natürlich Material für Diskussionen
liefert).

Hoffe,ich konnte helfen..

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was:
Hier ist nicht das Elektronik-Forum. Hier ist "sonstiges/offtopic".
Das Elektronik-Forum ist ein paar "Etagen" höher.

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das meine ich ! Nicht mal verschreiben darf man sich, ohne dass
ihr Hohlbirnen euch lustig macht!
Ich glaube nicht das nur einer den Mum hätte diesen Dreck mir direkt
ins Gesicht zu sagen.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jöreg

>Ich habs zwar bis zum Dipl.Ing.(TU) gebracht

Boah, herzliche Glückwünsche!

>Klugscheisser
>Kotze
>Sack
>Abkotzen

Du hast ja, ein wirklich reichhaltiges Vokabular, schön dass jetzt
jemand in diesem Thread dabei ist, der uns mit vielen netten Worten
begleitet und versorgt...

Tüdeldü...

Autor: Helsinki rockt! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo unbekannter

man braucht nicht unbedingt ne "Glotze" um überhaupt irgendetwas
mitzubekommen. Von "Lordi" hab ich auch nur durch die Welt (eine
Zeitung, für alle, die das nicht wissen) erfahren und die haben wohl
beim "Eurovision Grand Blafasel" gewonnen. Wenn du mehr wissen willst
;) http://de.wikipedia.org/wiki/Lordi

Knorkator sind eine musikalische Formation aus Deutschland und haben
wohl auch mal am Vorentscheid zum Euroblafasel teilgenommen. Siehe ggf.
auch in der Wikipedia, allerdings mit nur einem "R".

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple:
Wer iss Jöreg?

Dideldi

Autor: Mitlesender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habs zwar bis zum Dipl.Ing.(TU) gebracht und viel gelernt aber
solche Klugscheisser gehen mir immer noch auf den Sack.

Viel techn. Zeugs hastte gelernt. Aber deine fehlende Emotionale
Intelligenz sagt mir, daß du für Führungsaufgaben nicht geeignet bist.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mitlesender

Sehr schön ausgedrückt...

Musik ist eben was feines, emotionales, evtl. sogar romantisches - und
sie verbindet Menschen und Kulturen

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das mit Knorkator nicht etwa zur gleichen Zeit wie Sido?
Oder waren da 1-2 Jahre dazwischen?
Statt der beiden ist entweder Stefan Raab oder Guildo Horn gefahren...

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte ich wegen meines Diploms vornehmer werden? Mit solchen
Dummschwätzern muss man einfach Tacheles reden. Oder nicht?
Ich weiss Du bist ein ganz Vornehmer(applepie)! Es tut mir wirklich
leid, dass ich deine ungewaschenen Ohren geschändet habe. Du denkst
höchstens mal  etwas Böses! Ich möchte mich doch tief verneigen vor
soviel Tugend und Benimm.
Übrigens mein Vorname ist Jörg (falls das Rahul auf die Reihe kriegt)
Rahul das hört sich türkisch an:-)). Na dann sei Ihm verziehen.

Autor: keks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KNORKATOR wurde damals von der bildzeitung unrecht getan. es wurde
behauptet der keyboarder hätte sein zeuch mit einem baseballschläger
zertrümmert.

das ist unwahr. es war eine axt. schön in gelbes plüsch eingewickelt.

1234567890

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh! Emotionale Intelligenz! Toll! Wo hast Du denn das gelernt
Mitlesender?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rassisitisch werden wir auch noch...
Ich komme aus einem Land, das schon Kultur hatte, als deine Vorfahren
noch auf Bäumen lebten. (Soviel zum persönlich werden).

Zum Thema Diplom: Hab auch eins...
Und eigentlich erwartet man von jemandem mit einem akademischen Grad
etwas mehr...

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer ist jetzt rassistisch Rahul?
Dein Land (welches auch immer) ist besser als das aus dem ich komme
(D)?
Du bist ein leuchtendes Vorbild deines nicht näher bekannten Landes!
Warum lebst Du dann hier (A,D,CH oder wo?)?
Natürlich bin ich ein Rassist! Anders als Andere gebe ich das sogar
zu!
Die Meisten sagen das nur nicht und machen immer nur auf Multikulti.
Das finde ich zum Kotzen! Ich sage was ich meine und meine was ich
sage.
Ist mir wurscht was man über mich denkt in dieser Beziehung. Ich habe
meine Meinung und Schluss?
Und das war es, ich klinke mich jetzt aus!

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Da kann ich Dir nur beipflichten, kurz 100% ACK

@Joerg
> blafaselnichtwichtig ... Ich möchte mich doch tief verneigen vor
soviel Tugend und Benimm.

Dankeschön, Dir sei verziehen, da Du ja zur geistigen Elite dieses
Landes gehörst...

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rassisitisch bedeutet (für mich) einfach nur, dass man jemand anders
nach seiner Hautfarbe, Herkunft oder dergl. beurteilt.

>Warum lebst Du dann hier (A,D,CH oder wo?)?

Weil ich hier geboren und aufgewachsen bin (der Rest wurde vorher
woanders gemacht...)

>Ist mir wurscht was man über mich denkt in dieser Beziehung.
Da wirst du eine Menge Freunde haben...

>Ich habe meine Meinung und Schluss?
Deine Meinung lasse ich dir gerne. ^ Müsste da nich ein "!" stehen?

>Und das war es, ich klinke mich jetzt aus!

hmmm...

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil..."@Jöreg"
(Wer's findet, darf's behalten!)

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Keks
>es war eine axt. schön in gelbes plüsch eingewickelt

Ja genau, jetzt wo Du's sagst -> das war schon ein Hammer, noch nie
dagewesen und gleich abgeschossen. Ich fand das Lied garnicht mal
schlecht.

Vielleicht waren die einfach ein paar Jahre zu früh dran.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul

Wer ist eigentlich Paul? (Joerg, Jöreg?)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
APL hat's gefunden!
100 Gummiäxte für APL!

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass Lordi den Song-Contest gewonnen hat finde ich gar nicht so
schlecht, auch wenn ich doch etwas enttäuscht über das Abschneiden von
Texas Lightning war (bin zwar kein Country Fan aber der Song war
perfekt performt, wie man so schön sagt).

Das Etno Pop Gesülze einzelner Auftritte mit viel Erotik im
halbdurchlässigen Tüll als Stimmenköder ging mir jedenfalls kräftig
gegen den Strich, zumal die Ähnlichkeiten mit der Vorjahressiegerin
Russlana zu auffällig waren. Ebenso war die in Fußballstadion Manier
grölende Männerkombo oder die Darbietung mit aufsteigendem Schwan
ziemlich daneben.

Die Finnen sind hier erstmalig Sieger, mit einer ziemlich schrägen Show
und einem schönen eingängigen Song und dass soll ihnen auch gegönnt sein
(unter der Maske wird doch am Ende nicht etwa Hape gesteckt haben - wir
erinnern uns an RIPULI ;))

Man wird das Gefühl nicht los, dass D-Land bei diesem Wettbewerb
unabhängig von den eingebrachten Künstlern mittlerweile irgendwie nur
noch schlechte Chancen hat. Ich glaube fast, man mag uns inzwischen
nicht mehr besonders in Europa und wären wir mit Knorkator aufgetreten,
wäre es wohl ebanfalls ein Flopp gewesen - oder etwa doch nicht?!

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul:
Freunde habe ich von Jahr zu Jahr mehr?
 Du glaubst doch nicht wirklich das eine kleine Minderheit in
Deutschland ausländerfeindlich ist. Die Deutschen waren noch nie
fremdenfreundlich.
Da solltest Du die Leute aber mal hören! Vorneherum immer freundlich zu
Ausländern und hintenrum... Da würden Dir die Ohren abfallen! Die trauen
sich nur nicht ihre Meinung zu sagen. Die sind feige Dir das ins Gesicht
zu sagen!!

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Freunde habe ich von Jahr zu Jahr mehr?
Was soll ich auf diese Frage antworten? Vermutlich "WiRklich?"
(Gegenfragen sind aber unhöflich).
Ich arbeite in einer Firma, die es ohne Ausländer gar nicht gäbe. Diese
Ausländer sitzen aber auf der anderen des grossen Teichs (nicht in der
Richtung, in die du immer guckst).
Bis auf deren Präsidenten (den die meisten von ihnen auch nicht mögen)
sind sie ganz OK.

>Die Deutschen waren noch nie fremdenfreundlich.
Aber Döner, Spaghetti, Kartoffeln und so essen "wir" gerne?

>Und das war es, ich klinke mich jetzt aus!

Das war dann wohl gelogen...

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Aufreger
Ja, allerdings, die "Performance" von Texas Lightning war wirklich
gut.

Das Beste war jedoch der Kommentator Peter Urban, der bei der
Stimmauszählung irgendwann total resignierte und bei jedem Land sagte
"...und wieder keine Punkte für Deutschland von ..."

Ich dachte mir, dass es vielleicht daran liegt, dass Texas Lightning
einen Country-Song liefert, also eine Musikrichtung, die eher den USA
zugeordnet werden kann, als Deutschland.
Die allgemeine Popularität der USA ist m.E. auf Talfahrt. Vielleicht
deswegen "keine Punkte für Deutschland".
Ist aber nur ne Vermutung...

Interessant wäre hier die Meinung von Mehmet Kendi (Threadbeginner).


@Joerg

Wäre Rassissmus nicht ein tolles Thema für einen neuen Off-Topic
Thread. Kurzum, was hat Eurovision und Israel mit Rassissmus zu tun?
Ich gebe zu, wir sind jetzt mehr auf Seite Eurovision denn Israel, aber
weit entfernt von Rassissmus.

Wolltest Du nicht gehen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@APL: Die USA waren doch gar nicht beim ESC dabei (jetzt weiß ich auch
woher Escape-Sequenzen stammen...).
Die hätten "uns" auch keine Punkte gegeben. Die sind auch der
Meinung, eins der Länder, dass an Deutschland angrenzt heisst
"Australia" (heisst es aber nicht... neue Quizrunde eröffnet).

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rahul,
Ich meinte es eher anders herum:
D-Land bekommt keine Punkte, weil alle anderen denken, dass der Titel
von Texas Lightning zu USA-lastig ist, oder sie wirklich kein
USA-Country-Cover mögen.

Ich fand z.B. Daz Sampson (England) /Teenage Life sehr schön, obwohl
ich alles andere als ein Rapper bin. Ich fand es eine "runde-Sache".
Vorallem fand ich den Dialekt niedlich.
Schade eigentlich, dass die auch so schlecht abgeschnitten haben.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple Byte

Zwar reizt es mich ja schon gewaltig, zu diesem und jenem Beitrag
meinen Senf dazuzugeben, aber noch widerstehe ich dieser Versuchung.
Ab und zu scroll ich hoch und lese meine Frage nochmals, weil ich hin
und wieder der Meinung bin, meine Frage falsch formuliert zu haben.
Aber nein; die Frage ist deutsch, gramatikalisch und orthographisch
richtig und - meiner Meinung nach: verstaendlich.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kroatin hatte Beine wie'n Kerl...(das muß mich wirklich beindruckt
haben, sooft wie ich das jetzt anmerken mußte)

Autor: Helsinki rockt! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es gab doch Antworten auf deine Frage... Das Abgleiten der
Diskussion ist hochgradig dynamisch und chaotisch, da kannst du mit der
Fragestellung ja nichts dafür ;-)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Aufklärung an alle. Na, da habe ich ja nichts verpasst.
Der übliche Massenmedienquack eben. Das muss ich mir nicht antun.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mehmed
Schön, dass Du da bist!
Von Grundgedanken her finde ich, dass ein Musik- Kulturevent wie der
ESC (danke Rahul- weniger Tipparbeit) doch nicht nur auf die Staaten
Europas beschränkt werden sollte.
Der Name kommt wohl noch aus der Zeit der "Mitgliedsländer der
Europäischen Rundfunkunion (EBU)". Ich weiss nicht, ob das heute noch
sinnvoll ist.
Aber auf diese Art und Weise werden zumindest alle Interessierten des
ESC sich mal Gedanken über die anderen Länder machen (wenn auch
vielleicht nur kurz)- und das impositiven Sinn.
Das ist doch schon mal eine gute Leistung, im Gegensatz zu : In (Land)
wurden wieder (Zahl) Menschen durch ein/eine (Katastrophe) getötet.
In dieses Genre passt die "Bild" besonders gut hinein (von wegen
zuerst das Blut herauslaufen lassen, vorm lesen).

Das Finnland gewonnen hat, freut mich sehr für die Finnen, da sie
bisher noch nie gewonnen haben -> das nächste mal vielleicht mit
Nightwish?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"ESC" ist nicht meine Schuld:
http://de.wikipedia.org/wiki/Eurovision_Song_Contest

Nächstes Mal tritt Ralph Siegel mit Rammstein an!
Als Titel eine moderne Variante von "Ein Bischen Frieden" (so mit
Feuer und was Rammstein noch so macht....)

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Interessant wäre bestimmt auch Schandmaul "Walpurgisnacht", oder
Subway to Sally, um Rammstein ein kleinwenig zu entschärfen...

>Die Kroatin hatte Beine wie'n Kerl
Vielleicht war's auch einer, wie Israel 2000 (2001?)
Er/Sie hat aber eine wirklich tolle Show geliefert...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Siegel setzt nur eine Tradition fort. Bereits sein Vater war
zusammen mit Gerhard Winkler verantwortlich für die "Capri-Fischer".
Da kann man nichts machen, der Kerl ist halt erblich vorbelastet.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus
Ist doch i.O., wenn er was gutes auf die Beine stellt und es die Leute,
des entsprechenden Landes, mögen und seinen Song als Botschafter
auswählen, ist doch alles in Butter.
Ist doch beim Fussball genauso (z.B. Dts. Trainer und Griechische
Mannschaft).

Mein persönlicher Geschmack sind Ralph Siegel's Lieder nicht, weil
etwas zu altbaksch, dennoch gut zu hören.

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Apple Byte
 .. gut dass Ralph Siegel noch schlechter wegkam, sonst gäbe es am Ende
noch ein "Return of Ralph" mit einer Neuauflage von "ein bißchen
Frieden"  in Rap-Form oder so ähnlich :-). TL (Texas Lightning,
schönes Acronym hehe) kam schon ziemlich USA like rüber, jedoch der
Songcontestsieger hat ja auch nicht gerade einheimische Volkslieder zum
Besten gegeben - aber vielleicht hast du recht, wer weiß?!

@Rufus
nur nichts gegen "Capri-Fischer". Einer der tollen alten Ohrwürmer,
bei denen man so richtig schön sentimental werden kann (zu gegebener
Zeit, bei entsprechender Stimmung), ebenso wie alte Hans-Albers Lieder
oder z.B. Kate Smith von 1938 mit God bless America (Amerikas
inoffizielle zweite Nationalhymne; ich kann nichts dafür, aber dieses
schöne warme Gefühl beim Erklingen dieses Songs hat mir unsere Hymne
leider noch nie abringen können).

Pauschale Ausländerfeindlichkeit sollte man der Mehrheit der Deutschen
nicht unterstellen, weil es schlicht nicht stimmt. Auch wenn immer
wieder einzelne stammtischartig "vom Leder ziehen", hängt das oft mit
aktuellen Nachrichten oder persönlichen schlechten Erfahrungen mit
einzelnen, meist jüngeren Ausländern, aus dem persönlichen Umfeld
zusammen. Z.B. gerade Fußgängerzonen in Innenstädten geben hier für
viele ein problematisches Bild ab, wenn fast ausschlieslich junge
Migranten "abhängen" und laut herum krakelen. Diese Bilder gepaart
mit der Berichterstattung über schlechte Leistungen und Gewalt an
Schulen sowie schlechte Ausbildungschancen für Migranten formen den
Missmut vieler Leute, die wiederum selber von Sozialabbau und
steigenden Belastungen betroffen sind. Da kommt gewissermaßen Eins zum
Anderen. Gut intergrierte (ehemalige) Ausländer die man auch täglich
trifft, grüsst usw. fallen halt einfach deutlich weniger auf. Sie
unterscheiden sich von "uns" in fast nichts mehr und das ist auch gut
so.

Autor: Markus S. (schmidle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Applebyte

"Das Finnland gewonnen hat, freut mich sehr für die Finnen, da sie
bisher noch nie gewonnen haben -> das nächste mal vielleicht mit
Nightwish?"
Gibt es Nightwish noch? Ich dachte die hätten sich aufgelöst.

@ Rahul

"Nächstes Mal tritt Ralph Siegel mit Rammstein an!
Als Titel eine moderne Variante von "Ein Bischen Frieden" (so mit
Feuer und was Rammstein noch so macht...."

Da hat JBO mal so eine Version aufgenommen. Ein bißchen Frieden auf
Rammstein-Sound getrimmt. Das war ziemlich witzig.

Gruß
Schmidle

Autor: Helsinki rockt! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoi,

Nightwish gibt es noch, die haben sich nur von der Tarja getrennt... Ob
sie an den bisherigen Erfolg wieder anknüpfen können, wird sich
allerdings noch zeigen müssen.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tarja, war ja der Zuganker schlechthin.
Weiss eigentlich jemand genaueres warum sie ging?

Autor: Helsinki rockt! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoi,

das ist allerdings wahr. Tarja war schlechthin die "Stimme" und das
"Gesicht" von Nightwish. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass der
Bekanntheitsgrad, zumindestens in der Allgemeinheit (nennen wir es mal
fast Mainstream), zurückgehen könnte.
Sie ist allerdings nicht gegangen, sondern "wurde gegangen" -
aufgrund diverser Konflikte mit der Band. Unter www.nightwish.com lässt
sich dazu irgendwo ein offener Brief der Band dazu finden...

Autor: Mitlesender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helsinki:

Du meinst mit Tarja aber nicht Tarja Halonen? Das ist nämlich die
finnische Staatspräsidentin ...

Autor: Tarja rockt! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoi Rufus,

nein, es geht um die Tarja Turunen :)

Tarja scheint einfach ein finnischer "Allerweltsname" zu sein...

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Milesender
Der Link zu N-TV ist gut, besonders das Medienfenster.
http://www.n-tv.de/671157.html

Da sind recht gute Bilder und jeweils ein asolut genialer Kommentar!

Rahul: Da ist Dein Rammstein ( Ein bischen Frieden?)

Besonders gut ist das Bild von Angela mit Maske und G.W. Bush!

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ein Bischen Frieden" mit Nikole, hat wenigtens mal den 1. Platz
gewonnen!!!

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rammstein mit ihrer Version von "Ein Bischen Frieden" wäre demnach ein
Titelaspirant (Friede, Freude, Eierkuchen und Lordi)...

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und war ein nettes Liedchen obendrein, aber es heißt "Ein bißchen
Frieden" und nicht "Ein Bischen Frieden" höchstens noch "Ein
bisschen Frieden" :)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und "Nicole" und nicht "Nikole", aber das nur der Vollständigkeit
halber ;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöner wird das Stück mit dem enthirnten Text dadurch aber auch nicht.
"Ein bisschen Frieden" ist wie "ein bisschen schwanger" oder "ein
bisschen Tot".
Vielleicht hat das Stück ja gerade deswegen gewonnen.

Ich für meinen Teil find's schade, daß Dittsche nicht besser
abgeschnitten hat. Country ist zwar nicht meines, aber Dittsche hat da
wirklich vorzügliche Arbeit geleistet.

Autor: Apple Byte (applebyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
It's no use crying over spilled milk!

Kung-Fu-Zius :-)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht hat das Stück ja gerade deswegen gewonnen.

Dann hätte Deutschland in den darauffolgenden Jahren immer gewinnen
müssen...

Autor: Hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kein Antisemitismus, keine Provokation, kein ... ,
> kein ... kein ... Nur Neugierde: Was hat Israel mir
> Europa zu tun?

In Europa wurden mal Juden vergast.

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nicht nur das, sie werden seit Jahrtausenden verfolgt...

Aber was hat das damit zu tun, daß Israel nicht in Europa liegt?
Mir ist das ziemlich egal, wer an welchem Wettbewerb teilnimmt, von mir
aus können die auch im Confederations Cup mitspielen ;-)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Confederations Cup

Seit wann spielt Ralph Siegel Tennis? (oder war das eine andere
Sportveranstaltung?)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, es ist Fußball (auch schrötiges Rundballtreten genannt...)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.