www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ächten wir die Profitgierigen!


Autor: Stoppschild (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotz Milliardengewinne sollen 40% der Stellen abgebaut werden! (Ob wohl
auch 40% der Manager entlassen werden?)

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5...

Kündigt eure Verträge mit der Allianz!

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das ist ja mal eine tolle Idee....

Du denkst also dass wenn jetzt alle Allianzkunden kündigen, die
Allianzmanager keine Angestellten mehr entlassen?

Du bist ja ein Held!

Gruß,
Magnetus

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragt doch mal bei Rürup und Lauterbach ( beide u.a. in der
Versicherungsbranche tätig) nach, was Merkel für Fehler gemacht hat und
die Allianz jetzt dafür dem Staat Arbeitslose und HartzIV-Empfänger
hinknallt als Belohnung(?) oder Vorwarnung(?) und das kurz vor der
Reformierung der Krankenkassenbeiträge ......tztztz.

Ich warte nur darauf bis einer endlich mal den Mund gegen diese
Heuschrecken in den Chefetagen aufmacht, vor allem aus den
Regierungskreisen.
Es ist natürlich leichter aus Regierungskreisen zu jammern, uns laufen
die HartzIV-Kosten weg, als mal die Ursache dafür zu bekämpfen...aber
wer beschmutzt schon gerne seine eigene Weste?
Jeder Top-Politiker hat nach als "kleinen" Nebenerwerb einige fette
Posten in der Industrie und muss deshalb schon mal seine sonst grosse
Klappe in dieser Richtung halten. (Meinte damit nicht unseren
Arbeitsminister!!!!)
Na dann weiter mit dem Abstrafen der Regierungen, erst Schröder jetzt
Merkel und wer kommt morgen dran?

Als kleiner Nebeneffekt für die Allianz, Arbeit wird wieder für
Konzerne bezahlbar, denn in einem Jahr müssen die Entlassenen ja jeden
erdenklichen Job zu jeden Preis annehmen, dank Prof. Hartz und seinem
besten Kumpel Schröder ...beide sind nicht davon betroffen, die konnten
sich selber helfen, den Rest stellt dann die Allianz & Co. zu einem Lohn
kurz über HartzIV wieder ein
.... ich finde sowas toll,
.... das bringt uns nach vorne!!!
So steigt wenigstens der Inlandskonsum ...wenigstens bei kik, Aldi &
Co.

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Allianz 30% Netto Gewinn vom Umsatz macht, und 10'0000 Kunden
im Monat verliert, was ist dann wohl die wirkliche Ursache für das
Problem?

Natürlich die zu teuren Versicherungs Verträge. Jetzt könnte man:
a) den immensen Gewinn senken
b) die Kosten reduzieren

Das Management hat sich für b) entschieden, im Hinterkopf dabei vmtl.
50% der Kostenersparnis an die Kunden und 50% an den Gewinn zu
verteilen. Man muss sich ja schliesslich noch steigern....

Leider habe ich keine Versicherung bei der Allianz, ansonsten hätte ich
denen schon einen netten kleinen Brief geschrieben, was mit meinen
Vertrag passiert, wenn die an ihren Plänen festhalten...

Autor: Summa Summarum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Vertragskündigung trifft es wieder nur die verbliebenen
Angestellten, die dadurch auf noch wackligere Stühle kämen.
Außerdem ist da auch noch die Dresdner Bank, bei der man dann die
Konten kündigen müßte.

Das Einzige, was passiert; - die potentiellen Hartz-Empfänger müssen
aus Geldmangel ihre Versicherungen kündigen.

Das Kroppzeug, was diesen Mist verbricht, trifft man nicht. :-((

Summa Summarum

Autor: OMG! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit der Vertragskündigung trifft es wieder nur die verbliebenen
>Angestellten, die dadurch auf noch wackligere Stühle kämen.

Nein, ich denke nicht. (leider ist das Desinteresse zu groß, denn es
trifft ja nur die anderen und nicht einen selbst, so wird also mal
wieder gar niemand aus Protest kündigen)
Die Kunden würde damit also zur Konkurrenz wechseln, die dann die alten
Allianz Mitarbeiter einstellen kann um dem Ansturm gerecht zu werden
;-)

Noch mehr Mitarbeiter kündigen? Sicher, am besten wenn gleich nur noch
die Manageretage übrig bleibt und die Kunden von Onlineportalen und
Computerhotlines bedient werden. So ist die Vision, siehe Telefon und
Handyanbieter.

Autor: Summa Summarum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Pressekonferenz wurden Krokodilstränen geweint. Abends kamen
die Herren Vorstände dann sicher vor Lachen nicht in den Schlaf.
Aber gut platziert war der Coup; während der Waldmeisterschaft haben
die Leute nur noch schwarz/weiße Kugeln vor Augen, da geilen sich dann
weniger Menschen dran auf.
/Ironie an
Wahrscheinlich werden die rausgeworfenen (Entschuldigung - es heißt ja
heute "freigesetzten") Mitarbeiter dann zu irgendeinem Beruf in der
Elektrobranche umgeschult. (Natürlich auf Kosten der Allgemeinheit)

Da soll es ja laut BDI einen Fachkräftemangel geben.

\Ironie aus

Summa Summarum

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde die Kündigungen auch dreist, aber so ist die Marktwirtschaft
nunmal. Vielleicht ist es auch gar nicht so schlecht, denn dann müssen
wir uns Gedanken machen wie wir das Geld in der Gesellschaft gerechter
verteilen, wenn denn nur noch Arbeit für wenige da ist. Irgendwo muss
es ja geblieben sein, das Geld was die Allianz einspart. Und von dort
holen wir es uns schön zurück... Wär mein Vorschlag...

3N

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem, sollen die die Angestellten fürs Däumchen drehen
bezahlen, bloß weil sie Riesengewinne haben?

De facto ist das vorhandene Kapital heute umgekehrt proportional zur
Zahl der benötigten Arbeitskräfte für dessen Vermehrung.

Der Schwindel fliegt irgendwann auf, wenn jeder versucht ohne
materielle Produktion (also Wertschöpfung) Geld zu verdienen. Dann
verkaufen sich alle untereinander nur noch Papier (Aktien).

Private Banken, Versicherungen, Krankenkassen sind einfach nur
überflüssig. Eine staatliche Organisation würde vollkommen reichen.
Diese wäre natürlich genauso teuer, aber dafür hätte sie einen riesigen
Wasserkropf an Mitarbeitern, und das ist ja genau das was ihr wollt!?

Autor: punktrichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Punkte Alex.
Es ist auch meine Meinung, dass dieser Vorfall mal wieder zeigt, wie
der Profit in der nichtwertschöpfenden Welt derzeit unverhältnismäßig
hoch ist. Wer bezahlt denn die Krawattenfuzzis? Woher kommt denn das
Geld? Natürlich von der wertschöpfenden Minderheit in dieser
Gesellschaft. Es ist ein kleiner Vorteil unseres markwirtschaftlichen
Systems, dass ab und zu bereinigt wird. Es trifft die betroffenen Leute
zwar unverhältnismäßig hart, aber so funktioniert die Wirtschaftsbalance
nun einmal. Würde der Staat ähnlich handeln und nicht jedes Jahr seinen
Verwaltungs- und Kontrollapparat vergrößern, sondern
markwirtschaftliche Instrumente berücksichtigen, dann wäre das
Staatsdefizit bald auch kein Thema mehr und unter dem Strich ginge es
dann (fast) Allen besser. Auch denen, die dadurch momentan schlechter
gestellt sind. So etwas dauert natürlich etliche Jahre, wenn man nur
einmal anfangen würde.
Ich bin übrigens nicht bei der Allianz versichert, da mir diese viel zu
teuer ist und auch ich finde die Arroganz der Chefetage, insbesondere
des Chefs zum k*tzen!

Autor: d p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke auch wenn von heut auf morgen alle Kunden bei der Allianz
kündigen würden, müßte der Vorstand sich für etwas anderes
entscheiden!!! Aber so ist es ja die bequeme Art und in meinen Augen
die dümmste und nur kurzfristigste .... aber die Herren sind ja
gebildet und wissen was sie tun.

Der Kunde ist König und hat die MACHT etwas zu bewegen..... aber man
muss ja auch nich kündigen, sondern könnte jetzt eine prozentuale
Senkung der Beiträge, der wegfallenden Arbeitsplätze fordern. Denn
warum soll ich so "hohe" Beiträge bezahlen...............

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Aber so ist es ja die bequeme Art und in meinen Augen
>>die dümmste und nur kurzfristigste .... aber die Herren sind ja
>>gebildet und wissen was sie tun.

Ja es ist dumm, aber was passierte wenn sie es nicht machen würden ?
Allianz gäbe es dann nicht mehr dafür aber die Konkurrenten die diesen
Schritt gemacht haben, und die eingezahlten Prämien der Kunden wären
pfutsch. Ergo: eine Spirale die nur gestoppt werden kann wenn alle das
Interesse daran hätten oder eben bis sie sich selber stopt und
zusammenbricht.

Sogesehen kann man den feinen Herren nur indirekt einen Vorwurf machen,
ICH wüsste NICHT wie ich an deren Stelle anders handeln könnte.

Gruß Hagen

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.